Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „Zustand“

Die gefährlichsten Drogen der Welt

Die totale Abhängigkeit – krankmachend und gefährlich – Rauschmittel

Die gefährlichsten Drogen der Welt

Die gefährlichsten Drogen der Welt

Gerade zu einer Zeit wie Neu Jahr, werden Drogen besonders häufig konsumiert. Darunter fallen legal als auch illegal konsumierte Drogen. In über 70% der Fälle sind die genauen Risiken nicht bekannt. In den der Mehrheit sind sich allerdings alle einige, während des Konsums sind die Nebenwirkungen nicht von Bedeutung. Die Furcht, abhängig zu werden, ist bei den meisten sehr gering. Doch gerade Gelegenheiten führen zum Dauerkonsum.

Legale Drogen wie Tabak und Alkohol werden dabei meistens unterschätzt. In Deutschland sterben jedes Jahr, knapp 80.000 Menschen an Alkoholkonsum. Dies entspricht ca. 9% aller Todesfälle. Dabei sind Autounfälle und andere Katastrophen die unter Alkoholeinfluss entstanden sind nicht mit eingerechnet. In Deutschland sind 2.000.000 Menschen Alkoholkrank und weitere 10.000.000 davon gefährdet.

Nur weil eine Droge legalisiert wurde bedeutet es nicht, dass diese nicht gefährlich ist. Gerade Alkohol und Tabak haben schwere Auswirkungen. Einer der Gründe weshalb diese legalisiert sind, sind zum einen die Steuereinnahmen und zum anderen der historische Hintergrund.

Menschen unter Drogeneinfluss verhalten sich bedeutend anders. Dadurch entstehen Verhaltensweisen die oft zu Problemen führen oder gar zum Tode. In den USA wird großflächig aufgeklärt. Ob es sich um Alkohol oder um Amphetamine handelt. Mit abschreckenden Bilder, Nachrichten oder Filmen wird gegen Drogen geworben.

Die Aufschriften in Europa auf den Zigarettenpackungen waren ein erster Schritt, jedoch könnten diese weitaus besser gestaltet werden. In Thailand z.B. werden Fotos von schwerst Kranken abgedruckt. Diese haben eine weitaus stärkere Abschreckungswirkung als bloße Aufschriften.

Fotos von Erkrankten Nikotinsüchtigen aus Thailand

Fotos von Erkrankten Nikotinsüchtigen aus Thailand

Die gefährlichsten Drogen der Welt – Nach Abhängigkeit sortiert:

  1. Crack (sehr hohe Gefahr bei Erstkonsumenten Abhängig zu werden)
  2. Heroin
  3. Kokain (zweithäufigste Droge Weltweit „687 Tonnen“ nach Cannabis)
  4. Barbiturate
  5. Methadon
  6. Alkohol
  7. Ketamine
  8. Benzodiazepine
  9. Speed/Amphetamine
  10. Tabak/Nikotin
  11. Burprenophin

Weiter unten in der Tabelle findet sich LSD (14), Ritalin (15), Anabolika (16) und Ecstasy (18).

Anti Drogenkampagne aus den USA - Crystal Meth

Anti Drogenkampagne aus den USA - Crystal Meth

Die Rauschzustände sind meist sehr angenehm für die Betroffenen, auch wenn diese ihre Umwelt nicht mehr richtig wahrnehmen können. Doch der Zustand nach dem Konsum, wenn die Wirkung nachlässt ist meist sehr unangenehm und führt bei einigen Drogen dazu, dass der Konsument sich  erneut eine Dosis einnehmen muss.

Bei Crack verliert sich die Wirkung beim Rauchen nach ca. 5-15min. Die Nachwirkungen treffen unmittelbar danach ein und werden von allen Betroffenen übereinstimmend als sehr unangenehm beschrieben.

Dies sind einige der körperlichen Entzugserscheinungen von Crack Cocain:

  • unkontrolliertes Muskelzucken, Zittern bis hin zu Schüttelfrost
  • Schwächegefühl und Müdigkeit
  • Hautjucken
  • Bluthochdruck
  • Kreislaufzusammenbrüche

Bei Langzeit Konsumenten trifft außerdem hinzu, dass die Zähne ausfallen (Dies passiert auch bei Kokain)!

Außerdem erleiden die Betroffenen noch psychische Schäden unter anderem:

  • Charakterveränderung
  • Der Konsument fühlt sich einsam und er wird häufig von der Umwelt als aggressiv wahrgenommen.
  • Wahnvorstellungen, Psychosen, Dermatozoenwahn = (Betroffene denken, dass Insekten oder Würmer unter ihrer Haut stecken)
  • Soziale Vereinsamung
Die gefährlichsten Drogen der Welt

Die gefährlichsten Drogen der Welt

Kokain wird immer häufiger in Europa konsumiert. Besonders bei jungen Menschen die einfach mehr Leistung und Spaß haben möchten. Ein Arbeiten unter Kokain ist dennoch möglich. Dies ist der Hauptgrund warum die oberen Schichten die Gründer des Kokainkonsums auf der Welt waren. Der Preis spielte dabei die zweite Rolle. Angeblich konnte auch im Bundestag und EU-Parlament in Brüssel Kokainspuren auf den Toiletten nachgewiesen werden.

Spanien ist im europäischen Vergleich, dass Land welches am meisten Kokain konsumiert. Vier Prozent der Gesamtbevölkerung haben bereits schon einmal Kokain konsumiert. In der Hauptstadt Madrid sind es sogar 15%. Einer der Hauptgründe dafür, dürfte wohl der sein, dass das Kokain meistens aus Südamerika (Kolumbien, Peru und Bolivien) kommt und in Spanien das erste Mal europäischen Boden berührt.

Die Konsumenten von Kokain steigen in Europa drastisch an. Doch es wird leider viel zu wenig dagegen getan. Nicht nur der Zoll muss hier durchgreifen, auch mit gezielten Kampagnen schwächt man den Markt.

Eine Aufklärung wirkt meistens besser als strengere Kontrollen oder Strafen.


Wie kann man besser, im Kampf gegen Drogen, vorgehen

View Results


Loading ... Loading ...

Einem Menschen das Leben retten

Helfer in der Not sein – Das ist kein Spass. Stehen Sie ihrem Mann, wenns drauf ankomt

Leben retten

Leben retten

Hoffen wir, dass es nie passiert. Dass Sie alle folgenden Tipps nie brauchen, weil in Ihrer
Gegenwart nie ein Mensch angefahren wird und keiner ohnmächtig umfällt. Wenn es doch
passiert, ist es wichtig, dass Sie wissen, was zu tun ist.
Aber vor allem: Sehen Sie nicht weg! Die meisten Menschen sterben nach Unfällen immer
noch, weil keiner hilft, nicht, weil jemand vielleicht falsch hilft. Richtig zupacken ist allerdings
am besten. Die 5 Top-Tipps zur Rettung eines Menschenlebens.

1. Eigensicherung

Sie nützen keinem, wenn Sie sich selbst in Gefahr bringen. „Überprüfen Sie erst mal genau die
Situation, in die Sie eingreifen“, erklärt der Erste-Hilfe-Experte Stefan Osche vom Berliner
Roten Kreuz. Greifen Sie nur so ein, dass Ihre eigene Sicherheit gewährleistet ist. Zur Not
ziehen Sie andere Passanten heran, die Sie absichern, etwa beim Bergen eines Unfallopfers.

2. Retten aus der Gefahr

Ein Mann bewusstlos in einem Auto, ein Kind verletzt auf dem Asphalt: Holen Sie diese
Menschen als Erstes dort weg. „Raus aus dem Gefahrenbereich, das ist zunächst einmal das
Wichtigste.

3. Zustand prüfen

„Ist der Verletzte bei Bewusstsein? Ist er ansprechbar? Atmet er? Fühlen
Sie einen Puls? All dies sind wichtige Informationen für Sie, aber auch für die
Rettungssanitäter.“ Fühlen Sie den Puls am Hals. Nichts zu spüren? Dann müssen Sie
umgehend mit der Herz-Lungen- Belebung beginnen (siehe Punkt 5).

4. Notruf absetzen

„Haben Sie den Zustand des Verletzten einigermaßen erfasst, geben Sie einen Notruf ab“,
sagt Stefan Osche.
„Melden Sie Ihren Namen, Standort und alles, was Sie über den Zustand des Opfers wissen.“

5. Lebensretende Maßnahmen

Bewusstlose bringen Sie am besten sofort in die stabile Seitenlage (siehe Illustrationen auf der
linken Seite). Bei Atemstillstand müssen Sie nach der folgenden Regel eine Mund-zu-Nase-
Beatmung durchführen: Mund zuhalten, Nase mit Ihrem Mund fest umschließen, normal
ausatmen. Danach das Ausatmen des Opfers abwarten, Luft holen, wieder beatmen. Dies alle
4 Sekunden wiederholen. Bei Herzstillstand massieren Sie die Stelle mit den Handballen zwei
Finger breit über dem Brustbein, indem Sie rhythmisch 15-mal 4 bis 5 Zentimeter mit Kraft
nach unten drücken. Anschließend 2-mal beatmen, danach wieder massieren. Setzen Sie dies
so lange fort, bis die Atmung des Opfers wieder einsetzt.
„Keinen verderben lassen, auch nicht sich selber, jeden mit Glück erfüllen, auch sich. Das ist gut“
Bertolt Brecht, Schriftsteller 5PUNKTE

Was sollte man alles beachten beim Autokauf

Die wichtigsten Merkmale an einem Auto die man leicht selbst kontrollieren kann




Gebrauchtwagenkauf

Gebrauchtwagenkauf

Es gibt natürlich sehr viele Dinge auf die man achten sollte wenn man ein Auto kaufen möchte. Ich habe einmal hier die wichtigsten Dinge aufgeführt die mir eingefallen sind. Bitte kommentieren wenn eurer Meinung noch etwas entscheidendes fehlt. Dann wird das natürlich mit aufgenommen.




Das sollte beim Kauf eines Gebrauchtwagens überprüft werden:

Aussen / Zustand / Pflege / Unfall / Diebstahl

Gebrauchtwagenkauf Aussenzustand

Gebrauchtwagenkauf Aussenzustand

  • Gesamtzustand des Fahrzeuges (Dellen, Rost, Matte Lackfarbe etc.)
  • Ist in den Scheinwerfer Wasser
  • Sind die Reifen einseitig abgefahren (Wenn ja, ist die Spur verstellt)
  • Sind die Felgen verbeult oder stark verkrazt (Schlechter Umgang beim einparken)
  • Gibt es verschiedene Abstände zwischen den Türen oder dem Kofferraum (Unfall!)
  • Ist an den Gummis an der Türe Lack (Unfall!)
  • Befindet sich irgendwo im Fussraum oder unter dem Sitz versteckt Glassplitter (Einbruch)
  • Ist das Lenkrad oder die Sitze sehr abgenutzt (evtl. falsche KM Anzeige bei hohem Verschleiss)

Fahrverhalten / Pflege / Wartung / Reperaturen

Gebrauchtwagenkauf Innenausstattung

Gebrauchtwagenkauf Innenausstattung

  • Der Motorstart sollte schnell und mit einer konstanten Drehzahl sein (quitscht der Start ist er verschlissen)
  • In verschiedenen Drehzahlen fahren und über Huppel fahren. Fenster offen lassen um die Geräusche besser hören zu können. (Sind seltsame Geräusche zu höhren lieber Finger weg.)
  • Mit 20kmh auf einer freien Fläche fahren und schauen ob das Auto, ohne das Lenkrad zu berühren, geradeaus fährt. Anschliessend in eine Kurve fahren und überprüfen ob das Lenkrad wieder von alleine zurück kommt.
  • Auch bei Automatikgetrieben alle Gänge durchschalten. Auch den Rückwärtsgang testen. Einlegen und losfahren. Mal kurz Gas geben dann loslassen, springt der Gang raus ist etwas nicht in Ordnung. (Bei älteren Modellen kann das häufig der Fall sein.)
  • Sollte das Getriebe laut aufheulen ist ein Getriebeschaden nicht weit. Auch darauf achten, dass bei einer voll durchgetretenen Kupplung nicht das Getriebe krazt oder kracht.
  • Pedale überprüfen. Funktionieren diese alle gut und ohne probleme (kein Steckenbleiben). Wenn die Bremse zu tief gedrückt werden muss, ist das ein Anzeichen, dass die Bremsbeläge unten sind. Ausserdem kann man die Gummis am Bremspedal überprüfen, wackeln diese zu stark oder sehen sehr neu aus , sind schon viele KM runter!
  • Wegfahrprobe durchführen. 5 Gang einlegen und die Handbremse ziehen. Danach die Drehzahl auf 3.000 Umdrehungen bringen und halten. Dann die Kupplung schlagartig loslassen. Wenn der Motor nicht absäuft rutscht die Kupplung und muss ersetzt werden.
  • Wenn beim Leerlauf ohne Kupplung ein Geräusch ertönt das beim treten der Kupplung aufhört ist vermutlich Kupplungsdrucklager kaputt. Wenn beim schnell Gas geben oder wegnehmen ein schlagendes Geräusch ertönt sind die Antriebsgelenke oder die Differnzial kaputt. (Alles sehr teuer!)
  • Bremsen! Zieht beim Bremsen das Auto in eine Richtung liegt ein Mangel vor.  Bei einer Vollbremsung sollte es nicht ruckeln sonst sind die Bremscheiben oder Bremstrommeln kaputt. Beim ersten drittel sollte die Bremskraft schon Wirkung zeigen. Verkürzt sich die Länge des Bremspedalweges ist evtl. der Bremszylinder undicht.
  • Bei ABS sollte das rütteln im Bremspedal gleichmässig sein und das Auto darf nicht blockieren und muss weiterhin lenkbar sein.
  • Handbremse! Diese sollte das Auto in dem 5ten einraster zum stehen bringen (Berghang zB).
  • Die Drehzahl sollte bei ca. 800U/Min liegen. Und er sollte gleichmäßig und ruhig laufen.
  • Bei ca. 2.000 U/Min im 3 und 4 Gang fahren. Das Gas schlagartig wegnehmen und nach 2-3 Sekunden wieder Vollgas geben, diesen Vorgang zwei bis dreimal wiederholen und hören ob ein knacksen oder schlagen zu hören ist. Falls ja, ist die Gummilagerung verschlissen oder abgerissen. Beim Abbiegen (nur Vorderradantrieb) 90° Kurve langsam Anfahren und immer schneller werden. Hört man auch hier merkwürdige Knacks-Geräusche stimmt mit der Antriebswelle etwas nicht.
  • Auf alle Instrumenten Lampen achten. Öl-Lämpchen etc.
  • Alle Lichter überprüfen (Blinker, Bremse etc.)

Das ist ersteinmal alles was mir zu diesem Thema einfällt. Mit diesen Tipps ist man auch als KFZ Neuling etwas besser beim Gebrauchtwagenkauf beraten.

Hier gibts den Artikel als Druckversion in PDF.

– – – „Gebrauchtwagenkauf -Leitfaden“ – – –

Viel Glück!

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Halten Sie den militärischen Eingriff für richtig?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare