Artikel-Schlagworte: „Türkei“

Syrien im Nebel des Kriegs

Syrien-2011Seit dem Ausbruch des Bürgerkrieges im März 2011 in Syrien ist die Lage unübersichtlich. Nach Informationen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte starben mehr als 270.000 Menschen und 2.000.000 verletzte, ca. 11.000.000 Menschen sind auf der Flucht. Doch was ist die Kernursache für den Konflikt und wer ist darin beteiligt? Religionskrieg, Bürgerkrieg, Stellvertreterkrieg zwischen USA-RUSSLAND.

Interessen/Ziele der Konfliktparteien in Syrien

USA

nahm den Terroranschlag vom 9/11 (nine-eleven) im Jahre 2001 als Vorwand, in Staaten einzumarschieren, oder durch Unterstützung der dortigen Opposition die dortigen Regierungen zu stürzen und Regierungen einzusetzen, die die Interessen der USA unterstützen:

IRAK: Sturz der Regierung Saddam – Zugriff auf dortige Ölquellen: amerik. Ölfirmen beuten aus

AFGANISTAN: Sturz der Taliban – Gas-Pipeline zwischen Turkmenistan und Pakistan unter Umgehung von Iran und Russland; inzwischen gebaut unter Führung des amerikanischen Unternehmens Uno.cal

LYBIEN: größtes Ölvorkommen Afrikas (USA, FR, GB, I)

SYRIEN: Ziel – Sturz des Assad-Regimes, um Regierung zu installieren, die Interessen der USA vertritt. Veränderung des Einflusses von Russland und Iran.

Kampagne auch als „Den Sumpf austrocknen“ bekannt

Konkrete Handlungen der USA in Syrien

  • Waffenlobby: Waffengeschäfte mit Saudi-Arabien, Katar
  • Waffenlieferungen an Aufständische
  • Bombenangriffe auf IS
  • Saudi-Arabien als verbündeter des Westens erhalten
Verbündete unter US-Führung
  • Frankreich, Großbritannien, Deutschland
  • Israel
  • Saudi-Arabien: Suniten
  • Katar: Suniten
  • Türkei
  • Kurdische Peschmerga

RUSSLAND

  • Seit Jahrzehnten Verbündeter Syriens – sichert sich dadurch Einfluss im nahen Osten ( Reich an Erdöl und Erdgas)
  • Einziger Militär Stützpunkt im Nahen Osten ist der Hafen Tartus in Syrien
  • Mit den Verbündeten Iran, Irak, Syrien bleibt der Verlauf von Erdöl-Erdgas-Pipelines zum Mittelmeer und damit zum europäischen Markt geöffnet
  • Wehrt Zunahme des Einflusses von Saudi-Arabien, Türkei und im Hintergrund haltenden USA ab.
  • Luftangriffe gegen syrische Rebellen und IS
Verbündete unter Russlands Führung
  • Syrische Regierung (Assad) Alawiten (Schiiten)
  • Iran Schiiten
  • Libanesische Hisbollah Schiiten
  • Schiitische Kämpfer aus Irak und Afganistan
  • China im Hintergrund

Lokale Kämpfer

  • IS irakische Suniten
  • Syrische Rebellen: freie syrische Armee, Al Nusra-Front = syrische AL Qaida
  • Andere Kurden: syrisch-kurdische Volksverteidigung YPG, türkisch-kurdische PKK

Jemand der Hilfe sucht sollte Hilfe erhalten!

Caritas Flüchtlingshilfe…

Syrien-Konflikt, Wer kämpft gegen Wen?

Syrien-Konflikt, Wer kämpft gegen Wen?

Zusätzliche Infos über dieses Thema
Katar Saudi-Arabien Quelle: Wikileaks.org

Quelle: Wikileaks.org

 

Falim der türkische Kaugummi

Der etwas andere Kaugummi im Test

Falim tuerkischer Kaugummi

Falim tuerkischer Kaugummi

Der wohl bekannteste türkische Kaugummi welcher es auch nach Deutschland geschafft hat ist wohl Falim. Diesen Kaugummi bekommt man nicht überall und ist auch nicht jedem sein Fall. Falim Kaugummi wird von der International tätigen Firma Mondelez International mit Hauptsitz in Deerfield Illinois USA, hergestellt und vertrieben. Mondelez ist der drittgrösste Nahrungsmittelhersteller der Welt nach Nestle und PepsiCo. Mondelez vertreibt unter anderem auch Produkte wie Milka, Ritz, Philadelphia, Nabisco, LU, Cadbury, Chips Ahoy!, Tuc sowie Toblerone.

Falim wird in verschiedenen Geschmacksrichtungen verkauft. Und genau da ist auch schon der Punkt weshalb er bei einigen nicht ankommt. Denn Falim ist wohl einer der Kaugummis welche tatsächlich vom ersten Biss ab keinen Geschmack haben. Das Aroma welches man riechen kann ist stark aber der Geschmack bleibt gänzlich aus. Interessant sind zudem die Nährwertangaben. Denn eigentlich könnte man den Kaugummi auch als Falim Zero verkaufen. Es gibt keinerlei Zucker, Fette oder sonst etwas. Doch dennoch ist dieser Kaugummi sehr beliebt. Besonders bei Türken da sie dieses Produkt mit der Kindheit oder dem Besuch in der Türkei verbinden.

Wer Falim nicht kennt sollte einen Versuch wagen und ihn ausprobieren. Der Preis für 100 Stück liegt im Handel bei ca. 4€.

Viel Vergnügen.



Schmeckt dir Falim Kaugummi?

View Results


Loading ... Loading ...

Mondelez International Kaugummi Falim - Zutaten und Inhaltsstoffe

Mondelez International Kaugummi Falim – Zutaten und Inhaltsstoffe

Günstige Sommerferien buchen

Günstig in den Urlaub mit diesen Spartipps

Traumurlaub - Guenstige Sommerferien buchen

Traumurlaub – Guenstige Sommerferien buchen – Quelle: urlaubsguru.de

Wer noch günstig in die Sommerferien möchte muss sich beeilen. Die meisten guten Angebote sind schon länger vergriffen. Zurzeit sollten Sparfüchse die Balearen, Kanaren sowie Italien meiden. Denn gerade in den nahen Mittelmeerländern sind die zu erwarteten Touristenzahlen deutlich höher als in den vergangenen Jahren. Grund dafür sind die immer prekärer werdenden Situationen in den nordafrikanischen sowie dem östlichen Mittelmeer Ländern.

Doch gerade dort lässt es sich günstig Urlaub machen. Ob und in wie fern es in Ägypten oder der Türkei zurzeit gefährlicher ist als in Spanien ist sowieso unklar. Doch den besseren Deal macht man zurzeit wirklich in Ägypten. Fünf Sterne Hotels mit All inclusive Angeboten gibt es deutlich günstiger als in Spanien zum Vergleich.

Hier einige super Angebote für eine Woche Urlaub, All inclusive, zwei Personen, 5 Sterne Hotels, August 2016

Radisson Blue Resort, Sharm El Sheik 5* – 385€

Sheraton Sharm Hotel, Resort, Villas & Spa 5* – 394€

Baron Resort Sharm El Sheikh 5* – 413€

Radisson Blue Resort, Sharm El Sheik

Radisson Blue Resort, Sharm El Sheik

Sheraton Sharm Hotel, Resort, Villas & Spa

Sheraton Sharm Hotel, Resort, Villas & Spa

Baron Resort Sharm El Sheikh

Baron Resort Sharm El Sheikh

Das wahre Leid der Flüchtlinge

Die negative Stimmung nimmt immer mehr überhand

So könnte es jedem von uns einmal ergehen

So könnte es jedem von uns einmal ergehen

Flüchtlinge, das Unwort des Jahres 2015 und vermutlich auch das des Jahres 2016. Jeder redet mit jedem und überall darüber, meistens jedoch nicht positiv. Doch haben die wenigsten Leute aktuelle Flüchtlinge gesehen, mit Ihnen gesprochen oder gar Probleme mit ihnen gehabt. Dennoch, der Flüchtling ist der Buhmann der Nation und wird gerade politsch sehr für Wählerstimmen missbraucht.

Was allerdings sehr viele vergessen, geflüchtet wurde im Prinzip schon immer. Sei es die Ostdeutschen in den Westen, Ex-Jugoslawen nach Europa oder andere politsch, wirtschaftlich oder religiös verfolgte.

Wer heutzutage mit jemanden in Deutschland über Flüchtlinge spricht trifft häufig auch auf Menschen welche direkt oder indirekt ihre Lebenssitution durch eine Ausreise bzw. Flucht verbessert haben. Doch aktuell hört man dennoch nur schlechtes zu den Flüchtlingsströmen der aktuellen Stunde.

Welches Leid und welche Geschichte hinter jedem Menschen steckt, dass wissen die wenigsten geschweige denn interessiert überhaupt jemand.

Wer sich noch nie im Kugelhagel befand oder in einer solchen aussichtlosen Situation voller Angst und Furcht was die Zukunft birgt wird es vermutlich auch nur schwer nachvollziehen können. Denn nur die Taten einzelner weniger zu sehen ist kein Anlass es auf 1.5 Millionen zu schliessen. Das wäre der gleiche Sachverhalt wie wenn 10 Münchner sich in Mallorca daneben benehmen. Deshalb sind nicht alle Menschen aus München schlechte Menschen?!?

Es gilt zu relativieren und zu verstehen was jemanden dazu bringt alles komplett alles hintersich zu lassen, Eigentum, Hab und Gut, Freunde, Familie, die Heimat um in ein fremdes Land ohne Zukunft zu flüchten. Diese Flucht birgt sehr hohe Gefahren für alle beteiligten wie die Bilder zeigen.

syrisches Kind welches auf der Flucht gestorben ist

syrisches Kind welches auf der Flucht gestorben ist

Es kann doch nur nach vollziehbar sein das Menschen vor Krieg flüchten. Wer selbst Kinder hat oder Menschen die ihm nahestehen muss nur einen Moment sich in die Lage versetzten.

Was wäre wenn mein Sohn tot am Strand liegt, weil wir vor Angst alle sterben zu können, geflohen sind?

Und auch das Argument, „Ich sehe nie verweundete Kinder in europäischen Flüchtlingsheimen“ ist total masslos daneben. Welches verwundete Kind oder auch Erwachsene kann eine solche Strapaze über mehrere tausende Kilometer, teils zu Fuss, auf sich nehmen?

Die eigentichen verletzten sind in den umliegenden Flüchtlingscamps der Türkei, Libanon und Jordanien verteilt oder leider immer noch ohne genügend Hilfe in Syrien oder dem Irak.

Das Unverständniss der Bürger in Europa wird immer grösser. Sie versammeln sich gegen weitere Flüchtlinge und geben somit den rechten Parteien immer mehr Zulauf. Aus Unwissenheit werden falsche Nachrichten verbreitet. Nicht umsonst wird gerade auf Sozialen Medien wie Facebook sehr fleissig über die Flüchtlingsdebatte diskutiert. Doch gerade Menschen mit einem beschränkten Horizont lassen sich ersten schnell beeinflussen und hinterfragen auch nichts. Viele fühlen sich als Experten und meinen sie können Urteile abgegeben zu Themen von denen sie einseitig erfahren haben. Manipulation der Medien gibt es überall, beim einen mehr beim anderen weniger, wichtig ist nur, dass man sich selbst ein Bild macht indem man verschiedene Informationen einfliessen lässt. Doch das macht den meisten zuviel Arbeit oder ihr Intellekt reicht schlicht nicht dafür aus.

Im Gegenzug soll dennoch erwähnt werden, dass niemand Straftaten billigt jedoch immer alles auf Flüchtlinge zu schieben ist schlicht gesagt DUMM.

Es gibt in jeder Volksgruppe, Ethnie, Religion, Familie oder sonst einer Gemeinschaft, Personen welche sich daneben benehmen. Das kann und wird nie anders sein. Genauso wie es aber auch viele geben wird welche extrem positiv auffallen. Lasst euch nicht von Menschen etwas einreden ohne selbst verstanden zu haben was die Wahrheit ist.

Jemand der Hilfe sucht sollte Hilfe erhalten!

 Caritas Flüchtlingshilfe…

 

Update: 11.02.2016 / Ausmass des Syrienkrieges

Seit Beginn des Krieges in Syrien sind bereits eine halbe Millionen Menschen gestorben. Alleine 70’000 davon durch Mangel an medizinischer Versorgung.

11,5% der Bevölkerung ist seit März 2011 entweder getötet oder verletzt worden.

85% der Bevölkerung leben in Armut.

13.8 Millionen Einwohner haben ihren Job oder ihr Geschäft verloren (2010 lebten 20.9 Millionen Menschen in Syrien).

45% der Menschen sind aus dem Land geflüchtet. (Diese Zahl ist noch sehr wichtig, denn wie viele des falschen Glaubens sind, dass nur junge männliche Flüchtlinge in Europa ankommen, kann dies auf keinen Fall zutreffen.)

Mehr dazu Ausmass des Syrienkrieges

Quelle: n-tv.de


Jemand der Hilfe sucht sollte Hilfe erhalten?

View Results


Loading ... Loading ...

Daimler Chef Dieter Zetsche äussert sich

Ja! Zum EU- Türkei Beitritt

Türkei und der EU Beitritt - Quelle: Kopp Online

Türkei und der EU Beitritt - Quelle: Kopp Online

Dieter Zetsche ist sich ganz sicher. Von der Idee die Türkei in die EU zu lassen. Denn ein solches Land mit soviel Potenzial gibt es nicht ein zweites mal so nah an Europa.

Diese Meinung teilen nicht alle. Die Gründe die Zetsche aufbringt sind jedoch äusserst possitiv.

Mehr zum Thema Türkei und die EU im Direktvergleich!

 

Kurzer Ausschnitt aus dem Dialog mit der Bild am Sonntag

„BILD am SONNTAG: Wie stehen Sie zum EU-Beitritt der Türkei?

Zetsche: Für mich ist es schlicht unverständlich, dass wir einen „Tigerstaat“ wie die Türkei, der vor unserer Haustür liegt und zu uns kommen will, nicht hereinlassen. Die Türkei hat alles, was wir an asiatischen oder südamerikanischen Staaten bewundern: eine junge Bevölkerung, die wissbegierig und leistungsbereit ist. Wir haben Fabriken in der Türkei, die Vorzeigewerke weltweit sind. Daraus ergeben sich riesige Wachstumspotenziale für ein etwas behäbig gewordenes Europa. Wir müssten der Türkei die Tür nach Europa ganz weit öffnen, statt immer neue Hindernisse zu errichten, bis eines Tages die Türkei sich von uns abwendet.“


(Nur abstimmen wenn Artikel gelesen!) Soll die Türkei in die EU aufgenommen werden?

View Results


Loading ... Loading ...

Mordanschlag auf Ibrahim Tatlises

Der türkische Superstar schwebt in Lebensgefahr

Ibrahim Tatlises Mordanschlag türkischer Popstar

Ibrahim Tatlises Mordanschlag türkischer Popstar

Der in der Türkei aber auch in Deutschland sehr bekannte Popstar Ibrahim Tatlises schwebt weiter in Lebensgefahr. Er wurde in der Nacht zum Montag in Istanbul in den Kopf geschossen.
Zurzeit befindet er sich im künstlichen Koma. Einige türkische Popstars haben bereits ihr Beileid ausgedrückt.

Dieses Attentat wäre nicht das erste, das auf einen türkischen Sänger verübt wurde. Auch in Deutschland ist es bereits vorgekommen, dass ein Gast auf den Sänger mit einer scharfen Waffe losging.

Hinter dem Attentat wird die PKK vermutet. Näheres ist allerdings nicht bekannt.

Scheidungsrate in Deutschland / EU / der Welt

Scheidungen nehmen Europaweit zu – Woran liegt es?




Scheidungsrate in Deutschland, Europa und weltweit

Scheidungsrate in Deutschland, Europa und weltweit

Die Scheidungsrate nimmt weltweit aber besonders europaweit deutlich zu. Wie kommt es dazu, dass sich immer mehr Menschen scheiden lassen? Einige Antworten fallen jedem aus dem eigenen Leben ein. Doch sind dies wirklich Gründe für eine Trennung?



Die häufigsten Gründe einer Trennung / Scheidung:

  1. Wir haben uns auseinander gelebt. (37%)
  2. Wir waren zu unterschiedlich. (30%)
  3. Das Geben und Nehmen war nicht ausgeglichen. (26%)
  4. Wir hatten unterschiedliche Bedürfnisse nach Nähe und Freiraum. (26%)
  5. Wir konnten nicht miteinander reden. (23%)
  6. Einer von uns ist fremdgegangen. (21%)
  7. Unsere Sexualität ist eingeschlafen. (19%)
  8. Wir hatten keine gemeinsamen Ziele. (17%)
  9. Es fehlte die gegenseitige Unterstützung. (16%)
  10. Einer von uns hat sich in jemand anderen verliebt. (15%)


Sind Ihrer Meinung nach, die meisten Scheidungen begründet?

View Results


Loading ... Loading ...

Diese Probleme gab es mit Sicherheit auch schon vor 25 Jahren als die Scheidungsraten noch bedeutend geringer waren. Jedoch werden diese Gründe heutzutage viel höher eingestuft. Damals fanden die Ehen bedeutend früher statt und oftmals sogar nicht unbedingt aus Liebe. Doch die Menschen mussten miteinander zusammen leben, da ansonsten der Ruf ruiniert wäre. Heutzutage ist es beinahe Mode sich scheiden zu lassen.

Doch ob nach einer Scheidung das Leben wirklich besser oder anders wird ist zu bezweifeln. Denn in der Regel ändern sich die Menschen nicht und die Anforderungen an den neuen Partner bleiben auf einem gleich hohen Niveau. Dadurch entstehen in der neuen Ehe / Beziehung schnell die gleichen Probleme bzw. neue da der Partner vielleicht jetzt Macken hat die der alte nicht hatte.

In der Regel wird meistens damit argumentiert, was man noch nicht ausprobiert oder kennt kann man nicht beurteilen. Allerdings kann man im gleichen Atemzug sage, dass genau aus diesem Grund auch nicht gesagt ist, dass es dann besser läuft!

Sobald zwei Menschen eine längere Zeit miteinander zusammen sind, sei es die Eltern, Geschwister, Freunde oder eben der Lebenspartner, gibt es Auseinandersetzungen. Wenn man es genau nimmt ist der Mensch ein Einzelkämpfer und kommt zu 80% mit sich am besten klar (und das auch nicht immer :-)). Wer vor einer Trennung steht sollte sich daher einmal überlegen ob es wirklich das richtige wäre sich zu Trennung und ob es ohne die Person wirklich besser wird.

Ein gutes Beispiel oder eine gute Erfahrung würde zum Beispiel sein, dass man mit einem guten Freund zusammen zieht und einmal spürt wie es denn sein kann mit einem sehr guten Freund zusammen zu leben. Denn häufig ist die Meinung die, dass man besser mit einem Freund als dem Partner kann. Wer allerdings einmal mit seinem Freund im Urlaub war wird schnell auch da wiederum Fehler feststellen die einen stören. Dies ist genau der Grund weshalb es immer und mit jedem Probleme geben kann.

Es ist immer eine Frage, wie man es nimmt bzw. wie man mit Situationen umgeht. Denn auch eine negative Situation kann positiv aufgefasst werden und dadurch auch besser bewältigt werden.

Eheschließungen in Deutschland

Im Jahre 2008 gab es in Deutschland 378.439 neue Eheschließungen. Davon waren 240.518 neue Ehen und 62.881 Wiederverheiratete.

Bei den Wiederverheirateten muss es nicht unbedingt länger halten. Es kann allerdings sein, dass man aufgrund der Scheidung, bei der neuen Ehen etwas mehr Tolerieren möchte. Dies ist allerdings auch immer unterschiedlich.

Nach wie vielen Jahren Ehe, lassen sich die meisten Scheiden?

Es ist aufgrund von Statistiken sehr deutlich zu sehen, nach wie vielen Jahren sich die meisten scheiden lassen bzw. wann die Ehen zu Bruch gehen.

  1. 16-20 Jahren Ehe
  2. 4-5 Jahren Ehe
  3. 6-7 Jahre Ehe

Laut der Statistik lassen sich somit die meisten nach 16-20 Jahren Ehe scheiden. Dies würde ein Alter von ca.  54 Jahren bei Männern und 51 Jahren bei Frauen ergeben.

Denn das Durchschnittsalter der Eheschließung bei Männern liegt für Deutschland bei, 36,5 Jahren und das der Frauen bei 33,3 Jahren, für das Jahr 2005. Vor 25 Jahren lag das Eheschließungsalter noch bei Männern bei 29,8 Jahren und bei Frauen bei 26,7 Jahren. Einige Gründe sind der Beruf und die Unentschlossenheit bzw. die Angst vor einer Scheidung nach der Ehe.

Geschiedene Ehen nach Ehedauer - Deutschland Quelle: bpb.de

Geschiedene Ehen nach Ehedauer - Deutschland Quelle: bpb.de

Wer stellt die meisten Scheidungsanträge?

Definitiv die Frauen. Denn 55,8% aller eingereichten Scheidungsanträge werden von Frauen eingereicht. Dagegen sind es bei Männern nur 36,2%. Die restlichen Prozent die übrig bleiben, stellen den Scheidungsantrag beide. Die Zahlen sind vom Jahre 2006.

Scheidungsrate in Prozent

In Westdeutschland liegt die Scheidungsrate für das Jahr 2003 bei 43,6%. In Ostdeutschland dagegen bei nur 37,1%. Somit wird sich in Ostdeutschland weniger geschieden als in Westdeutschland.

Die Scheidungsraten haben in den 50er Jahren leicht abgenommen und sind erst wieder in den 60-70er Jahren wieder angestiegen. In den vergangen zwei Jahrzehnten haben die Scheidungsraten deutlicher zugenommen als noch in den Jahrzehnten zuvor.

Die Mehrheit der Scheidungen wird nach einem Jahr in Trennung geschieden. Dabei hat knapp die Hälfte Kinder unter 18 Jahren. Diese sind oft die leittragenden von zwei Erwachsenen die aus Egoismus nicht miteinander können.

Scheidungsrate europaweit und weltweit

Von 1.000 Ehen werden x wieder geschieden. In dieser Auflistung sehen Sie wie viele Scheidungen bei 1.000 Ehen zustande kommen. Dabei stehen die Länder mit der geringsten Scheidungsrate ganz oben.

  1. Belize 0,17
  2. Libyen 0,32
  3. Mongolei 0,35
  4. Tadschikistan 0,36
  5. Bosnien und Herzegowina 0,39

Weitere Länder die weiter unten in der Liste stehen sind: 10. Mexiko 0,62, 11. Usbekistan 0,63, 15. Italien 0,73, 16. Spanien 0,75, 42. Türkei 1,28, 52. europäische Union 2,0, 56. Frankreich 2,05, 57. Kasachstan, 58. Japan 2,11, 73. Deutschland 2,59, 90. USA 3,6, 93 Russland 4,42 und letzter in der Liste ist auf Platz 95. Gibraltar mit 5,57 Scheidungen auf 1.000 Ehen.

Es wundert nicht, dass die ersten Länder in der Liste meist muslimische Herkunft sind. Denn dort ist eine Scheidung besonders von Seiten einer Frau nicht einfach möglich. Vergleich mit der Situation vor einigen Jahrzehnten in Deutschland oder anderen europäischen Ländern. Besonders merkt man das in den streng katholischen Ländern wie Italien und Spanien. Dort nehmen die Scheidungsraten zwar zu sind allerdings noch weit unter den der deutschen. Ob die Religion damit bei hilft Ehen zu bewahren ist Tatsache. Ob die Menschen dadurch glücklicher Leben ist Einstellungssache. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist allerdings, dass durch die Religion Menschen eher zusammen bleiben und evtl. dadurch einiger Ärger erspart bleibt!

Scheidugnen können teuer werden Quelle: netreaper.net

Scheidugnen können teuer werden Quelle: netreaper.net

Scheidungsrate in Europa nach Eheschließungen

Eine weitere und ähnliche Auflistung zeigt die Scheidungen bei 100 Ehen. Vorher wurden die Scheidungen auf 1.000 Menschen besprochen. Diese zeigt einmal wie viele Ehen auseinander gehen im Gesamt zu den Eheschließungen. Die Liste ist nach den Ländern sortiert in denen die meisten Ehen geschieden werden (Stand 2002)

  1. Österreich 54
  2. Großbritannien 53 (Stand 1999)
  3. Deutschland 52
  4. Finnland 49
  5. Niederlande 40
  6. Frankreich 39 (Stand 2001)
  7. EU 25 Länder 34 (Stand 2003)
  8. Polen 24
  9. Spanien 20
  10. Italien 15

In Österreich werden somit die meisten Ehen wieder geschieden. Deutschland belegt europaweit immerhin Platz drei. Bei den südlichen Ländern belegen Italien und Spanien die letzten Plätze. Dies kann wie vorher angesprochen aufgrund der familiären Religionszugehörigkeit bedingt sein. Konservative Menschen scheiden sich seltener.

Doch der Schein des Südens trügt bzw. ändert sich stark. In Ländern wie Portugal, nahm die Scheidungsrate in den letzten 25 Jahren um 89% zu. Dies ist der größte Anstieg in der EU.

In Italien stiegen die Scheidungen um 62% und in Spanien um 59%. Die Moderne nimmt Einzug in die Länder und bringt damit auch ein anderes Verhalten mit sich.

Werbung für Scheidungen in den USA

Werbung für Scheidungen in den USA

Haltbarkeit einer Ehe in Deutschland und Europa

Rein statistisch gesehen hat eine Ehe ein Haltbarkeitsdatum. Zumindest bei einem gewissen Prozentual der Bevölkerung.

In Spanien hält die Ehe, für europäische Verhältnisse, noch am längsten mit durchschnittlich 13,8 Jahren. Deutschland liegt im unteren Mittelfeld mit 10,4 Jahren. Schlusslicht ist hingegen Zypern mit gerade einmal 7 Jahren.

Fazit

Generell ist es eine Einstellungssache ob man mit jemand auskommt oder nicht. Die Einstellungen haben sich allerdings in den letzten Jahren deutlich verändert. Dahingehend verändert, dass viele egoistischer geworden sind und entweder zu hohe Erwartungen haben oder zu wenig dem anderen gegenüber bieten.

Für dieses Beispiel gibt es ein passendes chinesisches Sprichwort:

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von andern. So bleibt dir mancher Ärger erspart!

In diesem Sinne hoffe ich, dass die doch eher trockenen Statistiken einige vielleicht zum nachdenken gebracht hat. Denn, es muss nicht immer alles besser werden, wenn man etwas neu anfängt!

Queelenverzeichniss:

destatis.de, wikipedia.org, eurofound.europa.eu, welt.de, elite-partner.de

Türkei und der EU-Beitritt

Die Türkei im direkten Vergleich mit Deutschland

Immer wieder wird darüber diskutiert, ob die Türkei in die EU mit aufgenommen werden soll. Dabei gibt es die verschiedensden Meinungen darüber. Doch die Mehrheit aller, wissen eigentlich garnicht genau was die Türkei von Deutschland oder umgekehrt voneinander unterscheidet.

Viele machen sich ein falsches Bild darüber wie die Wirtschaft und die Politik in der Türkei aussieht. Amigos-Unidos hat einmal recherchiert, wie der direkte Vergleich, in verschiedenen Bereichen, zwischen Deutschland und der Türkei aussieht.

Bevölkerung Türkei Deutschland im Vergleich

Bevölkerung Türkei Deutschland im Vergleich

Die Türkei unterscheidet sich alleine schon von der grösse und Beschaffenheit des Landes von Deutschland. Die Türkei ist mehr als doppelt so gross wie Deutschland.  In der Türkei ist der Größte teil der Fläche gebirgig.

In diesem fast doppelt so grossen Land leben fast genauso viele Menschen wie Deutschland. Viele von den 72 Millionen Einwohnern leben im Westen des Landes.

Landesfläche & BIP Türkei Deutschland im Vergleich

Landesfläche & BIP Türkei Deutschland im Vergleich

Dort wird auch der größte Teil des Bruttoinlandsprodukt beigetragen. Dieses (BIP) liegt bei einem sechstel des BIP von Deutschland. Allerdings steigt dagegen die Wirtschaft doppelt so hoch wie in Deutschland. Es gab zwar noch, zwischen 2002-2004, einen Hilfkredit gegen den bevorstehenden Bankrotts des Landes, von rund 31 Mrd $ vom IWF, jedoch erholte sich die Wirtschaft sehr gut nach dieser Zeit. Auch heute geht es weiter Aufwärts mit der Wirtschaft und die Zahl der ausländischen Investoren nimmt in der Türkei stettig zu.

Wirtschaftsdaten Türkei Deutschland im Vergleich

Wirtschaftsdaten Türkei Deutschland im Vergleich

Die scheinbar unaufhaltsame Inflation der Türkei ist jedem noch ein Begriff. Die türkische Lira war zeitweise nichts mehr Wert. Eine Millionen türkische Lira entsprachen damals (ca. 2002) 0,5€. Die Zeiten sind allerings vorbei. Die Hyperinflation von 1995 lag bei 150%. Heutzutage ist die Inflation auf einen fast Normalwert gesunken und liegt bei 7,7%. In Deutschland liegt die Inflationsrate bei 2,8%.

Die Wirtschaftssektoren konnten sich in den letzten Jahren stark vergrössern. Dadurch wird mittlerweile in Europa jeder dritte Fernseher in der Türkei produiziert. Ausserdem sind sehr viele europäische Autohersteller dazu übergegangen und haben Standorte in der Türkei aufgebaut. Europaweit führend in der Busproduktion.

Die Türkei ist allerdings noch sehr stark Landwirtschaftlich geprägt. 30,6% der türkischen Erwerbsfähigen arbeiten in der Landwirtschaft. In Deutschland sind nur 2,2% in der Landwirtschaft beschäftigt. Die Türkei ist der sechs grösste Baumwollhersteller der Welt. Und die Tourismusbranche wächst stetig. Im Jahr 2008 beuschten 26,3 Millionen Touristen die Türkei (2005 hatte Spanien 55,6 Mio. Touristen).

Durch die starke Ost West-Verteilung kommt es dazu, dass im Großraum Istanbul 41% der Menschen ein durchschnitts Einkommen der 15 alten EU-Staaten erhalten. Im Osten sind es dagegen nur 7%.

Die Türkei importiert zurseit noch fast das doppelte von dem was sie exportieren. Dies ist in Deutschland anders, hierzulande wird mehr exportiert.

Politisch trifft man in der Türkei auf relativ viele rechtsradikale Anhänger. Bei der letzten Bundeswahl, wählten 14,% aller Wähler, die rechtsextreme MHP (Milliyetçi Hareket Partisi) Partei. Diese ist gegen die EU somit auch den EU Beitritt und setzt sich nur für das türkische Volk ein, Kurden und andere ethnische Minderheiten sind für die MHP nicht gerne gesehen.

Faruk Sen bezeichnete 1986 die Anhänger der MHP als „Neo-Faschisten“ (Türkei: Land und Leute. München 1986, S. 110).


(Nur abstimmen wenn Artikel gelesen!) Soll die Türkei in die EU aufgenommen werden?

View Results


Loading ... Loading ...

EM 2012 Qualifikationsspiel – Deutschland vs. Türkei

Qualifikationsspiel für EM 2012 in der Ukraine und Polen

EM 2012 Ukraine Polen Qualifikation

EM 2012 Ukraine Polen Qualifikation Quelle: News-Item.de

Am kommenden  Freitag 08.10.2010 um 20:45 Uhr, trifft Deutschland auf die Türkei. Das spielt wird bereits sehenssüchtig erwartet. Denn einige der Spieler der türkischen Nationalmannschaft sind in Deutschland geboren und spielen auch für deutsche Vereine.

Die kommende Europameisterschaft im Fussball wird wieder einmal in zwei Ländern stattfinden. Es haben sich bereits schon vergangenen EM, die Schweiz und Österreich dieses spezielle Event geteilt. Diesmal wird es die Ukraine und Polen sein.


Wer gewinnt das Qualifikationsspiel am Freitag?

View Results


Loading ... Loading ...

Hier einmal die Austragungsorte der EM 2012

EM 2012 Austragungsorte Polen Ukraine

EM 2012 Austragungsorte Polen Ukraine Quelle:wikipedia.org

Russen kein Reisemangel

„Rüpelhaft und unmöglich“

Urlaub

Urlaub

Lange waren die Fronten im Handtuchkrieg klar: Deutsche und Briten balgten sich allmorgendlich um die besten Plätze am Strand, noch bevor sie die Auseinandersetzung am Frühstücksbuffet weiterführten. Manch ein Pauschalurlauber mag sich sehnsuchtsvoll an diese Zeiten erinnern. Denn seit einigen Jahren ist ein weiterer Gegner am Urlaubsort aufgetaucht: Der Russe. Und der weiß sich in den Augen vieler Reisender weniger zu benehmen als der Brite, dem man ja gemeinhin eine angeborene Höflichkeit nachsagt.

Als „rüpelhaft“ und „unmöglich“ beschrieb ein deutscher Pauschalreisender das Benehmen der zahlreichen russischen Gäste, mit denen er sich sein Hotel teilen musste. Weil ihm die Russen den Türkeiurlaub vergrätzten, forderte er einen Teil des Reisepreises zurück – erfolglos.

Die Richter des Landgerichts Düsseldorf fanden: „rüpelhaft“ und „unmöglich“ seien lediglich subjektive Werturteile ohne Tatsachenkern. Russen sind kein Reisemangel, auch wenn ihr Anteil unter den Hotelgästen 80 Prozent ausmacht. Mit Gästen anderer Nationalitäten müsse ein Reisender grundsätzlich rechnen, so das Gericht. Bei einem zweiwöchigen All-inclusive-Urlaub für 589 Euro müsse man zudem erhebliche Abstriche bei Komfort und Hygiene machen.

Quelle. n-tv

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Sollte das alte KFZ Kennzeichen "KEL" wieder eingeführt werden?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare