Artikel-Schlagworte: „Flughafen“

Bürgerkrieg in Ägypten

Es wird auf Demonstranten scharf geschossen

Proteste und Ausseinandersetzungen in Ägypten

Proteste und Ausseinandersetzungen in Ägypten

In Ägypten wurde für den 28.01.2011 eine Ausgangssperre für das gesamte Land verhängt. Diesem folgten nicht viele. Bereits schon am Tag, gingen besonders in der Hauptstadt Kairo, tausende auf die Straße. Die Situation gleicht einem Bürgerkrieg. Die aufgehetzte Menge griff die Polizei an und setzte mehrere Polizeifahrzeuge in Brand. Daraufhin wurde das Militär zur Verstärkung gerufen.

Am Tag wurde lediglich mit Tränengas geschossen. Allerdings wurde für die Nacht angeordnet mit scharfer Munition zu schießen.

Aus diesem Grund sind bereits mindestens 19 Tote und über 1.000 Verletzte.

Bürgerkrieg in Ägypten 28.01.2011

Bürgerkrieg in Ägypten 28.01.2011

Die Parteizentrale wurde in Brand gesetzt und die Zentrale eines Fernsehsenders sollte gestürmt werden.

  • Die Welle der Gewalt hält zu dieser Stunde noch weiter an.
  • Einige Ägyptische Webseiten von Fernsehsehnder sind nicht mehr online erreichbar!
  • Die USA warnt ihre Bürger vor reisen nach Ägypten. Delta Air streicht alle Flüge nach Ägypten ab Samstag!
  • Die Schweiz ruft ebenfalls ihre Bürger auf die Großstädte in Ägypten zu meiden!
  • Deutsche Fluggesellschaften haben noch keine Flüge nach Ägypten gestrichen (Die Lufthansa hat einen Flug nach Kairo für den 29.01.2011 um 13:15Uhr gestrichen / Außerdem wurde noch eine ankommende Maschine aus Kairo für 8:15 Uhr gestrichen)!!
  • Flüge aus den Urlaubsgebieten wie Hurghada sind nicht davon betroffen!
  • Das Auswärtige Amt in Deutschland hat bis jetzt noch keine Reisewarnung, aufgrund der aktuellen Ausschreitungen, ausgerufen!
  • Die Webseite des Flughafens in Kairo ist ebenfalls offline. es scheint als wären mehrere Webseiten in Ägypten offline!
  • Das Internet sowie das Handynetz ist seit Freitag morgen down/offline!

Dies ist der 700. Artikel auf Amigos Unidos!

Terroranschlag Flughafen Moskau Domodedovo – 24.01.2011

Terroranschlag erschüttert Eingangshalle des internationalen Flughafens von Moskau

Terroranschlag Moskau Flughafen Domodedovo 24.01.2011

Terroranschlag Moskau Flughafen Domodedovo 24.01.2011

Erschreckend erhalten wir die Nachricht, dass es in Moskau wieder einen Terroranschlag gegeben hat. Dieser ist in der Eingangshalle des wichtigsten Flughafens Russlands passiert. Jährlich nutzen diesen Flughafen 19.000.000 Menschen. Das Drehkreuz Asiens wurde schwer getroffen.

Ein Selbstmordattentäter sprengte sich, gegen 16:37 Uhr Ortszeit (14:37 Uhr MEZ), in der Eingangshalle vom Flughafen Domodedovo (ДОМОДЕДОВО), in die Luft.

Bei der enormen Detonation wurden mindestens 35 Menschen getötet, 180 verletzt und 20 davon schwer. Kurz nach dem Anschlag trafen über 50 Krankenwagen am Flughafen ein. Die Eingangshalle des Flughafens war voll mit zerschlagenen Fenstern, Monitoren und Leichenteilen.

Vermutet wird, dass tschetschenische Rebellen dahinter stecken. Diese haben bereits am 29. März 2010 einen Anschlag in der Metro von Moskau verübt. Dabei starben damals 40 Menschen und 100 weitere wurden teilweise schwer verletzt.

Noch ist allerdings nichts von den tschetschenischen Rebellen bekannt, dass diese sich zu dem aktuellen Anschlag bekannten. Jedoch trägt der Tathergang die Handschrift der tschetschenischen Terroristen. Diese kämpfen seit Jahren für eine Abspaltung des Nordkaukasus.

Aufgrund der hohen Opferzahlen ruft die Regierung zu Blutspenden auf!

Amateuraufnahmen zeigen dichten Rauch und blankes Chaos in der Eingangshalle!

Kurz nach dem Attentat sind  alle Flughäfen auf der Welt in höchster Alarmbereitschaft!

Taxifahrer am Flughafen verlangen bis zu 500$, für eine Fahrt nach Moskau!

Flughafen Domodedovo ДОМОДЕДОВО in Moskau Quelle: domodedovo.ru

Flughafen Domodedovo ДОМОДЕДОВО in Moskau Quelle: domodedovo.ru

Historie der tschetschenischen Anschlägen der letzten Jahre in Russland:

  • 24.01.2011 Terroranschlag Flughafen Domodedovo bei Moskau – ca. 35 Tote 180 verletzte
  • 29.03.2010 Terroranschlag Metro Moskau – 40 Tote 100 verletzte
  • 01.09.2004 Geiselnahme Mittelschule Nr. 1 Beslan – 331 Tote 704 verletzt
  • 23.10.2002 Geiselnahme Dubrowka Theater Moskau – 129 Tote

Immer wieder kommt es zu schweren Anschlägen und Auseinandersetzungen zwischen Tschetschenen und dem russischen Militär.

Ein Update der Situation folgt morgen Mittag (25.01.2011 ca. 14:00 Uhr)

Weitere Videos und Amateuraufnahmen finden Sie im Anhang!

Lesen Sie auch:
Terrorgefahr in Europa steigt drastisch an! / Artikel vom 30.12.2010


Wird sich die Terrorgefahr in den nächsten Jahren beruhigen?

View Results


Loading ... Loading ...

Update 25.01.2011

Die Opferzahlen sind zum Glück unverändert geblieben. Doch es stehen trotzdem noch viele der Verletzten in schwerem Zustand..
Aufgrund dieses Terroranschlag wird darüber gesprochen ob man die Olympischen Spiele 2014 und die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland, stattfinden lassen kann.
Putin äußert sich über den Vorfall wie folgt: „Für dieses grausame und sinnlose Verbrechen werden die Terroristen büßen.“

Zurück in Deutschland

Nach einer nicht so gwöhnlichen Reise

Alle Artikel des US-Roundtrips von Anfang an lesen (Die Seiten fangen vom Anfang an die Artikel nicht! Also runterscrollen!

Zurück in Deutschland

Zurück in Deutschland

Das Drama des gestriegen Fluges began bereits beim einchecken in Florida. Unsere Koffer wogen beide insegesamt 7 Pfund zuviel. Das würde einem Zuschlag von 300$ bedeuten.

Da es die Möglichkeit gibt aus dem Koffer etwas heraus zu nehmen und es im Handgepäck zu führen, wählten wir diese. Das Problem war nur, dass wir dadurch insegesamt sieben Handgepäckstücke hatten. Erlaubt waren aber nur 4 für zwei Personen.

Also suchten wir uns im Duty Free Bereich grössere Tüten und quetschten und drücken die Gepäckstücke zusammen. Die vier grossen Handgepäckstücke schleiften wir durch den Zoll bis in den Flieger. Das blöde dabei war, dass wir keinen Platz mehr im Gepäckfach oben gefunden hatten. So mussten wir während des 50min Fluges die grossen Tüte zwischen die Beine nehmen.

Der Start war etwas turbulent da es stark in Florida geregnet hatte. Ausserdem hatte der Flieger noch ca. 1 Stunde Verspätung. Somit verkürzte sich die Zeit zum Umsteigen in Atlanta auf eine Stunde.

In Atlanta fanden wir unser Gate schnell und kamen somit rechtzeitig an.

Der Flieger der Delta Airlines hatte ein sehr neues Entertainmentsystem an Board. Man konnte zwischen verschiedenen Filmen und Serien wählen. Das Angebot war sehr vielfälltig. Ausserdem gab es noch die Möglichkeit, aus vielen verschiedenen CD-Alben, sich eine eigene Playlist zu erstellen. Spiel gab es auch. Man konnte sogar einige mit anderen Fluggästen spielen (Quiz, Poker, Schach).

Als wir in Deutschland um 6:45 Uhr gelandet sind, sollten wir mit dem Auto abgeholt werden. Durch einige Probleme mit dem Auto konnten wir dann erst gegen 13 Uhr den Flughafen verlassen.

Nicht mehr Müde, trotz 30 Stunden auf den Beinen, sind wir dann endlich gut zuhause angekommen-



Weiter anhaltende Proteste in Frankreich

Die Krawalle und Streiks nehmen weiter zu

Jugendliche nutzen Streik zum randalieren - Quelle: n-tv.de

Jugendliche nutzen Streik zum randalieren - Quelle: n-tv.de

In Frankreich herschen beriets schon seit einer Woche heftige Krawalle. In mehreren Städten werden Schaufenster und Autoscheiben eingeworfen. Mehrere Autos gingen in Flammen auf.

Der Auslöser der Streiks und Krawalle ist die geplante Renteneintrittsalter Erhöhung von 60-62 Jahren. Am Mittwoch soll der Beschluss in den Senat gehen und am Freitag von President Nicolas Sarkozy unterschrieben werden.

Die Streiks werden nicht enden bevor es nicht gestoppt wird, so ist die Äußerung der Gerwerkschaften.

Im ganzen Land sind durch die Streiks bereits über tausende Tankstellen ohne Sprit. An der belgischen Grenze blockieren LKW’s die Zufahrtsstrassen nach Frankreich. Es fallen bereits 50% aller Flüge in Frankreich aus. Angeblich soll das Kerosin nurnoch zwei Tage reichen.

Streiks und Krawalle in Frankreich - Quelle: n-tv.de

Streiks und Krawalle in Frankreich - Quelle: n-tv.de

10.000 meilen auf dem Tacho

Knappe 16.000km in nur sieben Wochen

Hyndai Accent - ODO 15.442 Miles beim Start

Hyndai Accent - ODO 15.442 Miles beim Start

Heute haben wir den Hyndai Accent abgegeben. Am Jacksonville Airport, andem wir ihn vor sieben Wochen abgeholt haben. Viel hat er gesehen. Die komplette Interstate 10 (beginnt in JAX endet in LA), Napa Valley, dreiviertel der Interstate 40 und New York City.

Mal sehen wohin der Hundi (englische Aussprache für Hyndai) noch alles hinfährt. Das Auto hat keine Schwierigkeiten in der ganzen Zeit gemacht. Bis auf einmal als wir die Lüftung zu lange laufen liessen und die Batterie leer ging. Leider kann man Automatikgetriebe nicht anschieben, deshalb benötigten wir Überbrückungskabel. Aber technisch war das Auto einwandfrei. Nur die Leistung war etwas schwach.

Kilometerstand nach sieben Wochen 25.313 meilen

Kilometerstand nach sieben Wochen 25.313 meilen



Albuquerque und Roswell

Mitten durchs nichts über hunderte von Meilen

Old Town von Albuquerque

Old Town von Albuquerque

Heute waren wir gegen Vormittags bzw. Mittags in Albuquerque, nachdem wir quer durchs grösste Indianer Reservat (Navajo) gefahren sind.

Albuquerque hat eine sehr schöne Altstadt. Diese wurde im 18 Jahrhundert gegründet. Damals hiess die Stadt noch Alburquerque, man beachte das erste „R“. Denn so heisst auch ein kleines Dörchen in Spanien.

Heute sind in der Altstadt eigentlich nur Geschäfte mit Souvenirs und Restaurants. Einige von den Geschäften, werden von Indianer geführt.

Der Rio Grande fliesst direkt durch Albuquerque. Diesen hatten wir leider in El Paso nicht gesehen.

Auf dem sehr öden Weg nach Roswell, kamen wir glaube ich, nur an einem kleinem Dorf vorbei. Das restliche Land ist Einöde. Man sieht nach rechts und links der Strasse und sieht bis zum Horizont nur flache Erde mit kleinen Büschen. Und das über eine Strecke von 200meilen (320km).

Im Niergendwo - New Mexiko

Im Niergendwo - New Mexiko

Da wird einem schon langweilig auf der Fahrt. Das grössere Problem ist allerdings, wenn einem der Sprit ausgeht. Wie es auch einem passiert ist. Denn in einem der Geisterdörfer, waren zwar Tankstellen, aber alle beide waren seit mehreren Jahren nicht benutzt. In diesen Dörfern waren alle Häuser verfallen. Kein Wunder, wie kann man in so einem Nest leben. Soweit von Geschäften, Ärtzten, Flughäfen etc. entfernt.

In Roswell angekommen war ich erst überrascht. Denn normalerweise muss eine Stadt in den USA schon 500.000 Einwohner haben, damit wirklich etwas los ist. Doch in Roswell gab es etliche Tankstellen (mit guten Preisen), einen Wal Mart und sehr viele Fastfood Läden.

Roswell New Mexiko

Roswell New Mexiko

Wir haben schnell etwas im Pizza Hut gegessen und sind dann zum Museum. Denn ein Mitarbeiter bei Pizza Hut sagte mir, dass das Museum um 17Uhr schliesst. Weiter fragte ich ihn noch, wie man den hier leben kann, wo man doch soweit von der nächsten grösseren Stadt weg ist. Darauf bestätigte er die Frage eigentlich nur und lachte.

Im Musuem angekommen wurden wir schon darauf hingewiesen, dass das Musuem bald schliesst. Doch die Zeit reichte mehr oder weniger. Und es war wirklich interessant. Und der Eintritt war auch gerecht mit 5$ pro Person.

Am Eingang des Museums, hatten sie eine grosse Weltkarte, auf dennen mit Pins alle Orte markiert wurden von dennen die Besucher stammen. Es war, wie ich sehen konnte, wirklich jedes Land vertretten.

Ufo Museum in Roswell New Mexiko

Ufo Museum in Roswell New Mexiko

Bevor man sich mit den Mythen um Roswell beschäftigt, sollte man wissen, dass in Roswell eine sehr grosse Militär Basis steht. Wenn man jetzt nich beachtet, dass man wirklich weit weg von anderer Zivisilation ist, fällt es eigentlich nicht schwer daran zu glauben, dass es sich um militärische Ereignisse handelte.

Die Stadt Roswell ist wirklich nett gestaltet. Die Latternen haben Alien Gesichter und einige Fastfoodläden, haben sich auf Besucher aus dem All, eingestellt.

Aktuell sind wir jetzt ca. 160km nord-östlich von Roswell in Clovis. Clovis ist ein 30.000 Einwohner Städtchen indenen eigentlich keine Touristen sind. Wir haben es nur ausgewählt, weil die Preise gut und die Entfernung nicht weit ist. In Clovis wurde der erste Feuerstein gefunden. Dieser ist über 10.000 Jahre alt. Ansonsten ist die Stadt nicht weiter bekannt.

Morgen geht es nach Amarillo Texas. Dort werden wir im bekannten Steakrestaurant essen. Wer dort das 2kg Steak in einer Stunde schafft, muss es nicht bezahlen.



Einreisegebühr für die USA

Lange diskutiert und nun doch eingeführt

USA Homeland Security - Quelle: buyusa.gov

US Homeland Security - Quelle: buyusa.gov

Jetzt wird die umstrittene Einreisgebühr für die USA nun doch eingeführt. Ab dem 08 September müssen all die mti dem normalen Visa Waiver Programm (90 Tage Visumfrei), in die USA einreisen möchten, für das ESTA Formular 14$ Gebühre bezahlen.

Im Prinzip ist das ESTA Formular schon eine neue Hürde die es damals nicht gegeben hat. Wer also in die USA einreisen will muss zukünftig vor der Reise, dass ESTA Formular online ausfühlen und 14$ bezhalen und in den USA nett in die Kamera schauen, alle zehn Fingerabdrücke machen lassen und sich einige Fragen über sich und den Aufenthaltsort bzw. Reiseroute gefallen lassen.

Diese Schikane gibt es für US-Bürger die nach Deutschland kommen allerdings nicht. Es wurde bereits schon spekuliert ob Deutschland bzw. die EU solche ähnlichen Mittel auch einführt. Dies sollte eine Gegenreaktion auf die ständig erschwerten Einreisebedinungen werden.

Ausführlicher Artikel hier auf n-tv.de

Bald gehts los

Flugzeug hebt ab

Flugzeug hebt ab

Nurnoch wenige Stunden schlafen (knappe 3h) dann muss ich auch schon wieder aufstehen. Denn der Zug fährt schon um 7:05h Richtung Frankfurt Flughafen.

Gegen 11:20 gehts dann mit dem Flieger los über den grossen Teich. Evtl. wird dann New York City ein Zwischenstopp für einen Tag. Ob das aber klappt ist eine andere Frage.

Ansonsten geht es ca. 4,5 Stunden später nach Florida. Dieser Flug dauert dann leider auch noch einmal drei weitere Stunden. Somit sind wir gegen 20:30h (deutscher Zeit) in New York und gegen 3:45 Uhr (deutscher Zeit) in Florida.

Die ersten Bilder werden nicht lange auf euch warten. Also immer fleissig reinschauen.

Bis dann und gute Nacht 😉

Update 08.08.2010

So endlich hier und endlich mmehr oder weniger ausgeschlafen. Der Flug war nicht gerade der Hammer. Denn das Flugzeug war so kalt wie ein Kühlschrank, es gab beim Essen keine Auwahl und es war eine sehr alte Maschine, sodass nicht einmal hinter jedem Sitz ein Display war.

Diwe Nacht in New York City hat leider nicht funktioniert aber vll. fahren wir mit dem Auto hin.

Wir werden uns jetzt gegen Dienstag ein Auto mieten und nicht kaufen. Ist doch einfacher und dann evtl. nach dem Roundtrip nach Puerto Rico fliegen.

Mal schauen wies weiter geht.



Betrunkene Russen zwingen Flugzeug zur Landung

besoffener Russe

besoffener Russe

Saufgelage, rauchen und pöbelnt über den Wolken

Airbus A 330-200: Bei der Zwischenlandung einer Aeroflot-Maschine in Island wurden zwei betrunkene Russen festgenommen

Zwei betrunkene Russen haben ein Passagierflugzeug vorzeitig zur Landung genötigt. Für sie endete die Reise nach Havanna (Kuba) auf Island. In einer Polizeizelle.

Die beiden Männer zelebrierten am Samstag ein Saufgelage an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft Aeroflot aus Moskau. Sie rauchten Zigaretten, beschimpften die Crew!

Weil die beiden Passagiere sich nicht beruhigen ließen, mussten die Piloten auf dem Flughafen Keflavik (Island) zwischenlanden. Dort wurden die Russen von Polizisten empfangen und sofort festgenommen.

Nach dem Stopp konnte das Flugzeug vom Typ Airbus A 330-200 den Flug in die kubanische Hauptstadt Havanna fortsetzen.

Quelle: Bild.de


Kosmetiksachen für das Handgepäck im Flieger

Die perfekte Lösung wenn man kein Gepäck abgibt

Wer kennt das nicht, man möchte doch eigentlich für nur ein paar Tage in den Urlaub und gibt deshalb keinen Koffer auf. Bei einigen Reiseveranstalter, z.B. Ryanair, kostet der Flug vll. nur 50€ oder 80€, wer will wegen wenigen Tagen dann 40€ nur für 15kg gepäck draufzahlen?

Viele spontane oder Kurzreisen finden nur mit dem Handgepäck statt. (Ryanair – max. 10kg – Abmessungen max. 55 cm x 40 cm x 20 cm)

Doch seit dem es das neue Weltweite gesetzt mit den Flüsigkeiten gibt wird es schwer. Denn viele Flüssigkeiten dürfen nicht mitgeführt werden wenn diese über 100ml Inhalt sind.

Insgesamt nur  100ml Gefässe, in einem durchsitigen 1 Liter Gefrierbeutel maximal 20cm x 20cm.

mehr dazu hier auf Ryanair.com..

Hier einmal einige günstige alternativen zu den größere Packungen die es alle im DM Drogerie Markt zu kaufen gibt.

Jeweils von links nach rechts:

  1. Zahncreme von Sensodyne – 20ml0,85€
  2. Duschgel von Balea –50ml0,45€
  3. Duschgel von Nivea – 50ml0,55€
  4. Deo von Balea – 50ml0,45€
  5. Shampoo von Balea – 50ml0,45€
Kosmetiksachen für das Handgepäck

Kosmetiksachen für das Handgepäck

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Gehst du aufgrund des Monopoly Spiels öfters zu McDonalds?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare