Artikel-Schlagworte: „Gründungsjahr“

IOTA – Die Technologie der Zukunft

Bitcoin 3.0 dank directed acyclic graph / Tangle

IOTA - Die Technologie der Zukunft

IOTA – Die Technologie der Zukunft

Bitcoin ist in aller Munde. Der Kurs des wohl bekanntesten Crypto Coins steigt ins unermessliche. Nicht das Bitcoin oder seine Technologie schlecht ist, jedoch sind die Möglichkeiten begrenzt vergleicht man Bitcoin mit Ethereum oder IOTA.

Die Blockchain hat eben doch seine Schwächen. Aus diesen Fehlern (Schwächen) haben die IOTA Gründer gelernt und sich grundsätzlich einmal von der Blockchain distanziert und ein neues Verfahren bzw. Anwendung für Crypto Currencies entwickelt.

IOTA benutzt für seine Übertragung die Tangle (directed acyclic graph). Diese Methode bietet einige entscheidente Unterschiede.

  1. Die Währung IOTA wird nicht gemint.
  2. Alle IOTAs wurde in der Genesis Transaktion erstellt.
  3. Es gibt keine Transaktionsgebühren.
  4. Internet of Things (IoT) ist der aktuelle Schwerpunkt.

 

 

Die meisten Crypto Währungen werden durch Mining erstellt und am laufen gehalten. Das Mining an sich verbraucht sehr viel Strom und wird durch die bewusste stätig erhöhte Hash Schwierigkeit immer aufwendiger. IOTA selbst ist dank dem Tangle nicht auf Mining angewiesen. Wer eine Transaktion verschicken möchte muss vorher erst selbst zwei Transaktionen verarbeiten damit die eigene verschickt werden kann. Somit wird jeder selbst zum Micro Miner sozusagen. Das macht auch den entscheidenten Unterschied aus, wenn es um die Transaktionsgebühren geht. Diese fallen komplett weg.

Das aktuelle Hauptinteresse der IOTA Founder liegt darin IOTA als Übermittlungsprotokoll zu verwenden wenn es um die Maschinenkommunikation geht. Insofern zwei Maschinen miteinander sprechen können IOTAs als Übermittlungsprotokoll verwendet werden. Die Möglichkeiten sind beinahe unbegrenzt und sehr zukunftsweisend.

Man stelle sich vor man fährt mit dem Auto in die Parkgarage und das Auto kommuniziert beim Ausfahren selbstständig mit dem Parkautomaten und bezahlt die Gebühr. Ein manueller Vorgang des Menschen ist nicht mehr möglich. Weiter sollen auch SmartHomes mit IOTA vernetzt werden. Alle Geräte kommunizieren miteinander mittels IOTA. Das Licht geht an sobald der Wecker klingelt, die Kaffeemaschine brüht den Kaffee sobald die Dusche abgestellt wurde etc.

Auch ausserhalb des privaten Lebens wird IOTA einen nicht mehr weg zu denkenden Platz einnehmen. So können Verkehrskameras die Fahrzeuge scannen und die Daten an die einzelnen Fahrzeuge übermitteln insofern sich ein Stau bilden könnte.

Zurzeit befinden sich alle Projekte noch in der Planungsphase. Das Jahr 2017 ist als Gründungsjahr anzusehen. 2018 werden wohl erste tatsächliche Projekte vorgestellt. Es sei nur erwähnt, dass in Taiwan Meteodaten bereits per IOTA übermittelt werden und eine erste Parkgarage in Kalifornien IOTA als Partner für die oben erwähnte Technik anwenden möchte.

IOTA selbst hat bereits etlich Partner mit dennen Sie in der nächsten Zeit Zusammenarbeiten möchten. Darunten sind unter anderem: Microsoft, Volkswagen, Fujitsu, Orange etc..

Ein weiterer Punkt welche IOTA umgesetzt hat woran man den Vorsprung und das Lernen aus alten Probleme erkennt ist, dass IOTAs in verschiedenen grössen gehandelt werden können. So erwirbt man zurzeit Mega IOTAs sprich 1MIOTA entspricht 1’000’000 IOTAs. Damit fällt man nicht in das Problem wie bei Bitcoin, dass irgendwann man nurnoch Bruchteile eines Bitcoins erwerben kann und es schwieriger wird die Stückzahl zu identifizieren.

IOTA - System of Untis - Quelle: Reddit

IOTA – System of Untis – Quelle: Reddit

Der Kurs der Kryptowährung ist noch sehr tief. Einige handeln IOTA als ablöser von Bitcoin. Der spürbare Vorteil von IOTA sind zum einen die oben genannten Punkte aber auch die, dass IOTA eine eingetragene Stiftung ist hinter welchen Menschen stecken. Diese Personen melden sich online und geben Interviews. Wie zuletzt erst auf ZDF. Damit steckt ein Projekt dahinter sowie greifbare Personen!

IOTA Kursverlauf 2017 - Chart - Quelle: Bitfinex

IOTA Kursverlauf 2017 – Chart – Quelle: Bitfinex

Gefährlichsten Gangs der Welt

Maras Salvatrucha, Bloods, Crips, Latin Kings…

Gefährlichsten Gangs der Welt

Gefährlichsten Gangs der Welt

Die gefährlichsten Gangs der Welt sind auf dem ganzen Planeten verteilt. Doch die meisten davon regieren in den USA. Das Zentrum der meisten Gang Mitglieder als auch Gangs in den USA ist Los Angeles. IN LA sind die meisten Gangs zuhause. Es sind bereits so viele, dass diese nur schwer alle aufzuzählen sind.



Die 10 gefährlichsten Gangs der Welt sind unten aufgelistet. Desweiteren sind noch einige andere bekannte Gangs mit dabei. Das verblüffende ist, dass sie immer das gleiche Ziel verfolgen und teilweise unter einander entweder befreundet oder verhasst sind. Die Liste der befreundeten Gangs als auch der verhassten ist bei vielen die gleiche.

Weltweit erhalten die Gangs immer größeren Zulauf an Mitglieder und werden immer krimineller. Der Begriff bzw. die heutige Organisation einer Gang ist mit der, der italienischen oder russischen Mafia vergleichbar. Sie unterscheidet mittlerweile nur, dass die Mafia sich aus der Öffentlichkeit zurück gezogen hat und in den höheren Kreisen ihre Geschäfte zieht. Gangs hingegen markieren ihr Revier durch Graffitis, Tattoos, Farben, Handzeichen und sogar Tanzschritten.

Die meisten Gangs werden jedoch aus Gefängnissen gegründet oder entstehen in Ländern in denen eine große Unruhe (Bürgerkrieg) herrscht.

Doch nicht nur unbekannte Menschen lassen sich rekrutieren. Immer mehr Prominente geben auch zu, bei einer Gang Mitglied zu sein. So unter anderem auch Snoop Dogg (Crips), Lil Wayne (Bloods).

Damit die Gangs selbst noch den Überblick behalten, wenden die meisten spezielle Handzeichen an um sich zu verständigen oder sich zu erkennen zu geben. Dabei gibt es auch sehr ausgefallene Handzeichen die sehr komplex sind und auch spezielle Tanzschritte. Von einigen berühmten Sängern wurden die Tanzschritte bereits währen Auftritte vorgeführt.



Rang Name Gründungsort Gründungsjahr Mitgliederanzahl Merkmale Ethnie Feinde Befreundet
1 Maras Salvatrucha (MS-13) Los Angeles 1980 1.000.000 (50.000 US) Zahl 13 im Gesicht Latinos / El Salvador 18th Street Mexican Mafia
2 Crips Los Angeles 1969 30.000-35-000 Blaue Farbe, Crip Walk Afro-Amerikaner Bloods La Raza
3 The Mungiki Nairobi, Kenya 1980 100.000-500.000 Kenianer
4 18th Street Los Angeles 1959 30.000-65.000 Zahl 18 im Gesicht Latinos MS-13, Bloods, Ñetas Crips
5 Bloods Los Angeles 1972 30.000-35.000 Farbe rot, Blood Walk Afro-Amerikaner Crips Latin Kings
6 Aryan Brotherhood Kalifornien / Gefängnis 1964 15.000 Weiße US-Amerikaner Bloods, Crips, Nuestra Familia Mexican Mafia, Hells Angels
7 Primiero Comando Da Capital Brasilien / Gefängnis 1993 6.000
8 Wah Ching San Francisco 1960 100.000 Chinesen Mexican Mafia, MS-13, Chung Ching Yee Nuestra Familia, Bloods, Crips
9 Jamaican Posse Kingston Jamaica 1980 13.000-20.000
10 Area Boys Logas Nigeria 1980 35.000
Latin Kings Chicago 1940 50.000 Farbe schwarz & gold Latinos Ñeta, Bloods, MS-13
Nuestra Familia Norden Kalifornien / Gefängnis 1968 42.000 Farbe rot Latinos Mexican Mafia Norteños
Mexican Mafia Kalifornien / Gefängnis 1957 50.000 Mexikaner / Latinos Nuestra Familia La Cosa Nostra
F-13 Florencia Los Angeles 1980 Blau Latinos 18th Street
G27 Puerto Rico / Gefängnis 1979 Puertoricaner Ñeta
Ñeta Puerto Rico / Gefängnis 1970 75.000-100.000 (15.000 USA & 8.000 Puerto Rico) Puertoricaner Crips, G27, MS-13
Yakuza Japan 1700 102.000



Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Welche Kapazität hat dein USB-Stick?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare