Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „Statistik“

Wie gefährlich ist Ebola wirklich?

Die Seuche scheint ausser Kontrolle

Ebola Tote in Westafrika Statistik

Ebola Tote in Westafrika Statistik

Ebola ist den meisten Menschen mittlerweile mehr als geläufig. Es gibt soviele Tote wie noch nie zuvor. In Westafrika gerät die Seuche ausser Kontrolle. In Europa sowie in den USA gibt es bereits erste Fälle und zu allem Übel auch noch die ersten infizierten innerhalb dieser Länder.

Angesichts der Technik, den Sicherheitsvorkehrungen und dem Know How sollte Infizierte in den westlichen Ländern eigentlich kein Problem darstellen. Dennoch konnten sich bereits zwei Menschen innerhlab dieser Sterilen Sicherheitszonen anstecken. Dies deutet auf eine Unterschätzung des Virus hin.

Anhand der Übertragung innerhalb der westlichen Ländern muss man sich die Frage stellen wie würde das Szenario aussehen wenn es in Deutschland, Spanien oder den USA nicht nur einen Patienten sondern 500 geben würde? Die Kliniken wären wo möglich vollkommen überfordert und die Sicherheitsvorkehrungen würden in der hektig nicht mehr gewähreistet sein. Ein Ausbruch des Virus Ebola wäre damit vorprogrammiert. In den Ballungszentren würde Ebola in Kürze flächendecken Menschen infizieren. Die Mobilität der heutigen Zeit kann das ein Virus wie Ebola in wenigen Tagen bzw. Wochen die ganze Welt verseuchen.

Das oben beschriebene Szenario klingt erschreckend und beängstigend, doch wie sieht die Situation in Westafrika aus? Dort leben weit mehr infizierte Menschen auf engstem Raum zusammen unter Bedienungen welche bei weitem nicht dennen entsprechen welche im Westen der Fall sind. Des weiteren ist das Verständnis bei den Menschen noch nicht angekommen. Einige Bürger westafrikas glauben nicht an Ebola und sehen darunter eher eine Verschwörung der Regierung. Dies erschwert natürlich die Eindämnung der Seuche.

Ebola Krankheitsverlauf

Ebola Krankheitsverlauf

Grundsätzlich haben wir einiges gelernt in den letzten Monaten. Egal woher ein Virus kommt es kann in windeseile eine ganze Region lahmlegen und für Unruhen sorgen. Desweiteren breitet sich solch ein Virus innerhalb kürzester Zeit auf der ganzen Welt aus. Die zuständigen haben den ernst der Lage erkannt und gehen weit vorsichtiger mit dem Thema Ebola um. Alle bisher infizierten ausserhalb von Afrika sind entweder Helfer vor Ort gewesen oder Pflegepersonal im Krankenhaus und hatten direkt mit dem Infizierten zu tun.

Nicht desto trotz erschrecken natürlich Bilder welche Menschen ohne Schutzkleidung im Umgang mit Ebola Patienten zeigen oder Nachrichten über Aussagen von Krankenhäuser welche Ebola infizierte wieder nachhause geschickt haben.

Ebola und der Umgang mit den Infizierten

Ebola und der Umgang mit den Infizierten

Die Finanzblase

Der Grössenvergleich der Finanzblase

Finanzderivate

Finanzderivate

In den letzten Tagen habe ich zufällig eine Statistik in der Zeitschrift „le Mondes“ gefunden. Diese zeigt auf wie enorm sich gewisse Dinge im Verhältnis verhalten. Die Grafik zeigt die Grösse der jeweiligen Summe als Planeten. Das Schaubild zeigt sehr gut wie enorm die Finanzderivate die Märkte beeinflussen und somit auch das umlaufende Vermögen.

Interessant zudem ist, dass der gesamte Welthandel 60% geringer ist als das vermutete Rohstoffvorkommen in der Demokr. Rep. Kongo. Ein Grössenvergleich der einem vermuten lässt warum es immer wieder zu Aufruhen in dem Land kommt.

Doch was wirklich ins Auge sticht ist der enorme Anteil an Finanzderivate mit 720 Billionen US-Dollar. Zum Vergleich besitzten alle Haushalte zusammen gerade einmal 75 Billionen US-Dollar. Eine Statistik die aufzeigt wie fiktiv der Börsenhandel mittlerweile geworden ist.


Hältst du die Börsengeschäfte noch für vernünftig?

View Results


Loading ... Loading ...

 

 

Krimkinellste Stadt – jährliche Morde

Weit über der gesamt Statistik liegt die Stadt Kehl am Rhein

Grenzübergang Strasbourg Kehl bei Nacht

Grenzübergang Strasbourg Kehl bei Nacht

In Deutschland sind im Jahre 2009 365 Menschen durch Mord ums Leben gekommen. Dies bedeutet aktuell, dass die Wahrscheinlichkeit bei 1: 219.000 liegt zum Mordopfer zu fallen. Diese Zahl hat sich vom Jahre 2000 verdoppelt. Denn damals bestand die Wahrscheinlichkeit noch bei 1: 100.000.

In der kleinen Grenzstadt Kehl sieht das allerdings anders aus. Denn in der Stadt leben aktuell gerade einmal knapp 35.000 Einwohnern. Die Morde in dieser Stadt wurden allerdings alle in der Stadt Kehl selbst ausgeführt. Somit müssten eigentlich die zehn Stadtteile/Dörfer von der Gesamtzahl abgezogen werden.

In dieser Grenzstadt passierte in den letzten Jahren jährlich ein Mord. Dabei war bereits ein Serienmörder dabei der ein Jahr lang sein Unwesen trieb.

Die rechnerische Wahrscheinlichkeit, an einem Mord in dieser Stadt zu sterben, liegt somit bei 1: 35.000 (Stadt Kehl Einwohnerzahl ca. 25.000).

Damit gehört diese Stadt wohl eher zu der Spitze in Deutschland.

Aktuellster Mordfall: „Frau tot in Wohnung aufgefunden. Mehr dazu hier…


Trifft deiner Meinung nach diese Aussage zu?

View Results


Loading ... Loading ...

Scheidungsrate in Deutschland / EU / der Welt

Scheidungen nehmen Europaweit zu – Woran liegt es?




Scheidungsrate in Deutschland, Europa und weltweit

Scheidungsrate in Deutschland, Europa und weltweit

Die Scheidungsrate nimmt weltweit aber besonders europaweit deutlich zu. Wie kommt es dazu, dass sich immer mehr Menschen scheiden lassen? Einige Antworten fallen jedem aus dem eigenen Leben ein. Doch sind dies wirklich Gründe für eine Trennung?



Die häufigsten Gründe einer Trennung / Scheidung:

  1. Wir haben uns auseinander gelebt. (37%)
  2. Wir waren zu unterschiedlich. (30%)
  3. Das Geben und Nehmen war nicht ausgeglichen. (26%)
  4. Wir hatten unterschiedliche Bedürfnisse nach Nähe und Freiraum. (26%)
  5. Wir konnten nicht miteinander reden. (23%)
  6. Einer von uns ist fremdgegangen. (21%)
  7. Unsere Sexualität ist eingeschlafen. (19%)
  8. Wir hatten keine gemeinsamen Ziele. (17%)
  9. Es fehlte die gegenseitige Unterstützung. (16%)
  10. Einer von uns hat sich in jemand anderen verliebt. (15%)


Sind Ihrer Meinung nach, die meisten Scheidungen begründet?

View Results


Loading ... Loading ...

Diese Probleme gab es mit Sicherheit auch schon vor 25 Jahren als die Scheidungsraten noch bedeutend geringer waren. Jedoch werden diese Gründe heutzutage viel höher eingestuft. Damals fanden die Ehen bedeutend früher statt und oftmals sogar nicht unbedingt aus Liebe. Doch die Menschen mussten miteinander zusammen leben, da ansonsten der Ruf ruiniert wäre. Heutzutage ist es beinahe Mode sich scheiden zu lassen.

Doch ob nach einer Scheidung das Leben wirklich besser oder anders wird ist zu bezweifeln. Denn in der Regel ändern sich die Menschen nicht und die Anforderungen an den neuen Partner bleiben auf einem gleich hohen Niveau. Dadurch entstehen in der neuen Ehe / Beziehung schnell die gleichen Probleme bzw. neue da der Partner vielleicht jetzt Macken hat die der alte nicht hatte.

In der Regel wird meistens damit argumentiert, was man noch nicht ausprobiert oder kennt kann man nicht beurteilen. Allerdings kann man im gleichen Atemzug sage, dass genau aus diesem Grund auch nicht gesagt ist, dass es dann besser läuft!

Sobald zwei Menschen eine längere Zeit miteinander zusammen sind, sei es die Eltern, Geschwister, Freunde oder eben der Lebenspartner, gibt es Auseinandersetzungen. Wenn man es genau nimmt ist der Mensch ein Einzelkämpfer und kommt zu 80% mit sich am besten klar (und das auch nicht immer :-)). Wer vor einer Trennung steht sollte sich daher einmal überlegen ob es wirklich das richtige wäre sich zu Trennung und ob es ohne die Person wirklich besser wird.

Ein gutes Beispiel oder eine gute Erfahrung würde zum Beispiel sein, dass man mit einem guten Freund zusammen zieht und einmal spürt wie es denn sein kann mit einem sehr guten Freund zusammen zu leben. Denn häufig ist die Meinung die, dass man besser mit einem Freund als dem Partner kann. Wer allerdings einmal mit seinem Freund im Urlaub war wird schnell auch da wiederum Fehler feststellen die einen stören. Dies ist genau der Grund weshalb es immer und mit jedem Probleme geben kann.

Es ist immer eine Frage, wie man es nimmt bzw. wie man mit Situationen umgeht. Denn auch eine negative Situation kann positiv aufgefasst werden und dadurch auch besser bewältigt werden.

Eheschließungen in Deutschland

Im Jahre 2008 gab es in Deutschland 378.439 neue Eheschließungen. Davon waren 240.518 neue Ehen und 62.881 Wiederverheiratete.

Bei den Wiederverheirateten muss es nicht unbedingt länger halten. Es kann allerdings sein, dass man aufgrund der Scheidung, bei der neuen Ehen etwas mehr Tolerieren möchte. Dies ist allerdings auch immer unterschiedlich.

Nach wie vielen Jahren Ehe, lassen sich die meisten Scheiden?

Es ist aufgrund von Statistiken sehr deutlich zu sehen, nach wie vielen Jahren sich die meisten scheiden lassen bzw. wann die Ehen zu Bruch gehen.

  1. 16-20 Jahren Ehe
  2. 4-5 Jahren Ehe
  3. 6-7 Jahre Ehe

Laut der Statistik lassen sich somit die meisten nach 16-20 Jahren Ehe scheiden. Dies würde ein Alter von ca.  54 Jahren bei Männern und 51 Jahren bei Frauen ergeben.

Denn das Durchschnittsalter der Eheschließung bei Männern liegt für Deutschland bei, 36,5 Jahren und das der Frauen bei 33,3 Jahren, für das Jahr 2005. Vor 25 Jahren lag das Eheschließungsalter noch bei Männern bei 29,8 Jahren und bei Frauen bei 26,7 Jahren. Einige Gründe sind der Beruf und die Unentschlossenheit bzw. die Angst vor einer Scheidung nach der Ehe.

Geschiedene Ehen nach Ehedauer - Deutschland Quelle: bpb.de

Geschiedene Ehen nach Ehedauer - Deutschland Quelle: bpb.de

Wer stellt die meisten Scheidungsanträge?

Definitiv die Frauen. Denn 55,8% aller eingereichten Scheidungsanträge werden von Frauen eingereicht. Dagegen sind es bei Männern nur 36,2%. Die restlichen Prozent die übrig bleiben, stellen den Scheidungsantrag beide. Die Zahlen sind vom Jahre 2006.

Scheidungsrate in Prozent

In Westdeutschland liegt die Scheidungsrate für das Jahr 2003 bei 43,6%. In Ostdeutschland dagegen bei nur 37,1%. Somit wird sich in Ostdeutschland weniger geschieden als in Westdeutschland.

Die Scheidungsraten haben in den 50er Jahren leicht abgenommen und sind erst wieder in den 60-70er Jahren wieder angestiegen. In den vergangen zwei Jahrzehnten haben die Scheidungsraten deutlicher zugenommen als noch in den Jahrzehnten zuvor.

Die Mehrheit der Scheidungen wird nach einem Jahr in Trennung geschieden. Dabei hat knapp die Hälfte Kinder unter 18 Jahren. Diese sind oft die leittragenden von zwei Erwachsenen die aus Egoismus nicht miteinander können.

Scheidungsrate europaweit und weltweit

Von 1.000 Ehen werden x wieder geschieden. In dieser Auflistung sehen Sie wie viele Scheidungen bei 1.000 Ehen zustande kommen. Dabei stehen die Länder mit der geringsten Scheidungsrate ganz oben.

  1. Belize 0,17
  2. Libyen 0,32
  3. Mongolei 0,35
  4. Tadschikistan 0,36
  5. Bosnien und Herzegowina 0,39

Weitere Länder die weiter unten in der Liste stehen sind: 10. Mexiko 0,62, 11. Usbekistan 0,63, 15. Italien 0,73, 16. Spanien 0,75, 42. Türkei 1,28, 52. europäische Union 2,0, 56. Frankreich 2,05, 57. Kasachstan, 58. Japan 2,11, 73. Deutschland 2,59, 90. USA 3,6, 93 Russland 4,42 und letzter in der Liste ist auf Platz 95. Gibraltar mit 5,57 Scheidungen auf 1.000 Ehen.

Es wundert nicht, dass die ersten Länder in der Liste meist muslimische Herkunft sind. Denn dort ist eine Scheidung besonders von Seiten einer Frau nicht einfach möglich. Vergleich mit der Situation vor einigen Jahrzehnten in Deutschland oder anderen europäischen Ländern. Besonders merkt man das in den streng katholischen Ländern wie Italien und Spanien. Dort nehmen die Scheidungsraten zwar zu sind allerdings noch weit unter den der deutschen. Ob die Religion damit bei hilft Ehen zu bewahren ist Tatsache. Ob die Menschen dadurch glücklicher Leben ist Einstellungssache. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist allerdings, dass durch die Religion Menschen eher zusammen bleiben und evtl. dadurch einiger Ärger erspart bleibt!

Scheidugnen können teuer werden Quelle: netreaper.net

Scheidugnen können teuer werden Quelle: netreaper.net

Scheidungsrate in Europa nach Eheschließungen

Eine weitere und ähnliche Auflistung zeigt die Scheidungen bei 100 Ehen. Vorher wurden die Scheidungen auf 1.000 Menschen besprochen. Diese zeigt einmal wie viele Ehen auseinander gehen im Gesamt zu den Eheschließungen. Die Liste ist nach den Ländern sortiert in denen die meisten Ehen geschieden werden (Stand 2002)

  1. Österreich 54
  2. Großbritannien 53 (Stand 1999)
  3. Deutschland 52
  4. Finnland 49
  5. Niederlande 40
  6. Frankreich 39 (Stand 2001)
  7. EU 25 Länder 34 (Stand 2003)
  8. Polen 24
  9. Spanien 20
  10. Italien 15

In Österreich werden somit die meisten Ehen wieder geschieden. Deutschland belegt europaweit immerhin Platz drei. Bei den südlichen Ländern belegen Italien und Spanien die letzten Plätze. Dies kann wie vorher angesprochen aufgrund der familiären Religionszugehörigkeit bedingt sein. Konservative Menschen scheiden sich seltener.

Doch der Schein des Südens trügt bzw. ändert sich stark. In Ländern wie Portugal, nahm die Scheidungsrate in den letzten 25 Jahren um 89% zu. Dies ist der größte Anstieg in der EU.

In Italien stiegen die Scheidungen um 62% und in Spanien um 59%. Die Moderne nimmt Einzug in die Länder und bringt damit auch ein anderes Verhalten mit sich.

Werbung für Scheidungen in den USA

Werbung für Scheidungen in den USA

Haltbarkeit einer Ehe in Deutschland und Europa

Rein statistisch gesehen hat eine Ehe ein Haltbarkeitsdatum. Zumindest bei einem gewissen Prozentual der Bevölkerung.

In Spanien hält die Ehe, für europäische Verhältnisse, noch am längsten mit durchschnittlich 13,8 Jahren. Deutschland liegt im unteren Mittelfeld mit 10,4 Jahren. Schlusslicht ist hingegen Zypern mit gerade einmal 7 Jahren.

Fazit

Generell ist es eine Einstellungssache ob man mit jemand auskommt oder nicht. Die Einstellungen haben sich allerdings in den letzten Jahren deutlich verändert. Dahingehend verändert, dass viele egoistischer geworden sind und entweder zu hohe Erwartungen haben oder zu wenig dem anderen gegenüber bieten.

Für dieses Beispiel gibt es ein passendes chinesisches Sprichwort:

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von andern. So bleibt dir mancher Ärger erspart!

In diesem Sinne hoffe ich, dass die doch eher trockenen Statistiken einige vielleicht zum nachdenken gebracht hat. Denn, es muss nicht immer alles besser werden, wenn man etwas neu anfängt!

Queelenverzeichniss:

destatis.de, wikipedia.org, eurofound.europa.eu, welt.de, elite-partner.de

Hat der Euro noch eine Zukunft?

Immer mehr Wackelkandidaten in der Eurozone




Griechenland benötigte schon Hilfe und andere Euroländer sind nicht weit von entfernt.

Spanien will das Sparen beginnen. Ob das im Endeffekt wirklich vor einer weiteren Pleite in der Eurozone schützen wird ist sehr fraglich.

Eher verzögert sich die ganze Sache und die Bürger sind noch mehr verärgerter und hoffnungsloser.

Heute hat der EU Rat ausserdem noch beschlossen Estland als weiteren Euro Kandidaten mit auf zu nehmen.

Ab dem 01.01.2011 wird man also auch in Estland mit dem Euro bezahlen können. Ansich ja eine gute Sache, wenn das nicht immer solche Auswirkungen auf die anderen Länder hätte.




Hier ist einmal eine Umfrage wie bei Bild.de die User abgestimmt haben zur Frage:

Haben Sie noch Vertrauen in den Euro?

Hat der Euro eine Zukunft

Hat der Euro eine Zukunft

Das Ergebnis ist leider sehr eindeutig. Denn über 73% der Befragten haben das Vertrauen in die Europäische Leitwährung den Euro bereits verlohren.

Ob es eine starke Inflation oder eine Währungsreform geben wird ist noch nicht ab zu sehen. Jedoch wird der Euro weiterhin von anderen Währungen stark abgestraft.

Battlefield Bad Company 2 Level 50

295 Stunden dauert es durchschnittlich um Level 50 zu erreichen

Battlefield Bad Company 2

Battlefield Bad Company 2

Wer bei Battlefield den Maximalen Rang von 50 erreichen will, benötigt dafür sehr viel Zeit. Besser gesagt, 295 Stunden oder mehr als 12 Tage.

Diese Schätzung, geht aus einem Datenstz von 3.373 Spielerstatistiken, hervor.

Ich selbst nur bezeugen, dass die Schätzung sehr gut zutrifft. Ich habe selbst zwar erst Rang 10 jedoch stimmen die Zwischenziele genauso.

  • Level 1 – 10: 3 bis 24 Stunden
  • Level 11 – 20: 25 bis 44 Stunden
  • Level 21 – 30: 48 bis 100 Stunden
  • Level 31 – 40: 111 bis 221 Stunden
  • Level 41 – 50: 228 bis 295 Stunden

Den nächsten Rang erhält man somit in den ersten 25 Rängen alle zwei Stunden, hingegen man von 25 bis zum letzten 50 Rang 10 Stunden benötigt.

Man benötigt 5.400.000 Punkte um den 50 Rang zu erreichen. Einzelne Ränge und Punkte hier…

Ich habe aktuell 111.787 Punkte und damit Rang 9.

Aktuell hat der Spieler  Skobel. mit  8.219.285 die meisten Punkte in Battlefield Bad Company 2 (für den PC). Und einer gesamten Spielzeit von 20Tagen und 18 Stunden.

Insgesamt (Weltweit) wurden auf der PS3 schon knapp 23.963.434 Stunden gespielt und 993.276.064 Punkte erzielt. Die XM8P ist die am meist benutzte Waffe im Spiel.

Die grössten Fastfood Ketten in den USA

Fast Food Restaurant

Fast Food Restaurant

Nach den meisten Filialen sortiert

  1. Subway 19.500 Filialen
  2. McDonald’s 14.000 Filialen
  3. Burger King 11.200 Filialen
  4. Starbucks 11.000 Filialen
  5. Wendy’s 6.500 Filialen
  6. Pizza Hut 6.200 Filialen

Das Subway so viele Filialen in den USA hat mehr noch wie McDonald’s hätte ich nicht gedacht. Starbucks überrascht mich auch.

Hier noch ein Link von Wikipedia welche Fastfood Restaurants es in welchem Land alles gibt.

Hier noch ein paar interessante Fakten zum Thema Fast food in Amerika:

  • 33$ Milliarden werden jährlich für Werbung ausgegeben
  • Laut einer Studie, werden Kinder zwischen 8-12 Jahren mit 21 Fastfood Werbungen am Tag vollgemüllt
  • Jeden Monat essen mehr als 90% der Kinder in den USA bei McDonald’s
  • In den 50th Jahren war ein Softdrink 8oz gross, heute ist ein normaler Drink für Kinder 12oz gross.
  • 1997 gaben US-Amerikaner 54$ Milliarden für Soft Drinks aus
  • 60% der Amerikaner sind fettleibig
  • McDonald’s ist der grösste Besitzer von privaten Spielplätzen in Nord Amerika
  • Coca Cola gibt weltweit 1,6 Milliarden Getränke pro Tag aus
  • In den USA gibt es mehr als 300.000 Fast Food Restaurants
  • McDonald’s ist in Brasilien der größte Arbeitgeber
  • Dank dem Drive In (Drive Thru) gibt es Getränkehalter in den Autos
  • Ein doppel Whopper mit Käse, grosser Cola und grossen Pommes hat 1.500 Kalorien
  • In den USA werden mehr als 1.000.000 Tiere pro Stunde gegessen
  • McDonald setzt mehr Spielzeuge ab als Toys-R-us
  • 40% der Mahlzeiten der Amerikaner werden ausserhalb von zuhause gegessen
  • Pommes Fites ist das meistgegessene Gemüse in Amerika

Zahlen zu Rauchen und Alkohol

Wie gefährlich ist es wirklich

Die folgende Statistik zeigt wie viele Menschen in Deutschland am Rauchen bzw. an Alkohol Konsum sterben.

Rauchen Alkohol Sucht

Rauchen Alkohol Sucht

Es gibt gute Gründe um mit dem Rauchen oder dem Trinken auf zu hören.

Hier einmal einige Beispiele warum man mit dem Rauchen aufhören sollte:

  • Gesundheit / höhere Lebenserwartung

  • Schönere Haut

  • Jüngeres Aussehen

  • Attraktivität

  • Konzentrationsfähigkeit

  • Größere Gedächtnisleistung und Lernvermögen

  • Keine Zahnverfärbungen durch Nikotin

  • Besserer Atem

  • Ihre Fitness steigt

  • Sie selbst, Ihre Wohnung und Kleidung riechen angenehmer

  • Größere Geschmacks- und Geruchsfähigkeit

  • Rücksicht auf Umgebung

  • Größere Glaubwürdigkeit den eigenen Kindern gegenüber

  • Sie sparen Geld

  • Besseres Gewissen

  • Unabhängigkeit

Soviel verdient der Staat an Zigaretten und Alkohol:

  • Alkohol 3 Milliarden Euro
  • Zigaretten 4,2 Milliarden Euro – In einer  Schachtel Zigaretten 4,50€ sind 3,74€ nur Steuern also 83,1%

Die Tabaksteuer ist nach der Mineralölsteuer die ertragsreichste besondere Verbrauchsteuer.

Zigaretten Preisentwicklung

Zigaretten Preisentwicklung Statistik

Raucherlunge Nichtraucherlunge

Raucherlunge Nichtraucherlunge

Kriminellste Stadt Deutschlands

Die Stadt mit der höchsten Kriminalitätsrate


Die folgende Statistik und DVD’s von Amazon, sind nichts für schwache Nerven!!!

Kriminelste Stadt Deutschland

Kriminelste Stadt Deutschland


Es ist nicht Frankfurt wie in der Bildzeitung steht sondern leider Kehl!


Trifft deiner Meinung nach diese Aussage zu?

View Results


Loading ... Loading ...


Denn wenn die auf 100.000 Einwohner hochgerechnete Zahl aus der Kehler Zeitung mit berücksichtigt würde, wäre die Stadt Kehl auf Platz eins. Da allerdings in der Statistik der Bild-Zeitung vermutlich nur Städte über einer Einwohnerzahl von mehr als 80.000 Einwohner ausgegangen wurde muss hier eben nachgeholfen werden.




Und somit haben wir einen neuen traurigen Gewinner dieser Statistik. Kehl!

Die unsichersten Städte

Die Statistik im detaillierten Überblick

Platz 1 Frankfurt 16.378 Kehl 17.210 (5.951)
Platz 2 Hannover 16.163 Offenburg 10.693 (6.287)
Platz 3 Düsseldorf 15.181 Appenweier 9.909 (962)
Platz 4 Bremen 14.719 Mahlberg 9.329 (4.470)
Platz 5 Berlin 14.632 Lahr 8.701 (3.798)
Fälle pro 100.000 Einwohner Achern 7.621 (1.881)
Quelle: Bild.de Rust 5.298 (190)
Gegenbach 5.219 (580)
Willstätt 5.125 (469)
Dabei werden die Verbrechen auf 100.000 Einwohner hochgerechnet. In Kehl schlägt vor allem die Grenznähe zu Buche. Zudem bearbeitet die Bundespolizei hier vermehrt Straftaten. Wert in Klammern, gesamte Straftaten in einem Jahr.
Quelle: Kehler Zeitung



Aktuell!

Laut einem Bericht vom 25.03.2011 ist Kehl (im Jahr 2010) landesweit die kriminellste Stadt Deutschlands. Mehr dazu hier….

Kriminellste Stadt in Frankreich

  • Platz 1 – Marseille
  • Platz 2 – Paris
  • Platz 3 – Strasbourg

In Frankreich herrscht in den Ghettos eine extreme Art der Kriminalität. Die Ghettos in Frankreich, egal ob Paris, Marseille oder Strasbourg, sehen stark heruntergekommen aus. Ausgebrannte Autos, stark beschädigte Häuserversaden oder einfach nur Wohnblocks bei denen die Eingangstür komplett fehlt.

Strasbourg Ghetto - Frankreich kirminellste Stadt Marseille

Strasbourg Ghetto - Frankreich kirminellste Stadt Marseille



Hier einige Interessante Daten rund um das Thema Sex und pornographische Seiten im Netz.

  • 70 Prozent der pornografischen Daten werden an Werktagen zwischen 9 und 17 Uhr abgerufen.
  • 43 Prozent aller Internet-User schauen sich online Pornos an.
  • 35 Prozent des Datenverkehrs im Internet ist pornografischen Ursprungs.
  • „Sex“ und „Porn“ sind unter den Top-5-Suchbegriffen bei Kindern unter 18 Jahren.
  • Durchschnittlich 15 Minuten pro Sitzung verbringen Internet-Nutzer mit Pornografie. (Warum wohl ;-))
  • Der weltweite Verdienst mit Online-Pornos betrug 2009 mehr als eine Milliarde US-Dollar.
  • Die meisten Suchanfragen zum Thema „Sex“ verzeichnet Google aus Vietnam.

Nicht ganz aktuell, hier mal die aktuelle Liste dazu nach Länder:

1. Pakistan
2. Viet Nam
3. India
4. Egypt
5. Indonesia
6. Morocco
7. Turkey
8. Malaysia
9. Poland
10. Hungary

Und hier nach Städten:

1. Delhi, India
2. Jakarta, Indonesia
3. Mumbai, India
4. Ankara, Turkey
5. Istanbul, Turkey
6. Warsaw, Poland
7. Zurich, Switzerland
8. Brussels, Belgium
9. Toronto, Canada
10. Sydney, Australia

Nach dem Begriff Porno nach Städten:

1. Adana, Turkey
2. Lima, Peru
3. Izmir, Turkey
4. Ankara, Turkey
5. Bogota, Colombia
6. Istanbul, Turkey
7. Guadalajara, Mexico
8. Milpitas, CA, USA
9. Mexico City, Mexico
10. Sterling, VA, USA
  • 89 Prozent der pornografischen Webseiten sind aus den USA. Deutschland liegt auf Platz zwei mit 4 Prozent.
  • 72 Prozent der Erotik Surfer sind Männer und 28 Prozent immerhin Frauen Tendenz steigend
Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Ist die Bestrafung von Gatuso gerecht!

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare