Artikel-Schlagworte: „thema“

Der Wirbel um E10 Benzin

Soll man wirklich E10 tanken?

E10 das neue Benzin das für Verwirrung sorgt

E10 das neue Benzin das für Verwirrung sorgt

Die Diskussionen nehmen nicht ab. Immer wieder, besprechen Politiker das Thema E10, an. Doch ist dieser neue Kraftstoff wirklich unproblematisch?

Die Antwort bleibt leider weiter aus. Denn sobald eine feste Aussage getroffen wird, kann der Kunde, Schadensersatz verlangen. Vor diesem Risiko wollen sich natürlich, die Tankstellen sowie die Autohersteller, schützen.

Der Verbraucher hat somit nur noch die Möglichkeit E10 zu tanken oder auf den teureren Sprit Super Plus auszuweichen.

Ob das neue E10 Benzin wirklich der Umwelt weniger schadet ist ebenfalls nicht gewiss. Denn für den Anbau des Kraftstoffes werden Felder für die Nahrungsindustrie ersetzt. Dadurch können die Lebensmittelpreise steigen. Denn wenn immer mehr Ackerland für E10 verwendet wird, werden die stetig reduzierten Felder teurer.

Das neue Benzin E10 gibt es nur in Europa. In der Schweiz kann man weiterhin normal Benzin tanken.

Im vergangenen Gipfel über E10 wurde entschieden, dass an den Tankstellen etc. besser auf den neuen Kraftstoff, aufgeklärt werden müsse. Der Ärger bleibt weiterhin groß bei den Autofahrern.

Die Bild Zeitung meldet, dass Polizeiwagen kein E10 tanken dürfen. Aufgrund der Gefahr, dass der Motor Schaden davon tragen könnte. Der Umweltgedanke ist zwar im Prinzip gut, jedoch sollten die Entscheidungen als auch die Auswirkungen besser bedacht werden.


Tanken Sie das neue E10 Benzin?

View Results


Loading ... Loading ...

Spaniens Fluglotsen streiken

Ein wilder Streik legt fast den komplette Luftraum lahm

Blanco da un ultimátum a los controladores

Am heutigen Freitag (03.12.2010) begannen grossangelegte Streiks der spanischen Fluglotsen. Alle grossen Flughäfen in Spanien sind vom Flugverkehr grösstenteils lahmgelegt. Ob es die Kanaren, Madrid, Barcelona oder Palma de Mallorca ist, tausende Flugpassagiere sitzen fest.

Mittlerweile werden auch immer mehr Flüge nach Spanien gestrichen.

Die Fluglotsen haben mit einem unangemeldeten Streik begonnen. Sie haben sich dabei einfach krank gemeldet. Der Auslöser war der heute verkündete verkauf der Fluglotsen Gesellschaft. Über 49% der Gesellschaft wird verkauft.

In den spansichen Medien gibt es aktuell kein anderes Thema mehr. Die Sorge um eine größere Auswirkung sind groß. Denn das bereits stark angeschlagene Spanien kann sich keine weiteren Einbußen mehr erlauben.

Update 04.12.2010 00:35h

Präsident Zapatero setzt Militär ein um den Luftraum wieder zu regeln.
Wartende Passagiere werden aufgefordert die Abfertigungshalle zu verlassen. Ein baldiges Ende ist nicht in Sicht.
Knapp 700.000 Reisende sitzen fest. Mehr als 4.000 Flüge vielen aus.
Eine Situation die dem Land sehr schaden wird. Da dieses nicht das erste mal vorgekommen ist, werden wohl einige Touristen in Zukunft evtl. andere Urlaubsziele wählen.

Mehr Informationen unter n-tv.de…

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Hättest du gedacht das die Tierhaltung in der Schweiz so ist?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare