Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „IPhone“

Kinder Elektroautos zum Fernsteuern

Ob Mercedes oder Bentley die kleinen haben eine riesen Auswahl

Henes Broon f830 Luxus Kinder Elektroauto - Quelle: Amazon.de

Henes Broon f830 Luxus Kinder Elektroauto – Quelle: Amazon.de

Kleine Autos mit einer Batterie welche nur wenige km/h fahren gibt es schon länger. Die Auswahl welches heutzutage allerdings gibt ist enorm. Früher entsprachen die Fahrzeuge keinen echten Modellen, heutzutage dagegen sind diese beinahe maßstabsgetreu nachgebaut. Ob Mercedes, BMW, Ferrari, Bentley oder Lamborghini der Spielzeugmarkt lässt keine Kinderwünsche offen. Mit den kleinen Gefährten kommen aber auch die Eltern nicht zu kurz. Denn alle gezeigten Autos können von Mama oder Papa ferngesteuert werden. So kann man in brenzligen Situationen noch schnell eingreifen.

Die Ausstattung der kleinen ferngesteuerten Kinder Elektroautos ist recht reichhaltig. Geliefert wird so ein Elektroauto mit Geräuschen da wäre, Motorstart, Hupe sowie MP3 Player welcher USB, SD-Card und Aux unterstützt. Somit kann das Kleinkind Musik vom iPhone oder USB Stick während der Fahrt hören. Die Lautstärke ist regelbar. Des Weiteren gibt es natürlich Bremse und Gaspedal. Ausserdem leuchten die Scheinwerfer bei einigen Modellen.

Tesla hat sich natürlich auch dem Kinder-Elektroauto Trend angeschlossen. Es soll in Zukunft ein Tesla Modell für Kinder erscheinen. Auf der Webseite ist zwar schon ein Preis genannt und eine Bestellmöglichkeit gibt es ebenfalls, doch wann genau das Erscheinungsdatum sein wird ist zurzeit unbekannt. Der mini Tesla bietet hingegen zu den normalen Elektroautos einige Extras und ein Massstabsgetreues Design des grossen Originals.
Aber nicht nur Tesla bietet Kinder Elektroautos im hochpreisigen Segment an, Henes Broon zeigt mit dem F830 wie es noch eine Spur luxuriöser gehen kann. Der F830 hat nicht nur einen echten Ledersitz sondern auch ein multifunktionsfähiges Tablet vorne als Amateur. Mehr Infos unten im Video.

Unten angehängt sind einige schöne Beispiele welches es zu einem sehr günstigen Preis bei Amazon gibt.




WhatsApp Web Applikation

Die neue WhatsApp App für den PC und Mac

WhatsApp Web Applikation

WhatsApp Web Applikation – Quelle: flickr.com

Viele haben schon sehnsüchtig darauf gewartet. Nun ist es endlich da, die WhatsApp Möglichkeit für den heimischen PC. Egal ob Mac oder Windows PC die Installation ist auf beiden Betriebssystemen möglich. Die Installation auf dem Mac ist denkbar simple. Nachdem man diesen Link von der Homepage von WhatsApp angeklickt hat muss man nur noch auf „Mac oder Windows PC“ klicken und auf der nächsten Seite den Download Button anklicken. Dein Browser teilt der Webseite automatisch mit ob du mit einem Mac oder Windows PC surfst. Somit ist es nicht wichtig eine der beiden auszuwählen. Für alle Mac User. Anschliessend die ZIP Datei einfach per Doppelklick entpacken und die entdeckte Datei öffnen. Man wird automatisch gefragt ob man die Datei DMG in den Programmordner verschieben möchte. Anschliessend muss auf dem Handy nur noch der Code gescannt werden und in nur einer Sekunde erscheinen alle Chats auf dem heimischen PC.

Es gibt allerdings einen kleinen Haken bei der ganzen Sache. Die neue WhatsApp Web Applikation kann leider ausschließlich mit einem Handy welches sich im Online Modus befindet verwendet werden. Vielleicht kommt ja demnächst eine komplette unabhängige Version. Für alle die, welche ihren Eltern gerne schreiben würden aber diese eben kein Smartphone besitzen 🙂




Adidas Yeezy Boost 350 PIRATE BLACK

Yeezy Boost 350 von Kanye West – wo kaufen zu welchem Preis

Adidas Yeezy Boost 350 Pirate Black Kanye West edition

Adidas Yeezy Boost 350 Pirate Black Kanye West edition – Quelle: complex.com

Selten gab es einen derartigen Run auf Sportschuhe. Adidas hat mit den neuen Yeezy Boost sich nicht nur mit Kanye West einen Promi mit ins Boot geholt sondern auch eine limitierte Auflage geschaffen. Desweiteren gibt es nur ganz wenige ausgewählte Shops welche die Yeezy Boost verkauft haben. In der Schweiz als Beispiel gab es nur einen einzigen Laden der diese angeboten hat in Deutschland war es ebenfalls nur eine Handvoll. Das hat dazu geführt das es lange Schlangen, ähnlichen wie bei einem neuen Iphone Verkauf, vor dem Geschäft gegeben hat. Es gab teilweise nicht einmal ein viertel soviele Schuhe wie es Kunden vor dem Laden hatte. Die Nachfrage ist immer noch ungebremst. Der Hype und die Rarität der Schuhe hat bei Sammlern und Liebhaber einen Run ausgelösst.

Original Ladenpreis sind 200$. Die Schuhe werden mittlerweile online für mehr als 1‘000€ verkauft. Mit einem besseren Preis wird man wohl auch nicht rechnen können. Teilweise werden aber vermehrt Fälschungen oder Fake-Angebote im Internet vertrieben. Deshalb sollte man wachsam sein insofern man Angebote für diesen Schuh zu deutlich niedrigeren Preisen und unbekanten Anbietern erhält. Es werden auch ähnliche Produkte verkauft welche nicht von Adidas sind. Dort erhält man einen Schuh welcher dem Adidas Yeezy Boost 350 PIRATE BLACK sehr ähnlich aussieht und nur 35€ kostet. Qualität und Aussehen lässt sich aber erst beim erhalt wirklich nach prüfen lassen. Die Bewertungen sind allerdings positiv. Für 35€ kann man eigentlich fast nichts falsch machen.

Wer sich keine Yeezy Boost 350 ergattern konnte bekommt vielleicht erneut die Möglichkeit einen limitierten Schuh zu erwerben. Denn nach diesem riesen Erfolg lassen es sich sicher auch die anderen Hersteller nicht nehmen ebenfalls limitierte Schuhe heraus zu bringen.

Adidas Yeezy Boost 350 Pirate Black - bei eBay kaufen

Adidas Yeezy Boost 350 Pirate Black – bei eBay kaufen

Adidas Yeezy Boost 350 white

Adidas Yeezy Boost 350 white – Quelle: sneakersnews.com

Nutzen der Apple Watch

Was bringt die Apple Watch und wann folgt der zweite Streich

Apple Watch

Apple Watch – Quelle: apple.com

Die Apple Watch wurde im Frühjahr 2015 veröffentlicht und verkauft. Seither wurden ca. 11,6 Millionen Apple Uhren verkauft. Deutlich weniger wie von Analysten als auch von Apple erwartet. Die Apple Watch 2 lässt weiterhin auf sich warten. Zurzeit werden nur neue Armbänder vorgestellt. Hermes zählt zu einem der neuen Armbänder welche Apple vorgestellt hat. Einige Insider gehen aber davon aus, dass die Apple Watch 2 im Herbst diesen Jahres erscheinen soll.

Alles in allem ist die SmartWatch von Apple ein tolles Produkt mit vielen Einsatzmöglichkeiten. Besonders für Sportler bietet dieses Gadget einiges an Infos und Verknüpfungsmöglichkeiten zu anderen Apps. Der einzige grosse Nachteil zurzeit ist, dass die Apple Watch nur in Verbindung mit einem IPhone wirklich nutzbar ist. Die Apple Watch verfügt aktuell über keine eigene Internetverbindung.

Einige Quellen gehen davon aus, dass Apple davon Kenntniss hat das viele User sich eine Unabhängigkeit der Apple Watch wünschen würde. So soll die Apple Watch 2 evtl. ohne IPhone funktionieren.

Grundsätzlich ist der Start der SmartWatch von Apple allerdings kein Flop. Denn wenn man die Zahlen mit dennen vom Markteintritt vom IPhone vergleicht sehen diese doch um einiges besser aus.

Das Iphone hatte im ersten Jahr nur einen Marktanteil von 8%, die Apple Watch hat im Gegensatz dazu bereits einen Marktanteil von 15%. Ausserdem sind 93% aller Apple Watch Besitzer zufrieden mit Ihrem Produkt.

Experten gehen noch einen Schritt weiter und prophezeien, dass in sechs Jahren (2022) es seltsam seien wird keine SmartWatch zu tragen. Man kann es sich durchaus vorstellen das der Trend kommen wird. Besonders in einer Zeit in dem Fitness und wohlbefinden eine immer wichtigere Rolle spielt.

Zukunft Musik: In der Zukunft wird einem die SmartWatch über Krankheiten informieren. Man trägt ständig einen Pulsmesser und kann somit Schwankungen oder Werte ab der Norm frühzeitig erkennen. Desweiteren könnte somit ein regelmässiger Bericht dem Hausarzt automatisch zugegsand werden. Diese Techniken bestehen bereits müssen nurnoch genutzt werden. Ein Schritt weiter wäre die Variante, dass man ebenfalls Blutwerte analysieren könnte.

Doch lassen wir uns abwarten und sehen was geschehen wird.


Wirst du dir eine SmartWatch zulegen?

View Results


Loading ... Loading ...

Präsentation IPhone 5 next Generation

Am 4. Oktober ist es endlich soweit

iPhone 5 neues Design

iPhone 5 neues Design

Am 4. Oktober wird nun endlich das neue IPhone vorgestellt. Die Apple Fans warten bereits schon sehr lange auf das Release Datum. Am näcshten Dienstag ist es soweit. Dann wird man alle Details über das neue IPhone erfahren.

Ausserdem werden die Release Daten sowie die Preise bekannt gegeben.

Dienstag 4. Oktober 19 Uhr MEZ.

Zukunft Apple Apps

Wer keine hat ist dem Trend hinterher

Apple Apps die Zukunft des Internets

Apple Apps die Zukunft des Internets

In Deutschland sind Apps von bekannten Unternehmen noch nicht wirklich weit verbreitet. Anders sieht es hingegen bei unserem Nachbar im Süden, der Schweiz aus. Denn dort gibt es für sehr viele Institutionen Apps mit hilfreichen Funktionen.

In der Schweiz findet man sehr viele Hinweise auf eine App zum Unternehmen oder Produkt. Das Foto oben zeigt zB. einen Süßigkeiten Automaten. Dieser trägt oben eine Werbung für eine App des Herstellers. Mit dieser App kann man all Automaten in der ganzen Schweiz orten bzw. sieht welche gerade sich in der Nähe befinden.

Wenn man im Netz surft wird man auch häufig auf eine App zur Seite aufmerksam gemacht. Dies macht es sehr einfach viel schneller das gewünschte zu finden.

Einer der Gründe weshalb es in der Schweiz besonders viele Unternehmen mit eigenen Apps gibt, wird wohl der sein, dass die Schweiz was Apple Produkte angeht an der Spitze steht. Denn nirgends wo sonst sind so viele Apple Betriebssysteme installierte, im Verhältnis zu allen PCs, wie es in der Schweiz der Fall ist. Zu diesem Thema gibt es einen eigenen Artikel hier…

Aufmerksam auf diesen Unterschied sind wir geworden, als wir von einem großen deutschen Unternehmen (Tchibo) eine App vergeblich suchten. Es ist beinahe schon lächerlich, dass solch ein großes Unternehmen keine eigene App besitzt. Oder sind wir da zu sehr eingenommen?

Fakt ist, es wird definitiv immer mehr gewünscht und Standards werden. Apps für mobile Geräte sind das neue Internet und läuten damit das Internetzeitalter 3.0 ein.

Weiter kann man in der Schweiz auch ganz bequem seine Lebensmitteleinkäufe von zuhause oder unterwegs erledigen.

Die beiden größten Einkaufshäuse, Coop und Migros, bieten beide auf der Internetseite sowie eine App an. Mit dieser kann man ganz bequem seine Einkäufe tätigen. Geliefert wird direkt vor die Haustüre. Egal was man möchte, die Apps bzw. die Onlineshops beiten alles an. Ob Frischfleisch, Gemüse, Obst oder Tiefkühlprodukte. Es gibt nichts was es nicht gibt.

Doch Coop geht noch einen Schritt weiter mit seiner App. Die nützliche Kamera des iPhones wird genutzt um die Produkte die sich dem Ende zu neigen einfach zu scannen. Man hält das iPhone bzw. die Kamera an den Barcode und es erscheint das Produkt auf dem iPhone Display. Jetzt kann es nachbestellt werden.

Wie lange es wohl noch dauern wird bis Deutschland soweit ist bleibt fraglich. Wichtig ist allerdings, dass man dem Trend nicht hinterherläuft. Denn aufzuholen ist dann doppelt so schwer!

Online shoppen mit Apps - Migros Leshop & Coop@home

Online shoppen mit Apps - Migros Leshop & Coop@home

Wie Tablet PC’s die Welt revolutionieren

Microsoft machte den Anfang und das iPad schaffte den Durchbruch

iPad Revolution der Tablet PCs Notizbuch

iPad Revolution der Tablet PCs Notizbuch

Der Tablet PC an sich ist nichts Neues. In Wikipedia ist darüber zu lesen, dass es diese Art von alternativem Desktop-Rechner schon in den 1960er (Dynabook) erfunden wurde. Das Tablet (deutsch: Notizbuch) sah damals zwar noch nicht so aus wie ein aktuelles Tablet, welches nur mit dem Finger bedient werden kann. Jedoch war die ungefähre Größe und Nutzung schon annähernd.

Mit dem ersten Tablet mit Stift von Microsoft nahm die Mischung aus Laptop und Handy seinen Lauf (1991). Doch sehr erfolgreich war Microsoft mit dem Gerät nicht. Die Bedienung war umständlich und das Gerät auch sehr teuer. Der genaue Nutzen war damals auch sehr fragwürdig. Denn hauptsächlich Firmen kauften, für ihre Mitarbeiter, ein Tablet PC. Doch die große Masse, die Privatkunden, blieben aus.

Erst im Jahre 2010 hat Apple mit dem iPad die Tablet PC Welt revolutioniert. Die Bedienung und der Nutzen standen im Vordergrund. Microsoft hatte die alten Tablets aber auch Handys zu Windows Desktop-Rechner lastig programmiert. Windows Mobile hatte auch keinen App Store. Diese und einige andere Feinheiten verstand Apple bei der Markteinführung und schaffte den Durchbruch in den ersten Wochen bzw. bereits schon vor Markteinführung. In 80 Tagen schaffte es Apple weltweit 3.000.000 iPads zu verkaufen. Und der Boom hielt weiter an.

„Nicht mit Erfindungen, sondern mit Verbesserungen macht man Vermögen“, dass erkannte bereits Henry Ford und er behält Recht!

Man muss allerdings dazu sagen, dass Apple einen bedeutenden Vorteil, gegenüber Microsoft, hatte. Denn das iPhone war weltweit bekannt und geliebt und die Bedienung ist auf dem iPad die gleiche.

Doch auch anhand des Handy Beispiels iPhone erkennt man, dass Microsoft immer etwas in der mobilen Welt hinterher hinkte. Denn Smartphones gab es schon seit Jahren. Die Bedienung war furchtbar und niemand wusste eigentlich, für was man ein Smartphone eigentlich verwenden sollte.

Seit der Markteinführung von Apples iPad ist die Marke Apple Macintosh derart beliebt wie nie zuvor. Denn vor noch 10 Jahren schaute jeder an Apple Produkten vorbei (zu teuer und einfach nur ganz anders).

Doch mittlerweile findet man in vielen Geschäften kleine inStore Apple Stores. Und diese sind meist gut besucht.

Die nächste Generation des iPad ist schon bald fertig und wird voraussichtlich im April auf den Markt kommen. Genauere Details sind noch nicht bekannt, jedoch wird  mit großer Wahrscheinlichkeit eine Kamera eingebaut sein.

Wir sind gespannt auf weitere revolutionäre Erfindungen aus dem Hause Apple Macintosh


Hat sich Ihre Meinung gegenüber Apple Macintosh im letzten Jahrzehnt geändert?

View Results


Loading ... Loading ...

Update von iPad App – Tilt to Live HD

Tilt to Live HD bekommt endlich das fünfte Level

Tilt to Live HD - Neuer Spielmodus - Viva la Torret

Tilt to Live HD - Neuer Spielmodus - Viva la Torret

Einige Wochen sind bereits vergangen, seitdem es das neue Level (Viva la Turret) für das iPhone gibt. Jetzt endlich gibt es dieses auch für die iPad Version.

Der neue Spielmodus ist im Prinzip anders als die anderen vier bekannten Modi. Jedoch geht es immer noch darum die roten Punkte abzuschießen und diesen auszuweichen.

Was allerdings etwas enttäuscht ist, dass man das neue Level kaufen muss. Der neue Spielmodus kostet 0,79€.

Im Bild unten sind noch die Update Informationen angezeigt.

Die Neue Riesenwaffe „Preforator“ ist anscheinend auch in anderen Modi nutzbar.

Tilt To Live HD Update Informationen iPad

Tilt To Live HD Update Informationen iPad

Neues Level bei „Tilt to Live“ auf dem iPhone

Dei iPhone App Tilt to Live hat einen neuen Modus

Tilt to live - iPhone Version - Neuer Modus

Tilt to live - iPhone Version - Neuer Modus

Der Amigos Unidos Blog hatte bereits über diese App berichtet. Jetzt wurde für das iPhone ein neuer Modus herausgebracht. Dies ist somit schon die zweite größere Veränderung im Spiel für das iPhone.

Beim iPad hingegen hat sich bei „Tilt to Live HD“ nichts getan. Hier sind es immernoch die bekannten vier Spielmodien.

Erster Kinofilm nur mit dem iPhone gedreht

Es kommt nicht auf die Technik sonder auf die Schauspieler an – Park Chan Wook

Kinofilm mit dem iPhone gedreht

Kinofilm mit dem iPhone gedreht

Regisseur Park Chan Wook aus Süd-Korea zeigt allen wie man auch mit einfachen Mitteln einen Kinofilm drehen kann. Der in Süd-Korea bekannte Filmregisseur wollte nur mit iPhones bewaffnet einen Kinofilm bzw. einen Kurzfilm drehen. Er benutzte für alle Aufnahmen ausschließlich iPhones.

Die Qualität kann sich sehen lassen. Man beachte jedoch, dass das restliche Equipment professioneller Herkunft war. Da wären die Lichtstrahler, Reflektoren und Kameraschienen.

Der Trailer des Filmes „Night Fishing“

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Welche Kapazität hat dein USB-Stick?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare