Artikel-Schlagworte: „Google Maps“

Google Art Projects – Virtuelle Museums Touren

Weltweit Kunstmuseen besichtigen und das innerhalb weniger Sekunden

Google Art Projects - Virtuelle Museums Touren

Google Art Projects - Virtuelle Museums Touren

Wie soll den so etwas funktionieren? Man soll sich verschiedene Kunstmuseen der ganzen Welt ansehen können und es kostet nichts? Ja Google macht es wieder einmal möglich!
Nach Google Maps, StreetView kommt jetzt das erste große Indoor Project. Google hatte bereits angekündigt in Zukunft Indoor StreetView anzubieten. Jetzt gibt es den erste Beweis.
Mit dem neuen „Art Projects“ lassen sich komplette Kunstmuseen online ansehen. Google hat dafür die Kunstwerke mit extrem hochauflösenden Kameras fotografieren lassen.
Deshalb ist es auch möglich, in ein Werk sehr nah, heran zu zoomen.

Das neue Project ersetzt bei weitem nicht den echten Museumsbesuch, reizt jedoch jeden einmal vorbeizuschauen.

Eine moderne Art die Kunst den Menschen näher zu bringen.

Wer sich einmal selbst von dem neuen Google-Dienst überzeugen möchte, findet diesen hier..

Google Maps in neuem Design

Google schläft nie und entwickelt seine Dienste immer weiter

Neues Google Maps Design

Neues Google Maps Design

Google Maps - eingeklapptes Menü

Google Maps - eingeklapptes Menü

Eigentlich ist Google Maps ja schon vollkommen, man hat mittlerweile StreetView auch für Deutschland und man kann Fotos, Videos, Webcams, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrradwege, Wikipedia Einträge, Google Earth und die Geländehöhe sich anzeigen lassen. Dies sind weit mehr Möglichkeiten als bei jedem anderen Kartendienstanbieter.

Seit kurzem hat Google seine Bedienung in Google Maps allerdings geändert.

Das Menü verschwindet platzsparend nachdem man mit der Maus das Menüfeld verlassen hat. Somit bleibt noch mehr Platz für die Kartenansicht.

Unserer Meinung nach wieder einmal eine super Neuerung und sind gespannt, auf weiter Städte bei StreetView, die für Deutschland freigeschalten werden.

Ausmaß der Ölkatastrophe von BP

Interessante Grafik die die wahren Ausmaße darstellen

Grösser der Umweltkatastrophe von BP

Grösser der Umweltkatastrophe von BP

Wie gross die Ausmaße der Ölkatastrophe von BP wirklich sind, zeigt eine Website mit einer Google Maps Landkarte. Diese stellt sich automatisch an den Wohnsitz des Usern an.

Damit fällt einem erst einmal auf wie gross der Ölfleck tatsächlich ist.

Anscheinend fliessen pro Tag mindestens 800.000 Liter Öl ins Meer und das seit dem 20 April 2010. Dies wären bis heute 43.200.000 Liter.

Wie ernst BP die Aussage: „Wir werden jeden Tropfen Öl beseitigen“ nehmen wird ist fraglich bzw. eigentlich unmöglich!

Da laut dem Führerescheinbogen ein Tropfen Öl 600 Liter Wasser verschmutzt. Wären das im aktuellen BP fall unglaubliche

9.072.000.000.000 Liter Wasser verseucht!

Im folgenden Link kann man selsbt den Öl-Fleck auf verschiedene Teile der Erde schieben. Website des Öl-Flecks.

Der Hersteller von Monopoly Hasbro hat jetzt mit Google Maps eine Kooperation vollzogen mit der jetzt das beliebte Brettspiel Online gezockt werden kann.

Denn detalierten Artikel dazu findet ihr hier…

Und zum Monopoly Online Spiel gehts hier lang…

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Gefällt dir der Song "Nicki Minaj - Did it on'em"?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare