Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „Restaurant“

Dubai VAE – Ein Urlaub der Superlative

Die vereinigten arabischen Emirate sind einen Besuch wert

Dubai VAE - Ein Urlaub der Superlative

Dubai VAE – Ein Urlaub der Superlative



Wer es gerne heiss und trocken mag aber auf eine Vielfalt an Essen, Shopping und Ausflugsmöglichkeiten nicht verzichten möchte ist in Dubai an der richtigen Adresse. Dubai eines der Emirate in den vereinigten arabischen Emirate bietet weit mehr als nur staubige Wüsten. Das Emirat ist eine Stadt der Superlativen. Selten gibt es eine Möglichkeit in einer Stadt so viele verschiedenen Top Einkaufsmöglichkeiten auf einem Fleck zu finden. Die Stadt bietet sehr viele Mega Malls. Einkaufszentren welche so gross sind, dass man es unmöglich in einem Tag schaffen kann alle Geschäfte zu sehen. The Mall of Dubai zum Beispiel. Dieses Einkaufszentrum wurde 2008 Eröffnet und bildet mit dem höchsten Gebäude der Welt dem Burj Khalifa ein neues Zentrum in Dubai. Die Mall of Dubai bietet auf über 350’000 Quadratmetern Verkaufsfläche mehr als 1’200 Geschäfte. Wer alleine nur 1 Minute in jedem Laden ist benötigt ohne Laufweg über 20 Stunden. Die Mall besitzt eine eigene Eiskunstbahn sowie ein riesiges Kino ein Aquarium welches mit den Abmessungen 51m lang 20m breit sowie 11m hoch ganze 33’000 Seetiere beherbergt. Der grösste Gold Souk (Bazar) befindet sich ebenfalls in dieser Mall welche über eine Brücke zu erreichen ist welche wiederum über den grössten Brunnen der Welt führt. Dieser Brunner zeigt alle 30 Minuten eine aufwendige Wassershow mit 120m hohen Fontänen. In der Mall of Dubai gibt es ebenfalls einen riesigen Supermarkt. Und wer jetzt denkt in Dubai gibt es nicht alles der täuscht sich. Extra für die ausländische Bevölkerung gibt es ein extra grosses separates Kühlabteil für Schweinefleisch sprich nicht Halal Fleisch. Immerhin beträgt der Ausländeranteil in den vereinigten arabischen Emiraten über 90%. Damit ist das Land auf dem ersten Platz mit den höchsten Ausländeranteil. Die meisten Ausländer kommen aus Indien 27,15%, Pakistan 12,5%, Bangladesch 7,31%, Philippinen 5,5%, Iran 5%, Ägypten 4,18% und so weiter.

Die vereinigten arabischen Emirate sind einen Besuch wert

Die vereinigten arabischen Emirate sind einen Besuch wert

Genauso bekannt wie der Burj Khalifa ist natürlich auch das Burj al arab, dass von der Presse als 7 Sterne Hotel bezeichnet. Wer es besichtigen will muss entweder dort residieren oder kann eine Restaurant Reservierung vorweisen. Aber aufgepasst die Preise im Restaurant haben es in sich. Dubai ist generell etwas kostspielig, denn wo sich alle Welt trifft und eine solch enorme Auswahl vorhanden ist muss man etwas mehr bezahlen als anderswo. In den Malls sind die Restaurant vergleichsweise günstig. Jedoch in den Top Restaurants darf man gerne einmal 100€ und deutlich mehr pro Person rechnen.

Das schöne an Dubai, in nur wenigen Minuten ist man draussen in der Wüste. Eine atemberaubende Landschaft bieten einem die Sanddünen. Abu Dhabi ist nur knappe zwei Stunden entfernt. Die Altstadt im Norden Dubais (Bur Dubai auch genannt) bietet das komplette Gegenteil von dem modernen schnelllebigen Dubai. Dort findet man kleine Shops in denen Händler Ihre Waren in Säcken verkaufen. Der kleine lokale Hafen ist ebenfalls dort zu finden. Besonders zur Gebetszeit ist Bur Dubai ein Erlebnis. Die ganzen bekannten Souks befinden sich ebenfalls in der Altstadt.

Burj Khalifa - Burj al arab - The Mall of Dubai

Burj Khalifa – Burj al arab – The Mall of Dubai

Wer mobil sein will und die Stadt erkunden möchte kommt um einen Mietwagen nicht drum herum. Diese sind überall bei den gängigsten Leihwagenfirmen zu haben. Der öffentliche Nahverkehr wird zwar immer mehr ausgeweitet doch eine Alternative zum Taxi oder Mietwagen ist es dennoch leider keine. Wer sich für den Leihwagen entscheidet sollte sich auf sehr viel Verkehr und riesige Strassen gefasst machen. In Dubai führt eine Kerzen gerade Autobahn quer durch die Stadt. Diese ist bis zu 6 spurig und führt im Norden nach Schardscha und im Süden nach Abu Dhabi. Alle Sehenswürdigkeiten oder Malls verfügen über ausreichend grosse Parkplätze. Wichtig ist nur das man sich merkt wo man geparkt hat. Andererseits wird man sehr viel Zeit verschwenden mit Suchen. Bei 14’000 Parkplätze in dem Mall of Dubai Parkhaus werden die Dimensionen ersichtlich.



Wer also vor hat seinen Asien Urlaub mit einem Dubai Besuch zu verlängern sollte doch für einige Tage in Dubai halt machen. Es lohnt sich!

Strassen von Dubai - Leihwagen

Strassen von Dubai – Leihwagen

 

Entsafter Test Gastroback 40127

Der Entsafter Check – Erfahrungsbericht

Entsafter Check Gastroback 40127

Entsafter Check Gastroback 40127

Bei der Wahl eines Entsafters steht man vor einer Riesenauswahl. Die Preisklassen dabei sind ebenfalls total unterschiedlich. Man bekommt bereits für nur wenig Geld einen Entsafter eines Marktherstellers. Doch wie gut sind diese dann wirklich? Oft geben diese Einstiegsmodelle frühzeitig den Geist auf. Bei den teureren Modellen wird es nicht leichter da diese verschiedene Funktionen mit sich bringen welche oft nicht genutzt oder überflüssig sind. So etwa ist eine stufenlose Verstellung der Geschwindigkeit sinnvoll jedoch ein LCD Display bei einem Entsafter überflüssig.

Meine Wahl ist auf den Gastroback 40127 gefallen. Dieses Gerät ist Stufenlos verstellbar und ist einfach zu montieren und zu reinigen. Ausserdem sind die Fassungsbehälter genügend gross und man kann auch wenn es mal mehr sein soll den Entsafter richtig nutzen. Mittlerweile nutze ich diesen Entsafter seit einiger Zeit und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis sowie mit der Leistung. Wie auch in den Amazon Rezensionen zu lesen handelt es sich bei diesem Entsafter wirklich um ein Top Preis-Leistung-Verhältnis.

Dieses Gerät wird von einem Bekannten welcher ein Restaurant unterhält ebenfalls verwendet und besteht damit auch den Dauerbetrieb. Dies war mit der Hauptgrund weshalb ich mich für diese Gerät entschieden habe. Denn andere Smoothie Geräte oder Mixer von gängigen Handelsmarken haben bereits nach kurzer Zeit versagt und mussten beinahe zu Anschaffungspreisen repariert werden.

Weitere Informationen zu dem Gerät und dem Preis gibt es im Link hier:

Zweitletzter Tag in den USA

Philipinisch essen gehen in Jacksonville

Philipinisches Essen

Philipinisches Essen

Am zweitetzten Tag in den USA, haben wir ein philipinisches Restaurant besucht. Wir hatten einiges auf dem Tisch für nen guten Preis. Weiter haben wir noch bei einem Freund einen Film angesehen.

Das Wetter wurde ziemlich schlecht. Es hat sehr stark geregnet. Wenn es in Florida einmal anfängt zu regnen, dann regnet es auch wirklich stark. Wie in den Tropen eben. Wie es der Zufall will, wird es hier in Florida in den nächsten zwei Tagen 18° am Tag und 8° Nachts. In Deutschland hingegen sollen es bis zu 20° werden und Nachts 11°. Unvorstellbar, denn vor gerade einmal vier Tagen hatten wir in Florida noch 32° am Tag und Nachts 20°. Hingegen waren es noch in Deutschland 14° am Tag und nur 1° Nachts.

Bei einem kurzen Stop in einem Supermarkt (Publix) haben wir festgestellt, dass dort das Häagen Dasz Eis um einiges teuer ist. Im Wal Mart kostete dieses nur 2,5$ und im Publix 3,99$. An diesem Beispiel sieht man, dass es in den USA extreme Preisunterschiede zwischen verschiedenen Geschäften und auch Staaten gibt.

Das führt dazu, dass man sehr genau auf die Preise sehen muss.

Regenwetter in Florida

Regenwetter in Florida



Golden Corral und 2kg mehr

American All you can eat Buffet ist gefährlich

Golden Corral Buffet Restaurant

Golden Corral Buffet Restaurant

Heute wollten wir wieder einmal zu einem Buffet Restaurant gehen. Da ich bereits schon einmal bei Golden Corral essen war, wollte ich mal wieder dort essen.

Golden Corral ist einer der Läden die ein wirklich riesen Buffet anbieten bei dem es fast alles gibt. Und das Beste dabei, soviel man essen kann.

Angefangen hat es noch moderat mit Salat, doch als dann die fleischigen Speise dazu kamen wurde es immer anstrengender. Der Süßkramtisch beinhaltet wirklich sehr viele Dinge. Nicht nur mehrere Kuchen, sonder auch Pudding, Donuts, Eis und verschiedene Keckse und Cremes findet man dort.

1. Nachtisch im Golden Corral Buffet Restaurant

1. Nachtisch im Golden Corral Buffet Restaurant

Das Sahnehäubchen ist natürlich, dass ständig die Cola nachgefüllt wird. Dies ist oft der Grund warum man mehr als ein Liter Cola trinkt während dem Essen.

Nachdem wir fertig mit essen waren, waren wir auch nicht mehr gross in der Lage zum Wal Mart zu gehen. Denn so gut genährt wollten wir nicht noch im riesen Supermarkt herumlaufen.

Wer das allerdings regelmäßig macht wird dies schnell am Bauchumfang spüren. Wer keine Disziplin hat sollte einfach am Tisch im Restaurant um sich herum schauen. Denn die meisten Gäste sind schwer in Fahrt.



Five Guys Restaurant

Viele Pommes, fettiger Burger und hoher Preis

Five Guys Restaurant

Five Guys Restaurant

Heute war ich einmal bei Five Guys einen Burger essen. Dieser Laden wurde mir empfohlen. Naja, besonders die Pommes. Denn diese sind frisch gemacht und in Erdnussöl gebraten.

Der Burger sowie die Pommes sind besonders fettig. Das ist eines der Markenzeichen von Five Guys. Ausserdem gibt es in dem Laden kostenlose Erdnüsse und das Essen wird in einer Papiertüte serviert. Diese ist sehr voll mit Pommes.

Preislich schlägt dieser Laden allerdings alle bisher gesehenen. Denn ein Burger kostet schon 5$. Ich habe für die Coke, normale Pommes und den Bacon Burger ca. 12$ gezahlt. Definitiv zuviel für einen billig aussehenden Burgerladen.

Geschmeckt hat es zwar, auch wenn es für meinen Geschmack etwas zu fettig war.

Five Guys Restaurant Menükarte

Five Guys Restaurant Menükarte



Koscher Essen und Compton Los Angeles

Quer durch Compton und auf der Suche nach koscherem Essen

City of Compton - Los Angeles

City of Compton - Los Angeles

Heute sind wir einmal quer durch Compton und wieder anders zurück. Ich wollte unbedingt den bekannten Dales Donut sehen. Doch Google zeigte mir eine Strasse an mit Hausnummer die mein Navi nicht kannte. So irrten wir einige Zeit in Compton herum und fanden es leider nicht.

The City of Compton ist eigentlich garnicht so ein schlechtes Gebiet wie viele behaupten. Denn dort gibt es einige schöne Häuser und Geschäfte. Die kleineren Strassen sind auch nicht weiter besonders. Ich finde, dass Gebiete in einigen europäischen Städten beängstigerend aussehen als Compton Los Angeles.

Anschliessen sind wir in ein grosses Outlet Center gefahren. Dort gab es Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Puma und und und. Doch die Preise waren leider alles andere als Outlet verdächtig. So blieben wir dabei und kauften vorerst nichts.

Im dem Outlet Center habe ich einen Hawaiianischen Burgerladen gefunden. Wie in dem Film Pulp Fiction. Dieser Burger „Hawaiian Burger“ für 4,12$ war sehr lecker. Natürlich war eine Ananasscheibe drinnen!

Maui Style - hawaiianischer Burgerladen

Maui Style - hawaiianischer Burgerladen

Gegend Abend wollten wir im kleinen jüdischen Viertel in Los Angeles nahe Beverly Hills koscher essen. Doch unser, im Internet ausgesuchtes Restaurant, war kein koscheres Restaurant, sondern eines der ältesten Los Angeles. „Canters“ ist der Name des recht grossen Restaurants mit sehr umfangreichen Speissekarte. Die Preise sind gut und die räumlichkeiten sehr gross.

In dieser Strasse „Fairfax“ befinden sich allerdings einige koschere Süpermärkte und koschere Restaurants, die leider schon um 23 Uhr geschlossen hatten.



Venice Beach & „little Russia“

Badetag und beinahe wie zu Hause gefühlt

Santa Monica Beach in Los Angeles

Santa Monica Beach in Los Angeles

Heute sind wir zum Baden an der Strand gefahren. Natürlich zur Touristenhochburg Venice Beach. Wir habe allerdings, aufgrund der besseren Parkmöglichkeiten, etwas weiter Richtung Santa Monika Beach geparkt. Der Sand am Strand ist wirklich gut, sehr fein und sauber. Der Strand ist sehr breit, man muss schon einige Zeit laufen bevor man an das Wasser kommt. Da wären wir auch schon beim Punkt, das Wasser, es war extrem kalt. Eigentlich bin ich von sehr warmen Wasser ausgegangen. Doch die Meeresluft war bereits schon sehr frisch. Dies ist vermutlich auch der Grund weshalb, es gegen 23h unangenehm wird. Mit Flip Flops und kurzen Hosen ist es einfach zu kalt hier nachts.

Das Wasser war sehr sauber und man konnte weit hinauslaufen bevor es tief wurde. Ausserdem herrschte ein schöner Wellengang, sodass einige surfen konnten. Noch etwas am Rande, für diejenigen die nur das Fernseh Amerika kennen, schaut euch unter den Bildern (Urlaub – Nordamerika – USA 2010) einmal die Nahaufnahme von der Baywatchtante an, wer da noch denkt die sehen alle so aus wie Pamela Anderson der sollte weiter TV schauen 😉

Baywatch Häusschen am Strand von LA

Baywatch Häusschen am Strand von LA

Die Venicemeile bzw. der Strandweg, ist gefüllt mit vielen verschiedenen Läden die alles mögliche verkaufen. Von Bildern, Sonnenbrillen, Metallfiguren oder Horoskop lesen.

Weiter sind wir dann nach Bel Air gefahren. Wenn man Bel Air mit Beverly Hills vergleicht, muss man sagen, dass in Bel Air die schöneren Häuser und die ruhigeren Strassen sind. Dort leben die Leute wirklich abgeschottet und haben eine super Aussicht über LA.

Wir sind von Bel Air dann weiter zu einem Russischen Supermarkt gefahren. Dieser Supermarkt war früher einmal ein usbekisches Restaurant. Jetzt gibt es dort immer noch Plov zu kaufen. Sowie viele andere typische russische Spezialitäten. Das tolle daran, dass die Gerichte und Backwaren alle selbst gemacht sind. Leider war der Plov schon ausverkauft. Darum haben wir uns nur ein Plombir (russisches Eis) gekauft und sind über die Strasse zum Wienerschitzel Fastfood Laden. Dort haben wir zum einen, sehen wollen was es dort alles gibt und zum anderen, eine Kleinigkeit essen bevor wir ins Restaurant gehen.

Traktir - russisches Restaurant in LA

Traktir - russisches Restaurant in LA

Wir haben eine Wiener Wurst im Hotdogbrot gegessen. War im Prinzip auch ein Hotdog nur eben mit mehr Beilage. Der Laden an sich ist zu teuer meiner Ansicht nach. Aber probieren kann man mal. Das Würstchen welches ich gegessen hatte kostete ca. 2,25$.

Strasse in der nähe des Strandes Venice Beach in Los Angeles

Strasse in der nähe des Strandes Venice Beach in Los Angeles

Da wir einige Zeit vorher einen Tisch im russischen Restaurant „Taraktir“ reserviert hatten, sind wir schon einmal in die Richtung gefahren. Denn in LA ist eigentlich fast immer schlechter Verkehr.

Dort angekommen sind wir noch einige Meter die Strasse hoch und runter gelaufen und haben uns angesehen was es denn da so alles gibt. Wir haben eine weitere russische Bäckerei gefunden. Das wunderte uns, denn der russiche Supermarkt war ca. 25km entfernt. Nebenan fanden wir einen Ökoladen. Diese gibt es hauptsächlich in Kalifornien, denn hier sind die Menschen Umwelt und Ernährungsbewusster wie im Rest der USA. Der Laden war allerdings eher so aufgebaut wie ein typischer europäischer Suopermarkt. Eine grosse Obst und Gemüseabteilung (normalerweise nur sehr klein vorhanden), ein grosses Käsesortiment aus verschiedenen Lädern (in der Regel überhaupt nicht zu finden), eine Weinecke und eine Auswahl an Müsli und Broten sowie Croissants. Allerdings waren alle Lebensmittel sehr teuer. Hier einige Beispiele die ich noch im Kopf habe: Volvic Wasser 6x1l = 9$, Flasche Wein 10$, ein kleiner Brie 5$ und ein normales Croissant 2$.

Was mir allerdings seit dem aussteigen aus dem Auto aufgefallen ist, dass hier sehr viele Männer mich beobachteten und im Laden viele zu zweit einkauften. Das der ein oder andere schwul sei war mir klar aber so viele auf einmal??!

Als wir im russischen Restaurant waren sagte uns der Kellner dann auch, dass dies ein schwulen Viertel sei. Ah ha, naja nix wie weg.

Das Restaurant war sehr schön. Es waren eigentlich nur Russen dort essen. Der Kellner selbst lebt sei 5 Jahren in den USA und kommt aus Taschkent. Ihm gefalle die USA besser als Deutschland sagte er uns, da in Deutschland das Leben schon um 22h endet.

Das Besondere an diesem Restaurant, um auf die Toilette zu gehen musste man hinter die Theke und einmal komplett mitten durch die Küche, dann am Spüler vorbei und dann war man da.

Plombir Eis in Los Angeles - importiert aus Litauen mit deutscher Aufschrift

Plombir Eis in Los Angeles - importiert aus Litauen mit deutscher Aufschrift

Das Essen war sehr authentisch. Wir hatten Borsch, Vinigraitte (Salat), Pelmeni und Lamm Schaschlik). Der Spass war zwar nicht ganz günstig aber es hat sich wirklich gelohnt. Der Kellner erzählte uns auch, dass in diesem Lokal oft die Frau von einem der Klitschkos mit den Kindern essen geht. Ab und zu wenn die Klitschkos in LA sind, wo sie auch ein Haus haben, gehen sie dort auch mit essen. Zufällig auch noch an dem Tisch wo wir sassen. Sowas!

Nach dem Essen sind wir in Richtung zum Hotel gefahren und haben noch kurz voher bei einem Wal Mart halt gemacht. Dort haben wir uns Donuts und einige andere Sachen gekauft. 12 Donuts für 4$. Bei Krispy Kreme kostet einer 1$. Sind zwar frischer aber naja.

Viel Stau in LA. Eigentlich den ganzen Tag über

Viel Stau in LA. Eigentlich den ganzen Tag über

Da uns das alles hier sehr gut gefällt und wir ständig neue Dinge sehen wie zum Beispiel (little Armenia etc.) wollen wir noch drei weitere Nächte in LA bleiben. Ob es mit dem Hotel zu einem guten Preis klappt müssen wir morgen abklären.

Bis dahin.

Update Freitag 1:24am (Nachts)

Hotel für weitere drei Nächte ist gebucht. Das Hotel ist auch ein drei Sterne Hotel. Dies stand damals auch zu Entscheidung. Sieht auch sehr schön aus und hat kostenloses Internet. Warum ich damals das Quality Inn genommen habe? Weil ich hier einen Pool und Fitnessraum habe den ich bis Dato nicht genutzt habe.

Das neue Hotel liegt nur wenige Minuten weg von diesem. Es liegt in der „Rodeway Inn near LA Live“  6340 Santa Fe Avenue Huntington Park.

Somit haben wir es zu Ausflügen nicht weiter und auch nicht näher. Aber das neue Hotel ist etwas günstiger. Na dann bin ich mal gepsannt. Und die vielen Donuts haben sich gelohnt. Denn jetzt werden diese nicht im Auto schmiltzen.



Erster Tag in Los Angeles

Hoolywood Boulevard, Rodeo Drive, Kodakt Theater und Bevery Hills

Hollywood Boulevard in Los Angeles - Kodak Theater

Hollywood Boulevard in Los Angeles - Kodak Theater

Heute begann der Tag zwar etwas spät, aber wir habe trotzdem alles geschafft. Wir begannen damit ersteinmal auf den Hollywood Boulevard zu fahren. Dort wo auch der Walk of fame ist (Die Sterne der Stars auf dem Boden).

Eddie Murphy Abdrücke vor dem Chinese Theater

Eddie Murphy Abdrücke vor dem Chinese Theater

Wir brauchten etwas länger als uns das Navi angegeben hatte. Dies lag daran, dass hier in Los Angeles eigentlich ständig Staugefahr herrscht.

Wir hatten auf unserer Reise bis jetzt noch nie einen Stau oder stockenden Verkehr, doch hier in LA ist das anders. Hier ist eigentlich Tagsüber immer stockender Verkehr.

Am Hollywood Blvd. Angekommen haben wir erst einmal direkt am Kodak Theater geparkt. Das Kodak Theater ist das Kino indem die Stars Prämieren ansehen. Beeindruckender ist allerdings das Chinese Theater, das direkt daneben steht. Dort befinden sich am Boden die Hand und Fuss-abdrücke von den Stars.

Der Walk of Fame ist eigentlich ganz nett, jedoch ist es sehr überlaufen mit Touristen und den Leuten die dir eine Tour aufquatschen wollen. Ausserdem ist es schade, dass an dieser Strasse Autos fahren dürfen. Es sind wirklich sehr viele Sterne an dieser Strasse.

Auf dem Weg zurück in Richtung Parkplatz sind wir an einem italienischen Restaurant vorbeigefahren. Dieses Restaurant ist das ältestet auf dem Hollywood Blvd. Es wurde 1949 eröffnet von zwei, aus Sizilien kommende, Brüder.

Das Essen war recht gut für amerikanische Verhältnisse. Die Lasagne war um einiges besser, als diejenige die ich in Olive Garden vor zwei Jahren gegessen hatte.

Nach dem Essen sind wir dann nach Beverly Hills gefahren. Leider kann man nicht wirklich viel sehen bzw. fotografieren. Denn die richtig schönen Häuser haben ca. 8m hohe Hecken und das Haus selbst steht weit hinten. Doch was sofort aufgefallen ist, sobald die Menschen hier in den USA mehr Geld haben, kaufen sie deutsche Autos. So war es oft, dass wir in einem Hof, zwei Mercedes und ein Porsche gesehen haben. Außerdem einige AMG von Mercedes. Doch richtige Sportwagen wie Lamborgini oder Ferari sahen wir nicht.

Rodeo Dr. in Los Angeles

Rodeo Dr. in Los Angeles

Anschliessend sind wir dann zur teuersten und berühmtesten Shopping meile gefahren, Rodeo Drive. Dort shoppen die Reichen. Dort befinden sich Geschäfte wie: Yves Sant Laurant, Louis Vuitton oder Porsche. Als wir dort waren, waren die Geschäfte zwar schon geschlossen aber dafür konnten wir schöne Fotos machen.

Als wir wieder nachhause zum Hotel wollten, sind wir von der Stadtautobahn abgebogen um noch schnell zum Wall Mart zu fahren. Dort sahen wir auf der Strasse einen Typ der einen weisse Kutte, einen Bart und lange braune glatte Haare hatte. Wie Jesus eben. Leider habe ich ihn, nach dem Parken, nicht mehr gefunden. Es gibt hier einige Spinner.

Nach den einkäufen wollte ich noch schnell einige Donuts kaufen, zufällig befand sich in der nähe ein Krispy Kreme Donut Laden. Dieser hatte sogar einen Drive Thru der 24h offen hat. Das geniale an so einem Laden ist, dass man im Laden die Herstellung der Donuts beobachten kann.  Ich habe mich kurz mit dem Verkäufer unterhalten. Dieser war sehr nett und fragte auch gleich wo ich her komme. Als ich ihm sagte, dass wir nur einen Fastfood Laden und zwar McDonalds in unsere Stadt haben. Das konnte er fast nicht glauben. Naja so is es eben in Deutschland.

Auf dem Weg zur Interstate 5 fand ich einen lustigen Fastfood Laden. Pollo Loco (verrücktes Huhn), da musste ich einfach anhalten und etwas bestellen. Blöderweise hat es eine Ewigkeit gedauert bis man das Essen bekam. In dieser Zeit habe ich mich allerdings mit einigen Kunden gut unterhalten. Die Amerikaner, egal ob Latino oder Amy sind sehr offen und gesprächig. Einer hatte mich gleich angesprochen ob ich mit dem Auto aus Florida da bin. Er fand dies unglaublich, da es doch so ein weiter Weg sei. Es war wirklich sehr interessant, mit dennen zu sprechen.

Jetzt sind wir wieder zurück im Asian Hotel ähhh Quality Inn und schauen TV und Essen einen Chicken Burrito und Donuts. Mahlzeit!

El Pollo Loco - Fastfood Re

El Pollo Loco - Fastfood Re



Bangkok Thailand – Central World völlig ausgebrannt

Die Rothemden haben untere anderem ein riesen Shopping Center niedergebrannt




Central World Bangkok ausgebrannt 2

Central World Bangkok ausgebrannt 2

In Thailand herrscht zurzeit eine Bürgerkrieg ähnliche  Stimmung. In den vergangenen Tagen sind die Protestler soweit gegangen, dass diese 35 Gebäude niederbrannten, unter anderem das Theater, die Börse und ein riesiges Shopping Center.

Das Central World ist dabei vollständig niedergebrannt worden und ist teilweise sogar eingestüruzt.

Dieses Shopping Center ist riesen gross, mehrere Etagen mit vielen Boutiquen und Restaurants. Zudem bittet sich im Central World noch ein Kino mit mehreren Kinosälen.

Ich selbst war erst zum Jahreswechsel dort und habe dort gegessen und war auch im Kino. Das Shopping Center wurde erst vor kurzem renoviert und machte einen sehr sauberen und guten Eindruck.

Hunderte von Menschen tümmelten sich Nachts vor dem grossen Weihnachtsbaum, den die Shopping Mall hingestellt hatten.

Warum es völlig ausbrannte?

Die Feuerwehr wurde von den Demonstranten daran gehindert es zu löschen!





Ist das Vernichten von Central World gerechtfertig gewesen?

View Results


Loading ... Loading ...

Update!!

Ich bin eigentlich die ganze Zeit von ausgegangen, dass sich die Krawalle bald legen werden und die immer freundlichen und sehr friedlichen Thais wieder beruhigen.
Es ist zwar NUR in einem speziellen Gebiet in Bangkok unruhig, jedoch was ich jetzt noch zusätzlich alles gesehen und gelesen habe lässt dem Argument, „es ist Bürgerkrieg“, immer mehr an Bedeutung zu.
Misshandelte Thais die angeblich Heckenschützen des Militärs sind und 35 niedergebrannte wichtige Gebäude sprechen ein deutliches Zeichen.

Ich finde es sehr traurig für das Land als auch für die Thais, dass es soweit kommen muss und derart Verwüstungen dort herschen.
Doch ob sich solche Bilder nicht in der Zukunft auch auf andere Länder übertragen schliesse ich nicht aus. Denn die Welt läuft immer näher Richtung Sackgasse (Finanzkriese, Kluft zwischen extrem reich und extrem arm, Güter die für extrem günstige Preise Angeboten werden „Ryanair Flüge, T-Shirts oder Jeans Hosen für unter 10€).
Wenn die Welt bzw. die Menschheit nicht zur Vernunft kommt und in diesem Tempo weiter macht wird bald nichts mehr so sein wie in den letzten 100 Jahren!!













Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Was halten Sie von Arno Dübel?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare