Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „Gefahr“

Steht der IS vor dem Aus?

USA zerstörren riesigs Bargelddepot in Mosul

IS auf dem Rueckzug

IS auf dem Rueckzug – Quelle: t-online.de

Der IS verliert immer mehr an Bedeutung. Noch vor wenigen Jahren galt die Terrororganisation IS zu einer nicht mehr aufzuhaltenen Bedrohung. Mittlerweile sind etliche wichtige Kämpfer und Regionen gefallen. Auch intern gibt es Probleme. Der IS besteht aus Meschen aus allen Herren Ländern. Dies birgt auch Spannung. Erst vor einigen Monaten haben marokkanische IS Kämpfer andere syrische Kämpfer ermordet um sich an der Tötung eines Marokkaners zu rächen. Immer mehr IS Kämpfer wollen den IS ebenfalls verlassen und wenden sich ab. Seit einiger Zeit ist das Gebiet der IS ebenfalls massiv kleiner geworden und die Berichterstattung nimmt ebenso ab.

Wie jetzt die USA mitteilte wurde ein riesiges Bargelddepot vernichtet. Geschätzte 800 Millionen USD welche sich nahe Mosul im Irak befanden wurde zerstörrt. Anscheinend geht dem IS das Geld aus. Denn Ölfelder wurden mehr und mehr bombadiert, der handel und die LKWs der Öltransporte vernichtet bzw. gestoppt.

Es scheint als würde die Gefahr, welche noch vor zwei Jahren unaufhaltsam galt, mittlerweile mehr und mehr gebannt. Es kann sogar sein, dass in wenigen Monaten der IS komplett verschwindet und alle Gebiete wieder IS frei werden. Die Gefahr welche allerdings von Terroranschlägen wird damit allerdings nicht verschwinden. Im Gegenteil, man kann bereits feststellen, dass der IS sich stärker in den Terror im Ausland konzentriert als das Khalifat auszubauen.

Ein Ende des Terrors ist damit zwar noch nicht in Sicht jedoch kann man davon ausgehen, dass es in Syrien und dem Irak wieder ruhiger wird. Leider wird es vermutlich auch in Zukunft immer wieder fanatische Gruppen geben welche auf gleiche Weise versuchen und Macht und Geld zu gelangen.

Die Welt lernt allerdings dazu und wird vermutlich frühzeitig versuchen diese neuen Bildungen im Keim zu ersticken.

Israel will Krieg gegen Iran

Die Ansätze werden immer deutlicher und die Zeit rückt immer näher

Iran Israel Krieg - Quelle: dontyoubelievethehype.com

Iran Israel Krieg - Quelle: dontyoubelievethehype.com

In Israel gibt man dem Iran noch einmal eine Schonfrist bevor eingegriffen werden soll. Die Lage zwischen den beiden Ländern war noch nie so angespannt wie aktuell.

Ein Militärschlag Israels hätte verheerende Auswirkungen. Die USA wollen Israel davon hindern, dass sie Kampfjet Richtung iranische Atomanreicherungsanlagen, los schicken. Denn dies könnte bedeuten, dass ein Gegenschlag des Irans auch amerikanische Militäreinrichtungen treffen könnte.

Unterdessen traf sich ein ZDF Reporter mit dem iranischen Präsidenten Ahmadinedschad. Dieser sprach auch die heiklen Themen wie den Urananbau, Bau einer Atombombe und die Meinung über Israel, an.

Ahmadinedschad antwortete deutlich auf die Frage nach einem Bau einer Atombombe.

„Wenn Ahmadinedschad eine Bombe bauen möchte, wird er das bekannt geben, ohne Angst. Wenn wir sagen, wir bauen keine Bombe, dann bauen wir keine Bombe.“

Weiter gibt er ebenfalls bekannt, dass der Iran bzw. die Perser nie Angst vor etwas gehabt haben und es auch heute nicht haben.

Der iranische Präsident ist allerdings auch im eigenen Land nicht sonderlich beliebt. Denn sein Regime steht für Strenge und extreme Härte gegen das eigene Volk.

Weiter schüttet Ahmadinedschad weiter Benzin ins Feuer und sagt so wörtlich: (zum Thema Gründung Israels)

„…entstanden durch eine Lüge mit dem Titel Holocaust. Dafür büßen jetzt die Palästinenser.“

Auch wenn Europa als auch die USA von einem Krieg gegen den Iran absehen besitzt alleine Israel eine solch starke Armee, dass Israel auch alleine gegen den Iran kämpfen könnte. Grundlegend sei gesagt, dass sich Ahmadinedschad durch diese Aussagen keine Freunde macht. Desweiteren unterdrückt er sein eigenes Volk. Die Frage die man sich jetzt stellen könnte, warum ist die USA nicht genauso hart wie gegen Saddam Hussein vorgegangen?

Sollte ein Krieg gegen den Iran ausbrechen wird dieser wohl blutiger als der Irak sowie Afghanistankrieg je war.

US Militärstützpunkte

US Militärstützpunkte


Sollte militärisch gegen den Iran vorgegangen werden?

View Results


Loading ... Loading ...

Börsen-Crash nach Japan Katastrophe

Japans Atomkraftwerke lassen die Börsen weltweit einbrechen

Nikkei Kursverlust - Börsen Crash nach Katastrophe

Nikkei Kursverlust - Börsen Crash nach Katastrophe

Seitdem die Atomkraftwerke in extremer Gefahr stehen fallen die Börsenkurse weltweit. Die ersten Atomreaktoren sind bereits explodiert bzw. außer Kontrolle. Dies verunsichert die Menschen weltweit.

An den Börsen äußert sich die Katastrophe von Japan mit stark fallenden Kursen. Der DAX verlor bis zum Handelsschluß mehr als 3%. Am stärksten hat es die Lufthansa getroffen. Ein Grund dafür ist wohl, dass die Lufthansa Tokio nicht mehr anfliegen wird.

Aber auch andere Indizes weltweit wurden stark getroffen:

Nikkei: -10,55%

DAX: -3,2%

DowJones: -1,9%

Der Nikkei wurde natürlich besonders hart getroffen. Beinahe 11% ging es heute runter. Die enthaltenen Energiewerte verloren dabei am meisten. Eine Aktie konnte jedoch sehr deutlich zulegen. Die Aktie der Firma Toyobo. Diese schloss mit einem Plus von 32%. Toyobo ist ein Textilhersteller.

In Deutschland gibt es jedoch auch Werte die unglaublich zulegen konnten. Es sind in der Regel Solarwerte. So konnte Conergy mehr als +100% zulegen, SolarWorld, +23% und Q.Cells +16,5%.

Alle anderen Werte wie die beiden Rohstoffe Gold und Öl verloren dagegen.

In Europa wird zunehmend darüber diskutiert eine Alternative zum Atomstrom zu schaffen. AKW Verlängerungen werden wohl wieder rückgängig gemacht. Dies puscht die Solarwerte natürlich enorm nach vorne. Doch sollte bei einer Geldanlage in Solarwerte aufgepasst werden. Diese sind extrem Volatil und bergen ein großes Risiko.

Weiter ist die Gefahr, dass es um Fukushima für Jahrtausende verstrahlt bleiben wird, extrem hoch. Denn die Reaktoren sind außer Kontrolle und die Kernschmelze findet ohne die Notwendige Kühlung statt.

Im Kraftwerk ist die Strahlenbelastung bereits um das 400fache erhöht. Im Schichtbetrieb versuchen nur noch 50 Mann das Kraftwerk zu erhalten. Diese Menschen spielen mit ihrem Leben. Die Atombehörde in Wien hat den Fall bereits auf Stufe 6 von 7 eingestuft. Stufe 7 war zB. Tschernobyl. Japan selbst empfindet es nicht für nötig die Stufe zu erhöhen.

Mit Hubschraubern sollen die Brennstäbe aus der Luft abgekühlt werden. Die ganze Lage ist für alle neu und unvorhergesehen. Diese Situation erinnert stark an die Öl-Katastrophe aus dem Jahr 2010 im Golf von Mexiko. Der Mensch ist hilflos mit dem was er einst erschaffen hat. Die Selbstzerstörung beginnt!


Sollten Atomkraftwerke abgebaut werden?

View Results


Loading ... Loading ...

Schwerstes Erdbeben in Japan

Ein schweres Beben erschüttert Teile Japans

Erdbeben, Tsunami und Super Gau in Japan - Die Mega Katastrophe

Erdbeben, Tsunami und Super Gau in Japan - Die Mega Katastrophe


Am heutigen Freitag bebte die Erde in Japan. Kurz vor der Küste kam es zu mehreren Beben. Die Menschen hat das Beben sehr plötzlich getroffen.
Laut Medienberichten gibt es bereits schon mehre als 1.000 Tote.
Aufgrund dessen, weil das Beben im Ozean stattfand, entstand eine 10 Meter hohe Tsunami. Diese verwüstete weite Teilen der Küste und des Hafens.
Weiter wurde eine Raffinerie, durch das Beben, in Brand gesetzt.
Ein Atomkraftwerk steht unter höchster Gefahr. Eine Gefahr eines Super-Gaus ist möglich.
Ein derartig starkes Beben ist in Japan bis heute nicht bekannt gewesen. Die Menschen befinden sich immer noch in Angst und Schrecken.
Eine Kernschmelzung des Atomkraftwerkes könnte passieren. Radioaktivität um das tausendefache erhöht! Die Lage bleibt angeespannt!


Manami Sanrika wurden besonders stark getroffen

Manami Sanrika wurden besonders stark getroffen

Update 12.03.2011

Mehr als 11.000 todesopfer werden befürchtet. Ein AKW ist bereits in größter Gefahr. Es ist bereits ein Gebäudeteil eingestürtzt. Dabei gab es eine Explosion. Radioaktivität soll ebenfalls dabei ausgetretten sein.
Die Menschen haben erst ein Erdbeben, eine Tsunami (10 Meter Höhe) und dann noch mit einem Super Gau zu kämpfen.
Schlimmer kann es für die Menschen wohl nicht mehr kommen.
Der Radius, des abgesperrten Gebietes, wurde weiter erweitert ( auf 20km).
Japan wurde am vergangenen Freitag sehr schwer getroffen! Das schwerste Beben hatte eine Stärke von 8,4 auf der Richterskala.

Update 14.03.2011

Ein Reaktor kann nicht mehr gekühlt werden. Eine Kernschmelzung in einem der drei Reaktoren steht wahrscheinlich kurz davor. Die Lage ist immer noch sehr undurchsichtig.
Die Aufräumarbeiten haben bereits begonnen. Noch ist unklar wie viele Menschen der Katastrophe zum Opfer vielen. Die größte Angst geht zurzeit von den Atomkraftwerken aus.

Seit heute spuckt zu allen Ärger auch noch ein Vulkan Lava und Staubwolken.

Taser – Die neue Modewaffe

Angeblich ungefährlich – hinterlässt keine Spuren

Taser - Die neue Modewaffe Quelle: Taser.com

Taser - Die neue Modewaffe Quelle: Taser.com

In den USA gehört der Taser, ein Elektroschocker der Pfeile in das Opfer schießt, zur Grundausrüstung. Die Verwendung der Taser nimmt in den USA extrem zu. Die neue Waffe hinterlässt beim Opfer keine Spuren und ist dennoch extrem wirksam.

Sobald sich eine Person der Staatsmacht wiedersetzt, dürfen die Sheriffs, den Taser benutzen. Beim Abschuss der Waffe, werden zwei kleine Pfeile abgeschossen die mit einem dünnen Kabel an der Waffe verbunden sind. Diese Pfeile übertragen 50.000 Volt und lähmen die Muskel der Person. Die Spannung hält bei jedem Schuss fünf Sekunden an.

Der Taser ist zwar, per Gesetz in Deutschland für die Polizei erlaubt, jedoch werden die Polizisten in Deutschland damit nicht ausgestattet. Privatpersonen ist es nicht mehr gestattet ein Taser zu besitzen. Wer einen dennoch bei sich trägt wird genauso belangt wie bei einer anderen verbotenen Waffe.

Im Ausland sieht die Gesetzeslage etwas anders auf. In der Schweiz sind sehr viele Polizisten mit Tasern ausgestattet. Genauso wie in Österreich und England. In diesen Ländern darf der Taser allerdings nur dann verwendet werden, wenn die herkömmlichen Waffen, Schlagstock, Pfefferspray etc., nicht Wirkung zeigen.

In den USA ist es allerdings anders. Denn Polizisten dürfen den Taser sehr freizugig verwenden. Sobald eine Person Schwierigkeiten macht darf getasert werden. Und das meistens nicht nur einmal. Denn wenn die Pfeile einmal stecken, kann beliebig oft der Strom durch die Person geführt werden. Dadurch kommt es häufig vor, dass Personen mehrmals getasert werden. Berichten zufolge sogar mehr als 19mal.

In einigen Videos im Internet ist zudem zu bemerken, dass viele Opfer aufgrund der Muskellähmung, nicht ihre Arme auf den Rücken legen können. In diesem Stressmoment, sind die Personen sehr durcheinander und haben erhebliche Angst erneut getasert zu werden. Die Polizisten gehen sehr oft nicht darauf ein und tasern die Person erneut, da sie sich den Anweisungen weidersetzt. Ein Teufelskreis!

Aus diesen Gründen ist der Taser sehr umstritten. Es sind bereits alleine in den USA und Kanada, 167 Menschen an den Folgen von Taser, gestorben.

Taser Company building Phoenix Arizona Quelle: wired.com

Taser Company building Phoenix Arizona Quelle: wired.com

Der Hersteller der Taserwaffe bestreitet die Vorwürfe und wirbt mit einer sicheren Waffe. Beschützen Sie Ihre Familie und seien Sie Gefahrensituationen nicht hilflos ausgesetzt. So lautet das Motto der Firma Taser aus Phoenix Arizona.

Die Firma die den Taser Herstellt ist sehr futuristisch und erinnert an ein Geheimlabor. In der Firma werden Türen vollautomatisch per  Irisscanner geöffnet. Der Hersteller beteuert immer wieder die Sicherheit und den positiven Nutzen des Tasers.

Viele Fakten sprechen allerdings gegen den Taser. Sehr oft wird dieser verwendet obwohl es nicht nötig sein müsste. Außerdem wurden und werden Test an Tieren durchgeführt. Wann ein Schwein zum Beispiel unter Drogeneinwirkung unter einem Taserbeschuss stirbt.  Die Gefahr, dass sich eine Person schwer verletzt ist beim Taser enorm hoch. Denn die Personen die getasert werden fallen unkontrolliert zu Boden.

X12 TASER Shotgun, TASER Shockwave Electronic Control Device (ECD) und Taser X26 - Quelle: taser.com

X12 TASER Shotgun, TASER Shockwave Electronic Control Device (ECD) und Taser X26 - Quelle: taser.com

Mittlerweile gibt es bereits vom Hersteller eine Taser Shotgun (X-12 TASER Shotgun) und einen Shockwave Taser (TASER Shockwave Electronic Control Device (ECD)), dieser kann mehrere Pfeile auf einmal abfeuern. Das Gerät und der Gedanke an den Gebrauch sind beängstigend.

Diese „TASER Shockwave Electronic Control Device (ECD)“ soll auch vorne an Polizeiwagen angebracht werden. Die Gefahr ist jedoch dabei gegeben, dass Personen auch ins Gesicht bzw. ins Auge getroffen werden können. Doch dieses „Risko“, muss man wahrscheinlich für erhöhte „Sicherheit“, eingehen.

In den USA gibt es mittlerweile Verkaufsmeetings wie bei einer Tupperwareparty. Dort laden Privatpersonen Freunde und Nachbarn ein. Bei diesen Parties werden die Taser vorgestellt und jeder darf diesen ausprobieren. Taser gibt es mittlerweile auch in Pink. Die meist weiblichen Kunden schätzen diese neue Waffe. Denn damit töten sie bei Notwehr nicht und es ist weniger beängstigend damit auf jemanden zu schießen. Die Argumente der Verkäuferin sind dementsprechend kurios. Die Verkäuferin füllt sich einfach sicherer und mächtiger wenn sie diesen immer bei sich trägt. Beim einkaufen oder joggen, der Taser ist immer an ihrer Seite.

Die leicht abgeschwächte Privatversion des Tasers ist bereits für knapp 400$ erhältlich. Einer von vielen Shops im Internet bietet diesen an. Mehr dazu und zum Shop hier..


Sind Sie für oder gegen Taser für deutsche Polizisten?

View Results


Loading ... Loading ...

Das erste untere Video zeigt, wie ein junger Mann wegen 10kmh zu schnell, angehalten wird. Da er sich verbal etwas wiedersetzt, entscheidet der Officer, dem jungen Mann zu tasern. Insgesamt wird er zweimal getasert und wird anschliessend sogar noch festgenommen. Der Betroffene hat Einspruch erhoben und hat vor Gericht recht bekommen und bekam Schmerzensgeld. Dies ist kein Einzelfall, jedoch, dass ein Opfer vor Gericht einmal Recht bekommen hat!





Ausschreitungen in Tunesien nehmen weiter zu

Die Gefahr in Tunesien ist noch nicht vorüber

Ausschreitungen in Tunesien - Eine Gefahr für Touristen

Ausschreitungen in Tunesien - Eine Gefahr für Touristen

In Tunesien sind seit dieser Woche tausende von Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestieren auf den Straßen des Landes, besonders in Tunis, gegen den „ehemaligen“ Präsidenten Ben Ali. Sie beschimpfen ihn als Diktator. Mittlerweile hat er sich ins Exil abgesetzt und die Regierung wird von einer Übergangsregierung regiert.

Die Gewalt auf den Straßen hat deshalb aber nicht abgenommen. Viele Touristen haben ihren Winterurlaub deshalb vorzeitig abgebrochen.

Wie die unten stehenden Amateuraufnahmen zeigen, geht es durchaus nicht immer ganz friedlich zu.





Randalierende Discotheken und Bar-Besucher

In der Königsbergerstr. war wieder etwas los dank dem Nachbarn aus Frankreich

Blaulicht vor der Discothek in der Königsbergerstrasse

Blaulicht vor der Discothek in der Königsbergerstrasse

Die beiden Artikel wurden aus der Baden-Online.de herauskopiert. In beiden Artikeln geht es um jeweils zwei französische Staatsbürger die randalierten. Dabei wurde auch in einem Fall die Polizei geschlagen und bespuckt. In den USA dürfte die Polizei daraufhin sofort, dass Feuer eröffnen und würde vor dem Gericht, insofern es überhaupt so weit kommt, recht bekommen.

  1. In der Nacht zum Sonntag wollten zwei Französinnen im Alter von 18 und 20 Jahren eine Kehler Diskothek besuchen. Aufgrund ihrer Alkoholisierung wurde ihnen von der Security der Eintritt verwehrt. Daraufhin schrien sie vor der Disco herum und traten gegen geparkte Fahrzeuge Im Anschluss setzte sich die 20 jährige ans Steuer ihres Fahrzeuges und fuhr beim Ausparken gegen einen hinter ihr stehenden PKW. Die hinzugerufene Polizei stellte bei einem Atemalkoholtest knapp 1,4 Promille fest. Nach erfolgter Blutprobe und Beschlagnahme des Führerscheines musste die Fahrzeugführerin, ebenso wie ihre Begleiterin aufgrund ihres weiterhin äußerst aggressiven Verhaltens auf dem Polizeirevier Kehl ausgenüchtert werden.
  2. Am frühen Samstagmorgen besuchte ein erheblich alkoholisiertes Pärchen aus Frankreich eine Kehler Gaststätte. Nach einiger Zeit kam es zu Streitigkeiten zwischen den zwei Gästen und der Kellnerin sowie des Hausmeisters der Gaststätte. Diese wurden von den Gästen angegriffen, ins Gesicht geschlagen und gewürgt Beim Eintreffen der Polizei spuckte die 33 jährige Französin einem Beamten in das Gesicht. Des Weiteren trat und schlug sie mehrfach gegen die Beamten. Die Französin so wie ihr Lebensgefährte wurden nach erfolgter Blutprobe zur Ausnüchterung auf das Revier verbracht. Sie müssen mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.


Bist du mit der aktuellen Situation in Kehl zufrieden?

View Results


Loading ... Loading ...

Klimawandel

Die dramatischen Auswirkungen in Deutschland

Der Klimawandel  ist kein Problem ferner Länder – er findet auch direkt bei uns statt. Deutschland spürt schon heute die Auswirkungen der Erderwärmung, das Wetter spielt immer häufiger verrückt.

Besonders unsere Küsten sind in Gefahr! Durch den steigenden Meeresspiegel drohen große Teile der Landmasse an Nord- und Ostsee unterzugehen, wie die Karten (unten) zeigen. Schon bei einem Anstieg des Meeresspiegels um nur einen Meter heißt es für Städte wie Bremen und Wilhelmshaven: Land unter! Amsterdam adee!

Ob die ganze Sache allerdings nur eine Idee der Medien ist wird sich zeigen. Denn es wurden bereits einige Dinge bewiesen die zeigen, dass der Klimawandel erfunden ist.

Mehr Infos auf Bild.de

Ergänzung von einem Gast Redakteur:

1. EIN BRITISCHER Politiker spricht im EU Parlament in Straßbourg, das die Britischen Bürger nicht an den Klimawandel glauben und es nurt erfunden wurde to race taxes, “um Steuren zu erhöhen erfinden. Un der letzte Satz fand ich geil. Laut Institut of “….” Global Warming fand in den letzten 10 Jahren gar nicht satt. ISt auf ENGLISCH aber man verstehts.

http://www.youtube.com/watch?v=snYggNfazKI

2. Habe einen LINK auf YOUTUBE GEFUNDEN 30.000 Wissenschafteler wollen AL GORE Verklagen, weil er nur Scheisse erzählt. Ist zwar auf Englisch, aber einen Überstzter hast du ja Vorort ;) !!!!

http://www.youtube.com/watch?v=FfHW7KR33IQ

3. Zu (CO” KONTO). Autos: Wenn die Industrie, die Wirtschaft , der Markt uns keine anderen Autos zur Verfügung gestellt hat in den letzten 50 Jahren, bzw. der Markt nichts anderes hergegeben hat als “Umweltverschmutzer”, warum sollen wir es ausbaden? Und was ist mit Motorsport? Fabriken? Flugzeuge? die sollten zuerst die Umweltplakette (Grün Gelb, ROT)haben als der kleine Mann ….Klar am kleinen Mann gehts schneller und hat auch keine Macht wie große Firmen.

4. Russische Wissenschaftler sagen wiederum , das ein Kälte periode in den nächsten 50 Jahren auf uns zukommen wird. Vor allem es gab schon immer mal Kälteperioden und Hitzewellen!!!


Ist der Klimawandel von unseren Politikern erfunden?

View Results


Loading ... Loading ...

Einem Menschen das Leben retten

Helfer in der Not sein – Das ist kein Spass. Stehen Sie ihrem Mann, wenns drauf ankomt

Leben retten

Leben retten

Hoffen wir, dass es nie passiert. Dass Sie alle folgenden Tipps nie brauchen, weil in Ihrer
Gegenwart nie ein Mensch angefahren wird und keiner ohnmächtig umfällt. Wenn es doch
passiert, ist es wichtig, dass Sie wissen, was zu tun ist.
Aber vor allem: Sehen Sie nicht weg! Die meisten Menschen sterben nach Unfällen immer
noch, weil keiner hilft, nicht, weil jemand vielleicht falsch hilft. Richtig zupacken ist allerdings
am besten. Die 5 Top-Tipps zur Rettung eines Menschenlebens.

1. Eigensicherung

Sie nützen keinem, wenn Sie sich selbst in Gefahr bringen. „Überprüfen Sie erst mal genau die
Situation, in die Sie eingreifen“, erklärt der Erste-Hilfe-Experte Stefan Osche vom Berliner
Roten Kreuz. Greifen Sie nur so ein, dass Ihre eigene Sicherheit gewährleistet ist. Zur Not
ziehen Sie andere Passanten heran, die Sie absichern, etwa beim Bergen eines Unfallopfers.

2. Retten aus der Gefahr

Ein Mann bewusstlos in einem Auto, ein Kind verletzt auf dem Asphalt: Holen Sie diese
Menschen als Erstes dort weg. „Raus aus dem Gefahrenbereich, das ist zunächst einmal das
Wichtigste.

3. Zustand prüfen

„Ist der Verletzte bei Bewusstsein? Ist er ansprechbar? Atmet er? Fühlen
Sie einen Puls? All dies sind wichtige Informationen für Sie, aber auch für die
Rettungssanitäter.“ Fühlen Sie den Puls am Hals. Nichts zu spüren? Dann müssen Sie
umgehend mit der Herz-Lungen- Belebung beginnen (siehe Punkt 5).

4. Notruf absetzen

„Haben Sie den Zustand des Verletzten einigermaßen erfasst, geben Sie einen Notruf ab“,
sagt Stefan Osche.
„Melden Sie Ihren Namen, Standort und alles, was Sie über den Zustand des Opfers wissen.“

5. Lebensretende Maßnahmen

Bewusstlose bringen Sie am besten sofort in die stabile Seitenlage (siehe Illustrationen auf der
linken Seite). Bei Atemstillstand müssen Sie nach der folgenden Regel eine Mund-zu-Nase-
Beatmung durchführen: Mund zuhalten, Nase mit Ihrem Mund fest umschließen, normal
ausatmen. Danach das Ausatmen des Opfers abwarten, Luft holen, wieder beatmen. Dies alle
4 Sekunden wiederholen. Bei Herzstillstand massieren Sie die Stelle mit den Handballen zwei
Finger breit über dem Brustbein, indem Sie rhythmisch 15-mal 4 bis 5 Zentimeter mit Kraft
nach unten drücken. Anschließend 2-mal beatmen, danach wieder massieren. Setzen Sie dies
so lange fort, bis die Atmung des Opfers wieder einsetzt.
„Keinen verderben lassen, auch nicht sich selber, jeden mit Glück erfüllen, auch sich. Das ist gut“
Bertolt Brecht, Schriftsteller 5PUNKTE

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Halten Sie die Hygienestandards in Dönerläden für ausreichend?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare