Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html



Artikel-Schlagworte: „fontänen“

Dubai VAE – Ein Urlaub der Superlative

Die vereinigten arabischen Emirate sind einen Besuch wert

Dubai VAE - Ein Urlaub der Superlative

Dubai VAE – Ein Urlaub der Superlative



Wer es gerne heiss und trocken mag aber auf eine Vielfalt an Essen, Shopping und Ausflugsmöglichkeiten nicht verzichten möchte ist in Dubai an der richtigen Adresse. Dubai eines der Emirate in den vereinigten arabischen Emirate bietet weit mehr als nur staubige Wüsten. Das Emirat ist eine Stadt der Superlativen. Selten gibt es eine Möglichkeit in einer Stadt so viele verschiedenen Top Einkaufsmöglichkeiten auf einem Fleck zu finden. Die Stadt bietet sehr viele Mega Malls. Einkaufszentren welche so gross sind, dass man es unmöglich in einem Tag schaffen kann alle Geschäfte zu sehen. The Mall of Dubai zum Beispiel. Dieses Einkaufszentrum wurde 2008 Eröffnet und bildet mit dem höchsten Gebäude der Welt dem Burj Khalifa ein neues Zentrum in Dubai. Die Mall of Dubai bietet auf über 350’000 Quadratmetern Verkaufsfläche mehr als 1’200 Geschäfte. Wer alleine nur 1 Minute in jedem Laden ist benötigt ohne Laufweg über 20 Stunden. Die Mall besitzt eine eigene Eiskunstbahn sowie ein riesiges Kino ein Aquarium welches mit den Abmessungen 51m lang 20m breit sowie 11m hoch ganze 33’000 Seetiere beherbergt. Der grösste Gold Souk (Bazar) befindet sich ebenfalls in dieser Mall welche über eine Brücke zu erreichen ist welche wiederum über den grössten Brunnen der Welt führt. Dieser Brunner zeigt alle 30 Minuten eine aufwendige Wassershow mit 120m hohen Fontänen. In der Mall of Dubai gibt es ebenfalls einen riesigen Supermarkt. Und wer jetzt denkt in Dubai gibt es nicht alles der täuscht sich. Extra für die ausländische Bevölkerung gibt es ein extra grosses separates Kühlabteil für Schweinefleisch sprich nicht Halal Fleisch. Immerhin beträgt der Ausländeranteil in den vereinigten arabischen Emiraten über 90%. Damit ist das Land auf dem ersten Platz mit den höchsten Ausländeranteil. Die meisten Ausländer kommen aus Indien 27,15%, Pakistan 12,5%, Bangladesch 7,31%, Philippinen 5,5%, Iran 5%, Ägypten 4,18% und so weiter.

Die vereinigten arabischen Emirate sind einen Besuch wert

Die vereinigten arabischen Emirate sind einen Besuch wert

Genauso bekannt wie der Burj Khalifa ist natürlich auch das Burj al arab, dass von der Presse als 7 Sterne Hotel bezeichnet. Wer es besichtigen will muss entweder dort residieren oder kann eine Restaurant Reservierung vorweisen. Aber aufgepasst die Preise im Restaurant haben es in sich. Dubai ist generell etwas kostspielig, denn wo sich alle Welt trifft und eine solch enorme Auswahl vorhanden ist muss man etwas mehr bezahlen als anderswo. In den Malls sind die Restaurant vergleichsweise günstig. Jedoch in den Top Restaurants darf man gerne einmal 100€ und deutlich mehr pro Person rechnen.

Das schöne an Dubai, in nur wenigen Minuten ist man draussen in der Wüste. Eine atemberaubende Landschaft bieten einem die Sanddünen. Abu Dhabi ist nur knappe zwei Stunden entfernt. Die Altstadt im Norden Dubais (Bur Dubai auch genannt) bietet das komplette Gegenteil von dem modernen schnelllebigen Dubai. Dort findet man kleine Shops in denen Händler Ihre Waren in Säcken verkaufen. Der kleine lokale Hafen ist ebenfalls dort zu finden. Besonders zur Gebetszeit ist Bur Dubai ein Erlebnis. Die ganzen bekannten Souks befinden sich ebenfalls in der Altstadt.

Burj Khalifa - Burj al arab - The Mall of Dubai

Burj Khalifa – Burj al arab – The Mall of Dubai

Wer mobil sein will und die Stadt erkunden möchte kommt um einen Mietwagen nicht drum herum. Diese sind überall bei den gängigsten Leihwagenfirmen zu haben. Der öffentliche Nahverkehr wird zwar immer mehr ausgeweitet doch eine Alternative zum Taxi oder Mietwagen ist es dennoch leider keine. Wer sich für den Leihwagen entscheidet sollte sich auf sehr viel Verkehr und riesige Strassen gefasst machen. In Dubai führt eine Kerzen gerade Autobahn quer durch die Stadt. Diese ist bis zu 6 spurig und führt im Norden nach Schardscha und im Süden nach Abu Dhabi. Alle Sehenswürdigkeiten oder Malls verfügen über ausreichend grosse Parkplätze. Wichtig ist nur das man sich merkt wo man geparkt hat. Andererseits wird man sehr viel Zeit verschwenden mit Suchen. Bei 14’000 Parkplätze in dem Mall of Dubai Parkhaus werden die Dimensionen ersichtlich.



Wer also vor hat seinen Asien Urlaub mit einem Dubai Besuch zu verlängern sollte doch für einige Tage in Dubai halt machen. Es lohnt sich!

Strassen von Dubai - Leihwagen

Strassen von Dubai – Leihwagen

 

Die Shows in Las Vegas

Viel zu erleben gibt es in Las Vegas

Bellagio Fontänenshow in Las Vegas

Bellagio Fontänenshow in Las Vegas

Gestern Abend waren wir noch bowlen. Die anderen Bahnen füllten sich sehr schnell. Denn dieses 1$ Angebot nutzen viele. Neben uns spielten drei Amerikaner, mit denen wir später ins Gespräch kamen. Dabei fanden wir heraus, dass unser Hotel, das Hotel ist, indem eigentlich nur Einheimische spielen. Dies war bestimmt auch der Grund weshalb wir nachmittags die zwei anderen Amerikaner am Pool getroffen haben.

Stratosphere in Las Vegas

Stratosphere in Las Vegas

Am nächsten Tag waren dann einmal am Tag am Strip von Las Vegas. Es sieht zwar nicht ganz so beeindrucken wie nachts aus, aber dafür sieht man einige Ecken, die man nachts nicht unbedingt sieht. Wir fingen diesmal von der anderen Seite an. So starteten wir bei Treasure Island und liefen bis zum Bellagio vor. Dort sahen wir uns dann die Wassershow an. Diese ist wirklich unglaublich. So ein riesengrosses Becken nur für Fontänen habe ich noch nie zuvor gesehen. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass das Bellagio den grössten Springbrunnen der Welt hat.

Als wir uns noch das Venetian angeschaut hatten, begann auch schon die nächste Show im Hotel gegenüber. Diese war allerdings nicht wirklich beeindruckend. Aus einem Vulkan kamen rote Wasserfontänen und Feuer. Sowie am Steg entlang.

Das Venetian sieht von aussen wirklich sehr schön aus. Wer schon einmal im echten Venedig war, erkennt viele bekannte Gebäude. Es ist wirklich schön gemacht. Allerdings sieht es innen recht langweilig aus. Als wir aus dem Venetian wieder draussen waren, mussten wir uns auch schon wieder beeilen, damit wir die Show vor Treasur Island ansehen konnnten. Um nur auf die andere Strassenseite zu gelangen mussten wir über drei Brücken laufen. Denn Zebrastreifen gibt es am Strip nur wenige. So fliesst der Verkehr besser.

Die Show vor Treasur Island ist eigentlich die unterhaltsamste und sie geht auch am längsten. Es wird zwar zuviel getanzt für meinen Geschmack aber so wird die Zeit gestreckt. Im grossen und ganzen ist es unglaublich was für Shows hier in Vegas mehrmals täglich vorgeführt werden. Dabei sind diese Shows auch noch alle kostenlos.

Als letztes sind wir noch zum Stratosphere Tower gefahren. Dieser Turm ist der höchste in ganz USA. Denn das war in San Antonio bei der Riverwalkfahrt eine Quizfrage. Wir waren zwar im Turm aber sind nicht hochgefahren. Die Eintrittspreise sind schon unglaublich hier. Allein um dort hoch zu fahren muss man 16$ pro Kopf bezahlen. Wer dann noch etwas fahren möchte, zahlt nochmal 14$. Das ist mir dann doch etwas zuviel um nur auf einen Turm hoch zu fahren. Mein Trip geht immerhin mehrere Wochen, da kann ich nicht alles mitmachen.



Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Soll in Deutschland eine PKW Maut auf den Autobahnen eingeführt werden?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare