Artikel-Schlagworte: „Inflation“

Venezuela fehlt das Geld zum Geld drucken

Bankrott, Bankrotter, Venezuela

Venezuelanische Bolivar

Venezuelanische Bolivar – Quelle: thinklink.com

Alles wird verstaatlicht und nichts ist mehr gewinnbringend. Das Land mit dem günstigsten Benzinpreis der Welt (ca. 0.02€ pro Liter) hat mittlerweile nicht mal mehr genug Geld um neue Banknoten drucken zu können. Das Land in Südamerika leidet unter der höchsten Inflation. Viele Waren werden knapp und es herrscht grosse Wut gegen die herrschende Regierung. Nicht einmal Simbabwe welches die Geldscheine mit den höchsten Nennwerten hat, kam in diese Situation. Der IWF rechnet für das laufende Jahr mit einer Inflationsrate von 720 Prozent. Die nationale Währung Venezuelas der Bolivar ist mehr oder weniger wertlos. Alle Güter müssen importiert werden. Die Druckereien können im Ausland nicht mehr bezahlt werden. Das Geld wurde bis vor kurzem eingeflogen. Insgesamt waren es 10 Milliarden. Die FED in den USA hat gerade einmal 2015 7.6 Milliarden Scheine drucken lassen. Das grösste Problem aktuell ist allerdings, dass der grösste Schein des Bolivars die 100er Note ist, welche offiziell 10 US-Dollar ausmachen soll. Diese Wunschvorstellung ist allerdings weit ab der Realität. Laut dem Schwarzmarkt an der venezolanischen kolumbianischen Grenze sind 100 Bolivar allerdings nur 10 US-Dollar Cent wert.  Erschwerend zur aktuellen Lage kommt der sehr niedrige Öl-Preis. Venezuela verfügt über riesige Öl-Vorkommen.

günstigsten Benzinpreis:Dieselpreis der Welt

günstigsten Benzinpreis:Dieselpreis der Welt – Quelle: elarsenal.net

Der Literpreis hier im Bild ist 0.097 Bolivars. Was offiziell (100 Bolivars = 10 USD) 0.0097$. Mit dem eigentlichen Schwarzmarktkurs kostet somit ein Liter Benzin in Venezuela 0.0097 USD CENT! Die hier gezeigten 37 Liter haben dementsprechend nur 0.0036$ gekostet. Nicht einmal einen Cent.

Warenkorb 2011 – Preissteigerung

Veränderung der Preisentwicklung bei Lebensmittel und Gütern

Jeder spricht davon, aber die wenigsten haben wirklich genaue Zahlen. Die Rede ist von der Preissteigerung bei Lebensmitteln und anderen Gütern wie Autos, Immobilien, Elektronik-Produkte und andere Wertgegenstände.

Dieser Artikel listet einige alltäglichen Dinge auf mit einem aktuellen Preis und einem Datum. Die Liste wird im Laufe der Zeit weiter vervollständigt. Dazu können Sie selbst beitragen indem Sie uns eine Email schicken an info[at]Amigos-Unidos.de oder einfach sich anmelden und ein Kommentar hinterlassen.

Das Phänomen der Preissteigerung bzw. der Inflation sind nicht neu. Bereits in den frühen Jahrhunderten, als das Geld gerade erst erfunden wurde, betrieben die Könige Inflation bzw. Geldentwertung.

Damals war die ganze Sache allerdings leichter zu beobachten. Denn der König hatte das Silberstück einfach immer weiter mit günstigeren Metallen verunreinigt. Dies viel der Bevölkerung auf und sie gaben dem neuen Geld nicht mehr so viel Wert und die Preise stiegen. So bekam man für ein altes Silberstück z.B. zwei Hühner, wobei man für das neue Silberstück nur noch eines bekam.

Warum der König diese verunreinigen bzw. Geldentwertung betrieb, ist leicht zu klären. Der König benötigte Steuergelder um seine Kriege zu finanzieren oder sein Schloss und Anwesen zu vergrößern. Dies ging am leichtesten, indem man der Bevölkerung eine Währung andrehte, die nicht dem aufgedruckten Wert entsprach.

Diese Geldentwertung bzw. Inflation ist heutzutage genauso aktuell wie sie damals war. Nur wird das Ganze nicht so simpel durchgeführt. Es wird heutzutage Papier gedruckt welches einen bestimmten Wert vermittelt, den man erhalten würde, insofern man diesen beim Staat einreicht. Damals war das Geld, das sich im Umlauf befand, noch gegen gesichert mit Gold. Heutzutage könnte der Staat nicht so viel Gold in der Reserve halten wie es Geld im Umlauf gibt.

Der Euro kam und die Preise stiegen. Im Grund genommen ist dies richtig. Denn in den 55 Jahren der D-Mark, verlor diese Währung 80& ihres Wertes. Der Euro hingegen, büßte bereits in den ersten sechs Jahren 50% an Wert ein. Mit der aktuellen Situation in Europa (Griechenland, Island etc.) wird der Euro wohl die D-Mark schon eingeholt haben.

Die Länder die frisches Geld benötigen, weil sie es selbst nicht erwirtschaften können, besorgen sich eben welches auf dem Geldmarkt. So wie es aktuell in ganz Europa in Milliarden Höhe geschieht (Die EU benötigt 921Mrd €).

Dieses neue Geld, wird mit Anleihen, die von jeder natürlichen als auch juristischen Person erworben werden können, gebracht. Spanien wird voraussichtlich 6Mrd Euro von China erhalten. China kauft sich zurzeit enorm auf der ganzen Welt ein. China besitzt bereits schon mehr als 700 Mrd. $ an Anleihen in den USA. Somit wirkt China auch eine gewisse Macht auf die Länder aus. Denn sie sind die Geldgeber.




Doch was passiert mit den Anleihen wenn diese auslaufen und er Staat diese zurückzahlen muss? Wiederum hat der Staat dazu eine einfache Antwort. Man gibt einfach in gleicher Höhe neue Anleihen aus und rechnet noch das aktuelle Haushaltsdefizit mit ein und kommt somit auf einen neuen höheren Betrag, den man sich borgen muss. //Deutschland hat ein Haushaltsdefizit von rund 48 Mrd. Euro. Außerdem laufen Anleihen im Wert von 147 Mrd. Euro aus. Die beiden Beträge zusammen gerechnet, ergeben den evtl. neuen Betrag den sich der Staat durch Anleihen am Markt besorgen wird. Mehr zum Thema Anleihen hier…

Sie sehen selbst, dass durch diese Geldpolitik Sie selbst, dass Vertrauen in die eigenen Währung verlieren. Und genau, das macht die Entwertung aus. Sie selbst möchten mehr verdienen da Sie mit dem aktuellen Einkommen sich nicht mehr das leisten können, was Sie sich noch leisten konnten. Wenn Sie ein selbst hergestelltes Gut besitzen und seit längerem in gleicher Qualität verkaufen, möchten Sie mehr Geld dafür, weil Ihnen der aktuelle Preis nicht die Arbeit und kosten in gleichen Masse ersetzt. Somit entsteht der Kreislauf von neuem.

Doch jetzt endlich zu der Preisliste mit den verschiedenen Gütern. Diese sind in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Sonderangebote oder spezielle Aktionen sind nicht mit aufgelistet.

Produkt Feb 11

Discounter Qualitäts-Lebensmittelladen
Lebensmittel

Butter 1,25 € Kerrygold 1,49€
1l Milch 3,5% Fett 0,56€ 3,5% Fett 0,99€
1 Brezel 0,59€
0,33l Coca Cola 0,65€ Glass
0,5l Coca Cola 0,85€ PET
1l Coca Cola 1€ PET
1,5l Coca Cola 1,30€ PET
1,5l Cola 0,29 €
Natur Joghurt 4x150g 0,55€ Breisgau 1x 3,7% Fett 0,39€
Vittel Wasser still 1,5l 0,90€
1 Kugel Eis
Kartoffeln 2,5kg 0,99€ 2kg 1,99€
Zwiebeln 1,5kg 0,85€ 2kg 1,69€
Paprika rot 500g 1,79€ 500g 1,99€
Tomaten 1kg 3,19€ 1kg 2,59€
1 Kopfsalat 0,79 € 0,99 €
Orangen 1kg 1,14€
1 Pk. Eier 10St. 1,29€ Bodenhaltung
Toast 500g 0,49€ 500g Golden Toast 1,19€
Zucker Südzucker 1kg 0,65€
1 Pk. Kaffee 500g 3,49€ 500g 3,69€ Dalmaier
Orangensaft Hohes C 1,5l 2,29€
1 Fl. 0,33 Warsteiner Pils 0,5l 20 Falschen Glas 12,99€ ohne Pfand
1 Fl. 0,7 Jack Daniels 15,99 €
1 BicMac
Maxi Menü Royal TS 0,5l Coke
Kraftstoff
1l Benzin 1,46 €
1l Diesel 1,30 €
1l Gas
Non Food
Aktuelles PC Spiel 60€ Elektrohandel
Aktuelles Musikalbum Platz 1 Bruno Mars Amazon 13,95

Preisvegleich von PKW’s

Golf VI Trendline 1,4l Benzin 59KW 3 Türer

Golf VI Trendline 1,4l Benzin 59KW 3Türer Quelle: vw.de

Golf VI Trendline 1,4l Benzin 59KW 3Türer Quelle: vw.de

Serienausstattung:

  • Berganfahrassistent
  • Halogen Scheinwerfer
  • Reifen 195/65 R15
  • Fahrer- Beifahrerairbag
  • Seitenairbag und Kopfairbag vorne
  • ESP
  • Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar
  • Bremsbelagverschleißanzeige
  • Fensterheber elektrisch
  • Klimaanlage
  • Multifunktionsanzeige
  • Servolenkung elektromechanisch, Geschwindigkeitsabhängig
  • Staub- und Pollenfilter
  • Tagfahrlicht
  • Zentralverriegelung

Technische Daten:

  • Leergewicht 1.217kg
  • Co² Emission 149 g/km

Verbrauch / Superbenzin:

  • innerorts 8,5l
  • außerorts 5,1l
  • kombiniert 6,4l

Außenabmessung:

  • Länge 4.199mm
  • Breite 1.786mm
  • Höhe 1.480mm

Preis: 16.825€

Golf VI Trendline 1,3l TDI DPF Diesel 77KW 3 Türer

Technische Daten:

  • Leergewicht 1.314kg
  • Co² Emission 119 g/km

Verbrauch / Diesel:

  • innerorts 5,7l
  • außerorts 3,9l
  • kombiniert 4,5l

Preis: 20.825€ für den Diesel – gleiche Ausstattung

Mercedes-Benz C-Klasse Limousine – C 180 Blue EFFICIENCY 115KW

Mercedes-Benz C-Klasse Limousine C180 Blue EFFICIENCY 115KW Quelle: mercedes-benz.de

Mercedes-Benz C-Klasse Limousine C180 Blue EFFICIENCY 115KW Quelle: mercedes-benz.de

Technische Daten:

  • Leergewicht 1.480kg
  • CO² Emssion 157-169 g/km

Serienausstattung:

  • 16 Zoll Alufelgen
  • Tagfahrtlicht und Nebelscheinwerfer
  • AGILITY CONTROL-Fahrwerk
  • Multifunktionslenkrad
  • Fensterheber elektrisch 4-fach
  • Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar
  • Reifendruckverlust-Warnung
  • 2 Zonen Klimaautomatik
  • Scheibenwischer mit Regensensor
  • Airbag, Sidebag für Fahrer und Beifahrer
  • Windowbag für Fahrer, Beifahrer und Fondraumpassagiere
  • Zentralverriegelung
  • ADAPTIVE BRAKE mit Berganfahrhilfe
  • ESP, ASR ABS und BAS

Verbrauch / Superbenzin:

  • innerorts 9,3-9,6l
  • außerorts 5,2-5,9l
  • kombiniert 6,7-7,3l

Außenabmessung:

  • Länge 4.591mm
  • Breite 2.008mm
  • Höhe 1.447mm

Preis: 32.695,25€

Mercedes-Benz C-Klasse Limousine – C 180 CDI Blue EFFICIENCY 88KW

  • Leergewicht 1.565kg

Preis: 32.814,25€ für den Diesel – gleiche Ausstattung


Rechnen Sie mit einer in Zukunft stärkeren steigenden Inflation?

View Results


Loading ... Loading ...

Türkei und der EU-Beitritt

Die Türkei im direkten Vergleich mit Deutschland

Immer wieder wird darüber diskutiert, ob die Türkei in die EU mit aufgenommen werden soll. Dabei gibt es die verschiedensden Meinungen darüber. Doch die Mehrheit aller, wissen eigentlich garnicht genau was die Türkei von Deutschland oder umgekehrt voneinander unterscheidet.

Viele machen sich ein falsches Bild darüber wie die Wirtschaft und die Politik in der Türkei aussieht. Amigos-Unidos hat einmal recherchiert, wie der direkte Vergleich, in verschiedenen Bereichen, zwischen Deutschland und der Türkei aussieht.

Bevölkerung Türkei Deutschland im Vergleich

Bevölkerung Türkei Deutschland im Vergleich

Die Türkei unterscheidet sich alleine schon von der grösse und Beschaffenheit des Landes von Deutschland. Die Türkei ist mehr als doppelt so gross wie Deutschland.  In der Türkei ist der Größte teil der Fläche gebirgig.

In diesem fast doppelt so grossen Land leben fast genauso viele Menschen wie Deutschland. Viele von den 72 Millionen Einwohnern leben im Westen des Landes.

Landesfläche & BIP Türkei Deutschland im Vergleich

Landesfläche & BIP Türkei Deutschland im Vergleich

Dort wird auch der größte Teil des Bruttoinlandsprodukt beigetragen. Dieses (BIP) liegt bei einem sechstel des BIP von Deutschland. Allerdings steigt dagegen die Wirtschaft doppelt so hoch wie in Deutschland. Es gab zwar noch, zwischen 2002-2004, einen Hilfkredit gegen den bevorstehenden Bankrotts des Landes, von rund 31 Mrd $ vom IWF, jedoch erholte sich die Wirtschaft sehr gut nach dieser Zeit. Auch heute geht es weiter Aufwärts mit der Wirtschaft und die Zahl der ausländischen Investoren nimmt in der Türkei stettig zu.

Wirtschaftsdaten Türkei Deutschland im Vergleich

Wirtschaftsdaten Türkei Deutschland im Vergleich

Die scheinbar unaufhaltsame Inflation der Türkei ist jedem noch ein Begriff. Die türkische Lira war zeitweise nichts mehr Wert. Eine Millionen türkische Lira entsprachen damals (ca. 2002) 0,5€. Die Zeiten sind allerings vorbei. Die Hyperinflation von 1995 lag bei 150%. Heutzutage ist die Inflation auf einen fast Normalwert gesunken und liegt bei 7,7%. In Deutschland liegt die Inflationsrate bei 2,8%.

Die Wirtschaftssektoren konnten sich in den letzten Jahren stark vergrössern. Dadurch wird mittlerweile in Europa jeder dritte Fernseher in der Türkei produiziert. Ausserdem sind sehr viele europäische Autohersteller dazu übergegangen und haben Standorte in der Türkei aufgebaut. Europaweit führend in der Busproduktion.

Die Türkei ist allerdings noch sehr stark Landwirtschaftlich geprägt. 30,6% der türkischen Erwerbsfähigen arbeiten in der Landwirtschaft. In Deutschland sind nur 2,2% in der Landwirtschaft beschäftigt. Die Türkei ist der sechs grösste Baumwollhersteller der Welt. Und die Tourismusbranche wächst stetig. Im Jahr 2008 beuschten 26,3 Millionen Touristen die Türkei (2005 hatte Spanien 55,6 Mio. Touristen).

Durch die starke Ost West-Verteilung kommt es dazu, dass im Großraum Istanbul 41% der Menschen ein durchschnitts Einkommen der 15 alten EU-Staaten erhalten. Im Osten sind es dagegen nur 7%.

Die Türkei importiert zurseit noch fast das doppelte von dem was sie exportieren. Dies ist in Deutschland anders, hierzulande wird mehr exportiert.

Politisch trifft man in der Türkei auf relativ viele rechtsradikale Anhänger. Bei der letzten Bundeswahl, wählten 14,% aller Wähler, die rechtsextreme MHP (Milliyetçi Hareket Partisi) Partei. Diese ist gegen die EU somit auch den EU Beitritt und setzt sich nur für das türkische Volk ein, Kurden und andere ethnische Minderheiten sind für die MHP nicht gerne gesehen.

Faruk Sen bezeichnete 1986 die Anhänger der MHP als „Neo-Faschisten“ (Türkei: Land und Leute. München 1986, S. 110).


(Nur abstimmen wenn Artikel gelesen!) Soll die Türkei in die EU aufgenommen werden?

View Results


Loading ... Loading ...

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Wird der FC Bayern München noch Meister diese Saison?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare