Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „Los Angeles“

Polizeiverfolgung auf der Autobahn

Jeden Tag stirbt eine Person in den USA bei einer Polizei Verfolgungsjagd

Polizei Verfolgungsjagd in den USA

Polizei Verfolgungsjagd in den USA

In Europa kennt man Polizeiverfolgungen nicht wirklich. Sollte der Fall wirklich einmal eintreffen, dass eine Person mit einem Auto flieht, liesst man davon nur in den Zeitungen. In den USA sind dagegen immer direkt Nachrichtensender mit Ihren Helikoptern zur Stelle welche die Verfolgungsjagden aufnehmen. Laut den Medien kommt in den USA jeden Tag ein Mensch bei einer solchen Verfolgungsjagd ums Leben. Bei den Bildern die man teilweise davon sieht, wundert einen das nicht unbedingt. Die rücksichtslose Fahrweise der Flüchtenden verwickeln in der Regel immer auch andere Verkehrsteilnehmer. Dabei kann es vorkommen das der Unfall derart schwerwiegend ist, dass eine Person dabei stirbt. Gerade, wenn die Täter einfach über rot fahren oder den Bürgersteig mit benutzen.

Der folgende Videobeitrag aus Los Angeles der Autoheimat schlechthin wurde erst vor wenigen Tagen gedreht. Erstaunlicherweise steigt der Fahrer lange nicht aus. Er bleibt auch weiter sitzen nachdem eine Spezialeinheit ihn umzingelt hat. Der Mercedes, welcher recht neu wirkt, ist gegen Ende komplett beschädigt. Oft handelt es sich bei den Tätern um Autodiebe. In seltenen Fällen haben die Täter Geiseln welche oft Familienangehörige sind welchen dabei enormen Gefahren ausgesetzt sind durch dessen Fahrweise.

Die Polizei in den USA hat mittlerweile ein System entwickelt welches GPS Peilsender aus dem fahrenden Polizeiauto schiessen kann welche durch Magnete am Fluchtfahrzeug haften. Somit müssen die Fahrzeuge nicht zwingend verfolgt werden welches den Fahrer dazu veranlasst nicht ganz so waghalsig und schnell zu fahren. Eine Strassensperre erledigt anschliessend den Rest.



XXL Alufelgen Kult aus den USA

Ob 32 Zoll Floaters, Spinners oder normale Alu’s

30 Zoll Alufelgen von Forgiato

30 Zoll Alufelgen von Forgiato

In den USA ist was das Tunen betrifft bekanntlich keine Grenze gesetzt. Wer sein Auto auf Knopfdruck in die Luft springen lassen will der baut sich einfach ein paar Kompressoren ein. Das gleiche gilt auch für die Alufelgen (in den USA rims genannt). Beinahe jährlich wachsen die Alufelgen in noch unvorstellbarere Dimensionen. Die übergrossen Alufelgen in Deutschland sind vll. maximal 22 Zoll gross, das entspricht 55.88cm. Doch in den USA gibt es Felgen jenseits dieser Grössen. Wir sprechen hierbei von Felgen mit 30 Zoll, 32 Zoll oder sogar 34 Zoll, letzteres ist in Zentimeter 86.35cm gross. In Deutschland misst man höchstens Fernseher in diesen gössen. Jetzt kann man sich natürlich fragen worauf montiert man diese Riesenfelgen. Genau nicht auf Riesenautos, sondern auf normale Limousinen oder Geländewägen wie den BMW X6 zum Beispiel. Das das dann natürlich total verrückt aussieht ist vorzustellen. Doch die meisten welche ein solches Auto mit diesen enormen Felgen fahren sind hauptsächlich, so sieht man es zumindest in den meisten YouTube Videos, KFZ oder Tuning Werkstätten.



Wie schnell man mit solche XXL Felgen made in USA fahren kann ist nicht bekannt. Wenn man sich aber die Videos ansieht, erkennt man sowieso das es mehr um das Cruisen geht als um das schnell fahren. Ausserdem will man diese Felgen ja auch gut behandeln. Denn der Preis ohne Bereifung für einen Satz solcher 32 Zoll Alufelgen kostet in den USA stolze 11’799$. Bei dem Preis sollten man nicht zu nah am Bürgersteig parken.

BMW X6 mit 30 Zoll Felgen

BMW X6 mit 30 Zoll Felgen

Preis für ein set 32 Zoll Felgen von DUB

Preis für ein set 32 Zoll Felgen von DUB – Quelle: eBay.com

XXL Autofelgen aus den USA

XXL Autofelgen aus den USA



Film Code 8 – Crowd Funding Projekt

Aus einem Crowd Funding Projekt wird ein Erfolg

Film Code 8 - Crowd Funding Projekt

Film Code 8 – Crowd Funding Projekt

Eigentlich wollten Robbie & Stephen Amell für ihr Filmprojekt nur 200’000$ sammeln. Mittlerweile haben sie aufgrund ihres Erfolges bereits schon 860% bzw. über 1.7 Millionen US-Dollar zusammen. Somit hat sich die Idee sich einer Crowd Funding Seite anzuschliessen wirklich ausgezahlt. Bis jetzt gibt es nur einen 10 minütigen Trailer doch die Arbeiten am kompletten Film sind im Gange. Als ich das erste mal auf diesen Film Code 8 gestossen bin dachte ich wirklich, dass dies ein richtiger Film ist der demnächst in die Kinos kommt. Nachdem ich die Beschreibung gelesen habe wurde mir klar das es sich um ein Crowd Funding Projekt handelt und nicht von einem von Hollywoods Grössen Produzierten Streifen. Der Trailer hat mich jede Sekunde gefesselt und ist wirklich mehr als gut und ich hoffe den vollständigen Film bald im Kino sehen zu können.

Die Handlung des Films ist ebenso genial wie evtl. realistisch (zumindest ein Teil davon).



SPOILER ALARM:

Es geht um zwei Freunde welche Superkräfte besitzen aber von der Gesellschaft schlecht behandelt werden und am Existenzminimum leben. Sie helfen sich mit Aushilfsjobs über Wasser und warten dafür an der Strasse auf Kundschaft. Ein Mann fährt vorbei und benötigt zwei Männer welche im bei den Reparaturen im Haus helfen sollen. Da der Auftraggeber schlecht bezahlt gibt es Ärger zwischen den beiden Parteien und die Cops werden gerufen. Jetzt wird es richtig spannend. Die Polizisten welche gerufen werden werden von einer von vielen Drohnen aus abgesetzt und sind Roboter. Diese scannen sofort die Lage und melden Verstärkung in Form von echten Menschen an. Kurz nach dem Höhepunkt des Trailers endet der Film und fesselt einem mit seiner spannenden Story.

SPOILER ALARM ENDE

Grundsätzlich ist die Idee mit den Drohnen durchaus denkbar in der Zukunft und man erhält einerseits einen schützenden Eindruck von der Situation anderseits wirkt es als übermenschliche Bedrohung.

Wer die beiden Jungs unterstützen möchte kann auf den Link klicken und bei Indiegogo sich einschreiben.




GTA 5 Release und Trailer Veröffentlichung

Zu aller Überraschung kommt direkt nach GTA IV folgt GTA V

GTA 5 Trailer Release

GTA 5 Trailer Release

Gestern wurde überraschend der neue Trailer zum neusten Teil der Kultserie Grand Theft Auto veröffentlicht. Was allerdings sehr verfundert ist, dass es nicht etwa GTA Vice City ist sondern direkt als fortlaufender eigenständiger Titel bekannt gegeben wird.

Der Trailer lässt bereits erahnen, dass es sich bei der Stadt wiedermal um Los Angeles handelt.

Die offene Welt beeindruckt mal wieder mit den unterschiedlichsten Landschaftszügen. Es sieht beinahe so aus als ob man dem Spieler wieder eine so riesige Welt wie die bei San Andreas schenken möchte.
Die Grafik im Trailer beeindruck bereits sehr.

Über den Charakter ist nicht viel bekannt. Nur, dass er wegen dem Wetter in die Stadt mit seiner Familie gezogen ist und eigentlich ein ruhiges Leben mit seiner Frau und seinen Kindern führen möchte.

Der offizielle Release ist zwar noch nicht bekannt, allerdings soll Rockstar schon sehr weit mit der Entwicklung von dem Game sein. Somit könnte der fünfte Teil der Erfolgsserie schon Anfang 2012 in den Läden erhältlich sein.

Weiter News zum neusten Teil von GTA 5 folgen.


Wirst du dir GTA 5 kaufen?

View Results


Loading ... Loading ...

Gefährlichsten Gangs der Welt

Maras Salvatrucha, Bloods, Crips, Latin Kings…

Gefährlichsten Gangs der Welt

Gefährlichsten Gangs der Welt

Die gefährlichsten Gangs der Welt sind auf dem ganzen Planeten verteilt. Doch die meisten davon regieren in den USA. Das Zentrum der meisten Gang Mitglieder als auch Gangs in den USA ist Los Angeles. IN LA sind die meisten Gangs zuhause. Es sind bereits so viele, dass diese nur schwer alle aufzuzählen sind.



Die 10 gefährlichsten Gangs der Welt sind unten aufgelistet. Desweiteren sind noch einige andere bekannte Gangs mit dabei. Das verblüffende ist, dass sie immer das gleiche Ziel verfolgen und teilweise unter einander entweder befreundet oder verhasst sind. Die Liste der befreundeten Gangs als auch der verhassten ist bei vielen die gleiche.

Weltweit erhalten die Gangs immer größeren Zulauf an Mitglieder und werden immer krimineller. Der Begriff bzw. die heutige Organisation einer Gang ist mit der, der italienischen oder russischen Mafia vergleichbar. Sie unterscheidet mittlerweile nur, dass die Mafia sich aus der Öffentlichkeit zurück gezogen hat und in den höheren Kreisen ihre Geschäfte zieht. Gangs hingegen markieren ihr Revier durch Graffitis, Tattoos, Farben, Handzeichen und sogar Tanzschritten.

Die meisten Gangs werden jedoch aus Gefängnissen gegründet oder entstehen in Ländern in denen eine große Unruhe (Bürgerkrieg) herrscht.

Doch nicht nur unbekannte Menschen lassen sich rekrutieren. Immer mehr Prominente geben auch zu, bei einer Gang Mitglied zu sein. So unter anderem auch Snoop Dogg (Crips), Lil Wayne (Bloods).

Damit die Gangs selbst noch den Überblick behalten, wenden die meisten spezielle Handzeichen an um sich zu verständigen oder sich zu erkennen zu geben. Dabei gibt es auch sehr ausgefallene Handzeichen die sehr komplex sind und auch spezielle Tanzschritte. Von einigen berühmten Sängern wurden die Tanzschritte bereits währen Auftritte vorgeführt.



Rang Name Gründungsort Gründungsjahr Mitgliederanzahl Merkmale Ethnie Feinde Befreundet
1 Maras Salvatrucha (MS-13) Los Angeles 1980 1.000.000 (50.000 US) Zahl 13 im Gesicht Latinos / El Salvador 18th Street Mexican Mafia
2 Crips Los Angeles 1969 30.000-35-000 Blaue Farbe, Crip Walk Afro-Amerikaner Bloods La Raza
3 The Mungiki Nairobi, Kenya 1980 100.000-500.000 Kenianer
4 18th Street Los Angeles 1959 30.000-65.000 Zahl 18 im Gesicht Latinos MS-13, Bloods, Ñetas Crips
5 Bloods Los Angeles 1972 30.000-35.000 Farbe rot, Blood Walk Afro-Amerikaner Crips Latin Kings
6 Aryan Brotherhood Kalifornien / Gefängnis 1964 15.000 Weiße US-Amerikaner Bloods, Crips, Nuestra Familia Mexican Mafia, Hells Angels
7 Primiero Comando Da Capital Brasilien / Gefängnis 1993 6.000
8 Wah Ching San Francisco 1960 100.000 Chinesen Mexican Mafia, MS-13, Chung Ching Yee Nuestra Familia, Bloods, Crips
9 Jamaican Posse Kingston Jamaica 1980 13.000-20.000
10 Area Boys Logas Nigeria 1980 35.000
Latin Kings Chicago 1940 50.000 Farbe schwarz & gold Latinos Ñeta, Bloods, MS-13
Nuestra Familia Norden Kalifornien / Gefängnis 1968 42.000 Farbe rot Latinos Mexican Mafia Norteños
Mexican Mafia Kalifornien / Gefängnis 1957 50.000 Mexikaner / Latinos Nuestra Familia La Cosa Nostra
F-13 Florencia Los Angeles 1980 Blau Latinos 18th Street
G27 Puerto Rico / Gefängnis 1979 Puertoricaner Ñeta
Ñeta Puerto Rico / Gefängnis 1970 75.000-100.000 (15.000 USA & 8.000 Puerto Rico) Puertoricaner Crips, G27, MS-13
Yakuza Japan 1700 102.000



SunCity Arizona – Das Rentnerparadies

Eine Stadt mit 40.000 Einwohnern die im Schnitt 74 Jahre alt sind

SunCity Satellitenbild Quelle: Google Maps

SunCity Satellitenbild Quelle: Google Maps

In den USA gibt es vieles kurioses. Doch die Stadt SunCity ist besonders verrückt. Denn in dieser Stadt leben nur Senioren bzw. Rentner. Der Altersdurchschnitt liegt deshalb bei stolzen 74 Jahren.

Arizona Staatsgrenze

Arizona Staatsgrenze

Diese Stadt besitzt die meisten Ärzte auf 1.000 Menschen. Es gibt jede Menge Freizeitaktivitäten die die Rentner unternehmen können. Sie zahlen jährlich einen fixen Beitrag (432$ im Jahr) und dürfen dafür sich auf acht Golfplätzen, drei Country Clubs, zwei Bowling Centern und jede Menge Parks frei bewegen.

Die komplette Stadt ist für Rentner zugeschnitten. Stoppschilder sind extra Groß und mit zusätzlichen Reflektoren aufgestellt und die Bürgersteige sind Rollstuhlgerecht abgeflacht.

Sollte einmal jemand junges zu Besuch kommen, darf dieser sich nur maximal drei Monate in SunCity aufhalten. So sieht es die Gemeinde vor. Die Kriminalität ist besonders niedrig. Das liegt auch daran, dass viele Rentner sich aktiv und ehrenamtlich für die Stadt einsetzten. So sind pensionierte Cops jetzt wieder im Einsatz.

Die Stadt lockt mit besonders günstigen Retail Steuern (vergleichbar mit der MwSt. in Deutschland). Diese liegt in SunCity bei gerade einmal 7,3%. Zum Vergleich, in der Hauptstadt des Staates Arizona, Phoenix liegt der Steuersatz bei 9,3%, Miami 7%, New York City 8.875%, Los Angeles 9,75% oder Montgomery 10%. Billiger kommt man dabei nur in Honolulu 4,5% oder in Anchorage und Portland wo es überhaupt keine Retail Sales Taxes gibt.

Außerdem sind die Immobilien ebenfalls recht günstig für amerikansiche Verhältnisse. Ein Haus in SunCity kostet zwischen 85.000$-125.000$. Ein zweites Florida nur eben mitten in der Wüste. Ob das allerdings für den Kreislauf der Leute so gut ist (im Sommer bis 50°)?


Würden Sie als Rentner in eine solche Stadt ziehen?

View Results


Loading ... Loading ...

Japantown & little Russia und Nachtleben

San Franciscos verschiedene Stadtviertel

Japantown San Francisco

Japantown San Francisco

Als erstes besuchten wir, dass älteste Haus San Francisco. „Mission Dolores“ ist das älteste Haus und steht genau neben einer sehr schönen Kirche. Die Strasse in der das Haus liegt heisst genauso „Dolores“, diese ist mit vielen Palmen in der Mitte bestückt. Bei dem Wetter zwar nicht nach zu vollziehen aber nun gut.

Als nächstes sind wir zu den „panted Ladies“. Das sind die berühmten Häuser die man von Filmen und Serien wie „Full House“ kennt. Dort in diesem Park war ein kleines Kamerateam. Was die allerdings filmten oder machten, keine Ahnung.

Painted Ladies in San Francisco

Painted Ladies in San Francisco

Anschliessend waren wir in Japantown. Es ist eigentlich wie Tokyotown in Los Angeles, allerdings sind nicht ganz soviele Läden ausserhalb. Dafür gibt es eine grosse sehr interessante Mall.

orthodoxe Kirche in San Francisco

orthodoxe Kirche in San Francisco

Dort gibt es sehr viele schhöne Restaurants und Geschäfte die alles mögliche von Japan verkaufen. Wir haben in dieser Mall viele Leute gesehen, die einen Crepes in einer Tüte gegessen haben. Und tatsächlich, in der Mall gab es einen Laden der einen Crepes mit Bananen, SChockoladensosse und Eis verkaufte. Nicht ganz billig (ca. 5€) aber richtig lecker. Als wir mit unserem Crepes weiterlaufen wollten, wurde gerade mitten in der Mall eine Art Tai Chi oder Gymnastik abgehalten. Ca. 20 Japanerinnen liefen im Kreis und machten Übungen zu Musik.

Als wir an dem golden Gate Park vorbeigefahren sind, haben wir auch gleich die grosse orthodoxe Kirche gesehen. Diese Kriche war noch grösser als die in Los Angeles. Als wir reingingen, wurde drinnen gerade ein Gottesdienst gehalten. Somit also schon der zweite Gottesdienst den wir mitmachten.

Die Kirche war innen wirklich sehr schön und es waren auch viele Menschen beim Gottesdienst.

Als es dunkel wurde sind wir weiter Richtung dowtown gefahren. Nach langem suchen, nach einem geeigneten Barviertel und einem Parkplatz, sind wir einige Schritte zur nächsten Bar gelaufen. In der Bar war es realtive laut und voll. Die Getränke sind generell immer sehr teuer. Und es gibt nie eine Karte mit Getränken. Die Bars und Restaurants sind auch leider weit entfernet von einander. So ist eine Bartour nur schwer zu Fuss möglich.

Kurz vor dem Hotel haben wir noch bei Denny’s gehalten. Ein wirklich sehr gutes Restaurant. Die Auswahl ist gross, es sieht innen gemütlich aus und es gibt richtig leckeren Nachtisch.

Denny's Restaurant - Hickory Chicken Burger

Denny's Restaurant - Hickory Chicken Burger



Die Unterschiede in Kalifornien

Ob San Diego, Los Angeles oder San Francisco

Highway in Amerika

Highway in Amerika

Menschen

Während San Diego von Obdachlosen wimellte, gab es in Los Angeles schon weniger davon und in San Francisco kaum welche. Die drei Städte unterscheiden sich doch stark voneinander. Den gerade San Francisco ist eine der europäischten Städte in den USA. Die meisten Dinge sind zu Fuss zu erreichen und es gibt ausreichend Platz auf Gehwegen. Die Essensgewohnheiten, sind in ganz Kalifornien, gesünder und bewusster als in dem Rest der USA. Es gibt einige Supermärkte indennen man sehr viel Gemüse und andere gesunde Lebensmittel vorfindet.



Klima

Alle drei Städte sind von dem Klima her, tagsüber heiss gegen Abend wir es jedoch unangenehm frisch. Baden ist sogar in Los Angeles eigentlich nur kurz möglich. Denn, dass Wasser ist auch mitten im August noch sehr kalt. Der kalte Meereswind verschlechter die Situation noch. So ist einem bei 32° Grad, direkt am Strand, eigentlich nicht warm, sondern man empfindet es als leicht frisch.

Demographie

Der Latino anteil ist wohl in LA am höchsten. In gewissen Stadtgebieten, scheint es, als gebe es dort nur Latinos. San Francisco hat dagegen sehr viele Asiaten. In Los Angeles gibt es vll. zahlenmäßig mehr asiaten aber dies fällt bei der grösse der Stadt nicht so auf.

Strassenverkehr

Generell muss man sagen, dass die Strassenverhältnisse hier in den USA, einem manchmal an die der dritten Welt erinnern. Riesen Schlaglöcher mitten in einer Grossstadt oder auf dem Highway. Wenn man diese Autobahnverhältnisse in Deutschland hätte, könnte niemand schneller als 130kmh fahren. Denn alleine bei 110kmh wird man schon manchmal durchgeschüttelt als würde man in Deutschland auf dem Feldweg mit der selben Geschwindigkeit fahren.

Desweiteren ist mir noch die extreme Schreckhaftigkeit der Amerikaner (alle US Bürger auch Latinos etc.) aufgefallen. Sobald auf der Autobahn ein Polizeiwagen rechts am Strassengraben aufleuchtet, wird auf allen Spuren gebremst. Auch bei Vierspurigen Autobahnen bremsen die ganz linken ab. Oft ist es sogar so schlimm, dass sich ein kleiner Stau bildet weil alle so extrem abbremsen. So ist es schon mehrmals so gewesen, dass ich mich wunderte warum ich auf einmal im Standgas fahre und es so schlecht voran geht. Nach einigen Minuten sah ich eine Polizeistreife rechts am Seitenstreifen wie diese gerade einen Autofahrer interviewt. Genau beim vorbeifahren lösst sich der Stau dann auf einmal.

An Kreuzungen herscht oft eine sehr ungewohnte Regel. Jeder hat ein Stopschild vor seiner Nase. Der, der als erstes kommt darf auch als erster fahren. Dabei spielt es keine Rolle von welcher Seite er kommt noch vohin er möchte. So hat manchmal ein Linksabbieger Vorfahrt vor dem Rechtsabbieger. Bei einer T-Kreuzung, also wo es zum Beispiel nur nach Links geht wird auch hier bis auf null gebremst auch wenn weit und breit kein Fahrzeug zu sehen ist und man nur geradeaus will.

Ein weiteres Phänomen ist, wenn ein Fahrzeug auf dem Highway eine Spur wechselt und dabei sich in eine Lücke quetscht bremst der Hinterman oft sehr stark ab. Die Amerikaner verstehen nicht ganz, dass man auch manchmal nur rollen lassen kann, bzw. den Tempomant einfach einmal kurz ausmacht und wieder einstellt. Abbremsen muss oft nicht sein. Schreckhaft eben.

Fazit: Wer in europäischen Grossstädten kein Problem hat Auto zu fahren, wird es in Amerika bestimmt nicht bekommen (Kaum Verkehr). Den Autobahn Cowboy muss man in Deutschland lassen. Tempolimits, hohe Strafen und schreckhfate Amerikaner machen da ein Strich durchs Gemüht. Wer eine Rundreise mit einem Badeurlaub verbinden möchte, sollte das in Florida machen. Denn dort hat es auch Nachts noch 25° und das Wasser bis zu 30°.



Letzter Abend in Los Angeles

Hollywood Blvd und Randy’s Donuts

Heute sind wir gegen Abend noch einmal unterwegs gewesen. Ich hatte mir eigentlich für morgen mittag vorgenommen, zu Randy’s Donuts zu fahren. Doch irgendwie bin ich falsch abgebogen und bin bereits heute Nacht schon dort gewesen. Leider war es sehr dunkel, sodass die Bilder nicht ganz so doll wurden.

Randy's Donut (Dales Donut) in Compton Los Angeles

Randy's Donut (Dales Donut) in Compton Los Angeles

Anschliessend waren wir noch schnell bei Carl’s. Das ist ein ziemlich guter Burgerladen.

Calrs Burgerstore - Compton

Calrs Burgerstore - Compton

Dort gibt es sehr grosse 1$ Burger und einen richtig leckeren Bananen Milchshake.

Der kostete allerdings das dreifach eines Burgers. Wir waren die letzten die noch drin sitzen durften bevor geschlossen wurde. Einige Burgerläden schliessen schon um 23 Uhr.

Am Hollywood Boulevard sahen wir zwei kleine Jungs ca. 5 Jahre alt (Future Funk), die ziemlich gut tanzten. Der Mann der mit Ihnen war, sagte vor dem Ende der kleinen Showeinlage, dass die beiden demnächst wieder in der „America’s got Talent 2010“ auftretten werden. Die sind wirklich gut. Leider konnte ich kein Foto von den zweien machen da der Akku während der Video aufnahme ausging.

Weiter waren wir dann noch etwas trinken in einer netten Bar am Blvd. Welche Clubs ganz interssant sein müssen sind „Geisha Club“ und „My Studio“. Denn vor den beiden Läden waren Ferraries und Rolls Royces gestanden.





City of Huntington Park

Wer spanisch versteht ist klar im Vorteil

City of Huntington - Gage Ave

City of Huntington - Gage Ave

Heute waren wir um 14 Uhr bei IHop Frühstücken. Es hies zwar Dinner (Abendessen) wurde aber bereits ab 14 Uhr serviert. Der IHop ist von unserem Parkplatz aus nicht mal 10m entfernt. So konnten wir direkt vom Hotelzimmer rüberlaufen.

Dort angekommen wurden suchten wir aus der riesigen Speisekarte das richtige für uns aus und bestellten. Bei der Bestellung kam uns etwas komisch vor. Die Kellnerin verstand die einfachsten Dinge auf englisch nicht. Sie antwortete auch immer auf spanisch. Als ich mich im Retaurant umschaute,  war mir auch schnell kalr warum. In dieser Gegend sind nur Latinos. Im gesamten Restaurant waren nur Latinos. Ausser an einem Tisch. Dort sassen drei Afro Amerikaner die allerdings auch ihre Bestellungen auf spanisch machten. Ist einfacher ein paar Sätze zu sprechen als fragtend voreinander zu stehen.

IHop in City of Huntington

IHop in City of Huntington

Als wir durch das Viertel Richtung Freeway gefahren sind, bemerkte ich, dass mir die Gegend bekannt vor kam. Denn genau in die Richtung sind wir auch nach Compton gefahren. Also mussten wir, um auf den Freeway zu kommen immer nach Compton fahren. Die Häuser sind auch nicht mehr so schön in der Gegend des Hotels. Aber die Leute sind freundlich.

Wir haben vorhin allerdeings eine Festnahme von der Polizei gesehen, als wir gerade im 99cent Laden einkaufen waren. Einer der festegenommen sass noch auf der Strasse mit Handschellen, die anderen bereits in einem der drei Polizeiwagen.

Ein interessantes Viertel hier, der Huntington Park. Es gibt überall mexikanische Läden, ob Zahnarzt oder Retaurant.

Heute Nachmittag waren wir am Long Beach und am LAX (Los Angeles International Flughafen). Dort sind keine Touris und man bekommt einen Eindruck des amerikanischen Lebens mit. Es wurde dort hawaiianische Musik gespielt und man konnte alle möglichen Dinge die aus Hawai stammen kaufen.

LAX - Los Angeles international Airport

LAX - Los Angeles international Airport

Der Strand war allerdings nicht ganz so sauber und der Hafen war nicht sehr weit entfernt. Die Gegend um Long Beach ist allerdings schön. Es schien als wäre es ein sehr beliebter Strand für Hundebesitzer, siehe Foto.

Heute Abend wollen wir noch einmal zum Walk of Fame und diesen einmal Nachts erleben bevor wir morgen früh gegen 11 Uhr Los Angeles in Richtung Santa Barbara und Sequoia National Park, verlassen.

Long Beach Los Angeles

Long Beach Los Angeles



Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Würden Sie Froschschenkel probieren?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare