Artikel-Schlagworte: „festplatte“

Weltgrösste SSD Festplatte von Samsung

Samsung hält aktuell den Rekord mit der / Samsung 850 Evo 4 TB

Samsung 850 Evo 4 TB

Samsung 850 Evo 4 TB

Noch vor wenigen Jahren galten SSD als Nischenprodukt da die Kapazität wie bei den ersten USB Sticks sich nur um die MegaByte betragen hat. Mittlerweile gehen diese weit in die GigaByte und ersetzten schon teils vollständig die alten Nadelkopffestplatten.

Mit der neuen Samsung 850 Evo 4TB ist nun ein wahrer Ersatz entwickelt worden. Mit der neuen 850 Evo SSD lassen sich komplette Datensätze und Betriebssysteme speichern. Der Haken ist natürlich aktuell noch der Preis.

Die genannte Platte kostet zurzeit noch 1’459 €, wobei hingegen die 2 TB nur noch 599€ oder die 1 TB für „nur“ 298€ erhältlich ist. Somit kann man davon ausgehen, dass sobald es eine neue grösse bei den SSD Festplatten geben wird der Preis der Samsung 850 Evo 4 TB ebenfalls drastisch fallen wird.

Hier noch einige Eckdaten:

  • Flash: 3D-VNAND
  • Kapazität: 4 TB
  • Transferleistung Lesen: 540,00 MB/s
  • Transferleistung Schreiben: 520,00 MB/s
  • Schnittstelle: SATA 6Gb/s
  • Verwendungszweck: Intern
  • Formfaktor: 2.5 Zoll
  • Maße: Höhe: 6,80 mm, Tiefe: 100,00 mm, Breite: 69,85 mm
  • Gewicht: 55,00 g

 

Erstes 3D Laptop von Sony

Das erste 3D Laptop geht in Serie

Sony Vaio VPC-F21Z1E BI - erster 3D Laptop - Quelle Amazon.de

Sony Vaio VPC-F21Z1E BI - erster 3D Laptop - Quelle Amazon.de

Bereits vor einem Jahr wurde das Sony Laptop (Sony Vaio VPC-F21Z1E/BI) auf der IFA 2010 vorgestellt. Jetzt kommt es offiziell auf den Markt.

Der 3D Trend setzt sich weiter fort. Die eigentlich schon Jahrzehnte alte Technik, glänzt im Jahre 2010-2011 neu auf. Alle neuen Fernseher können es und etliche Kinofilme ebenfalls. Die Rede ist von der 3D Ansicht.

Damit Laptops nicht zu kurz kommen hat Sony einen 3D tauglichen Laptop herausgebracht. Dieser ist ab sofort zu haben.

Der neue Sony Vaio VPC-F21Z1E/BI, kostet im Internet aktuell ca. 1.999€. Das ist ziemlich viel wenn man diesen mit einem normalen  Laptop vergleicht. Doch wer mit dem Trend gehen will und einer der ersten sein möchte kommt am neuen Sony Vaio VPC-F21Z1E/BI nicht vorbei.

Die Daten des neuen Laptops überzeugen für den Preis nicht wirklich. Aber es geht ja auch in erster Linie um den 3D Effekt den es vorher noch nicht gegeben hat.

Informationen zum Sony Vaio VPC-F21Z1E/BI:

  • 16 Zoll Display
  • Intel Core i7 2630QM mit 2,9Ghz
  • 8GB DDR Ram Arbeitsspeicher
  • 640 GB Festplatte
  • Nvidia GT 540M
  • Blue Ray Laufwerk

Per Knopfdruck lässt sich von 2D in 3D umschalten. Damit man in den 3D Genuss kommt, muss man natürlich eine Shutter Brille tragen. Das Ergebnis der 3D Animation, ist laut Tester, allerdings überzeugend.

PC / Komplett Rechner – selbst zusammenbauen

Einen eigenen PC selbst zusammenbauen – Geld sparen und Spaß dabei

Komplett PC - selbst zusammenbauen

Komplett PC - selbst zusammenbauen

Wer einen Rechner selbst zusammenbaut kann nicht nur Geld dabei sparen, sondern weiß auch was in seinem Rechner wirklich steckt. Oftmals kennen die meisten zwar die Daten ihres PCs, doch welche Bauteile dies genau sind, ist unklar.

Wer seinen PC allerdings selbst zusammenbaut der weiss was in ihm steckt und kann dementsprechend auch anders auf Fehler etc. reagieren.

Wir von der Amigos Unidos Redaktion wollen einmal einen Komplett PC darstellen wie er aussehen könnte. Die gezeigten Bauteile sind alle auf Amazon.de erhältlich und können direkt bestellt werden.

Die Beschreibung umfasst nicht nur den Rechner sondern auch noch einige Extras, wie Monitor, Tastatur etc.

Der Computer besitzt den neusten Prozessor von Intel den Core i7. Außerdem wird er mit einer superschnellen Grafikkarte ausgestattet. Die zusätzliche 32GB Festplatte ist nur für das Betriebssystem. Denn mit der neuen SSD Technologie kann das Betriebssystem um einiges schneller geladen werden. Weiter besitzt der Rechner noch einen zusätzlichen CPU Kühler der es erlaubt, den Prozessor zu übertakten (Overclocking).

Alles in allem ist der Rechner aktuell ausgestattet und ist auch für anspruchsvolle Zocker eine super Sache.

Mit diesen Bauteilen ist der PC ein Ferrari unter den Computer.

Die meisten Bauteile sind von Corsair, Die Firma Corsair ist der Mercedes unter den Bauteilen für Computer!

Hier einmal die Daten im Detail:

  • Prozessor: Intel Core i7 3,06Ghz 8MB Cache LGA 1366
  • Arbeitsspeicher: Corsair 8GB 1.600 Mhz
  • Grafikkarte: Saphire ATI Radeon HD 5870 1GB GDDR 5
  • Mainboard: ASUS Sabertooth X58
  • Festplatte Betriebssystem: Corsair CSSD V32 GB (SSD Festplatte)
  • Festplatte Daten: Western Digital 1TB 7.200rpm
  • Netzteil: Corsair 700 Watt
  • Laufwerk: LG Blue-Ray Brenner 10x
  • CPU Kühler: Scythe SCNJ 3.000 Ninja 3
  • Gehäuse: Cooler Master HAF932 Gehäuse ATX Big

Gesamtpreis Computer: 1.218€

Zu dem PC sollte man noch Windows 7 64Bit Version kaufen und evtl. noch einen schönen 22 Zoll Monitor von Samsung. Außerdem sind als Tastatur und Maus, die Logitech MX 5500 Revolution, sehr interessant.

Wer Fragen zum zusammenbauen hat, bitte in den Kommentarbereich posten. Wir werden euch dabei helfen!







Die oben genannten Bauteile stellen nur einen Vorschlag vor. Diese wurden nie selbst von der Redaktion zusammengebaut. Damit haftet die Amigos Unidos Redaktion nicht für evtl. unpassenden Bauteile oder Zusammenstellungen. Amigos-Unidos.de übernimmt keinerlei Haftung für diese Zusammenstellung!

Kingston 256GB USB Stick – Größter der Welt

Ein Datenspeicher wie eine Festplatte – Der Kingston DataTraveler DT-310

Kingston Data Traveler DT-310

Kingston DataTraveler DT-310

Mit dem Kingston DataTraveler DT-310 ist keine Datei mehr zu gross. Der USB-Stick der Superlative hat einen enorm grossen Speicher von 256GB.

Somit ist es zum Beispiel möglich:

  • 51.000 JPEGs (10MB jedes)
  • 365 CDs (700MB)
  • 54 DVDs (4,7GB)
  • 10 Blue-Ray (25GB)

zu sichern.

Wer viele Daten immer griffbereit haben muss, für den ist das eine sehr praktische Alternative. Vor wenigen Jahren hatte ein durchschnittlicher USB-Stick geradeinmal 512MB. Wer einen USB-Stick mit über einem Gigabyte hatte war schon der King. Doch im Zeitalter von Blue-Rays und Co. genügt auch ein 8GB Stick nicht wirklich.

Einen größeren USB-Stick als den Kingston gibt es zurzeit nicht. Wer also den King der USB-Stick haben möchte kommt am Kingston DataTraveler DT-310 nicht vorbei.

Die Preise für den riesen USB-Stick bewegen sich seit Monaten unverändert bei ca. 650€-837€ (Amazon).


Würdest du dir den "Kingston DataTraveler DT-310" kaufen? Und wenn JA, wieviel darf er kosten?

View Results


Loading ... Loading ...

Vergleich – iPad zum iPhone

Ab wann lohnt sich ein iPad oder ein iPhone

iPad Startbildschirm

iPad Startbildschirm

Das iPhone ist bereits in aller Munde. Jeder kennt mindestens einen in seinem Bekanntenkreis der eines täglich in seiner Hosentasche trägt. Die Preise für ein solches Telefon sind allerdings alles andere als günstig. Denn, die Gesamtksoten für das Telefon betragen, innerhalb eines Vertrag, oft soviel wie ein herkömlicher Laptop kostet.

Wer allerdings schon ein Laptop besitzt und dennoch gerne auf den Apple Hype aufsteigen möchte, für den gibt es die Zwischenlösung zwischen Laptop (MacBook Pro) und Handy (iPhone), dass iPad.

Das iPad ist seit einigen Monaten auf dem Markt. Es wird in verschiedenen Auführungen verkauft. Diese unterscheiden sich allerdings nur in der Festplattengrösse und dem zsätzlichen Interentanschluss 3G.

Das iPad ist allerdings vom Prinzip her nichts Neues. Denn Tablet PC’s gibt es schon seit mehreren Jahren. Nur Apple wusste, wie es einen Trend daraus machen konnte. Es geht um die Umsetzung. Genauso wie beim iPhone. Mobile Telefone die mehr als nur telefonieren können gibt es auch schon seit Jahren (Blackberry, PDA, Palm etc.) doch Apple machte einen Trend daraus.

Wie bereits Henry Ford schon Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts gesagt hatte. „Nicht nur durch Neuerungen wird man Erfolgreich, sondern durch Verbesserungen von Vorhandenen“!

Damit hatte er wohl recht!

Das iPad bietet die Möglichkeiten eines iPhones, jedoch mit dem Display eines Laptops. Ich würde sagen, wer einmal mit einem iPad Apps bedient hat, der will nicht mehr auf den winzigen Monitor eines iPhones zurück!

Das iPad bietet Hochauflösende Apps in HD Qualität. Ob man sich Fotos ansieht, Videos betrachtet oder einfach nur ein eBook liest. Mit einem iPad macht das ganze bedeutend mehr Spass als mit einem iPhone.

Ich stelle hier einmal einige Apps vor die besonders auf dem iPad sehr gut hervorkommen.

Das Zeichenprogramm Brushes zum Beispiel macht auf dem iPhone sicherlich keinen Sinn. Man zeichnet nur mit seinem Finger unglaubliche Bilder. Dieses, welches hier vorgestellt wird, ist nicht so unglaublich, jedoch zeigt es eine der Möglichkeiten.

Brushes App für iPad

Brushes App für iPad

Die zweite App ist ein kleines Spiel. Dieses gab es als erstes für das iPhone (wie fast jede App) allerdings macht diese in einer HD Auflösung mit so einem grossen Bildschirm schon mehr Spass.

Die genaue Bedienung des iPads mit dem Finger ist wirklich revolutionär in der Tablet Branche.

Flight Control - HD App fürs iPad

Flight Control - HD App fürs iPad

Die letzte App die ich vorstellen möchte ist  eine simple Wetter App. Diese zeigt grafisch das Wetter der kommenden 7 Tage einer Stadt an. Es gibt von vielen Gattungen, wie zum Beispiel Wetter, unzählige Apps von verschiedenen Herstellern. Dabei sind einige auch kostenlos erhältlich.

Eine von vielen Wetter Apps fürs iPad

Eine von vielen Wetter Apps fürs iPad

Fazit:

Wer bereits ein iPhone besitzt und nicht genug von den vielen Apps und der Apple Welt bekommt, der sollte sich ein iPad zu legen.

Wer noch kein iPhone besitzt und gerne in die Apple Welt eintauchen möchte für den ist das iPad die richtige Lösung. Denn der grosse Display lässt noch mehr Möglichkeiten offen.

Preislich sind beide Apple Produkte eigentlich gleich zu setzten. Denn ein iPhone kostet, je nach Vertrag, ab 1€ (mtl.120€), 100€ (mtl. 60€), 170€ (mtl. 45€) und 300€ (mtl. 25€). Man kann zwar auch noch telefonieren für den Preis, aber die Einheiten sind schon recht teuer wenn man es hochrechnet.

Ein iPad kostet in der 16GB (iPhone auch nur 16GB welches als Beispiel verwendet wurde) 500€ ohne weitere kosten. Somit muss zwar jeder für sich wissen was er möchte. Allerdings ist der günstigste Apple Einstieg eben nur mit dem iPad möglich. Auch die Notebooks fangen erst ab 1.000€ an.


Was nutzt du bereits von Apple?

View Results


Loading ... Loading ...

Externe HDD Festplatten Test/Vergleich

Verschiedene Festplatten und Hersteller im Vergleich

Besonders die 1,8 Zoll Festplatten interessieren mich. Denn diese sind wirklich sehr handlich und benötigen keinen seperaten Stromanschluss.

Mein Verwendungszweck soll der sein, dass ich meine geschossenen Fotos zwar auf den Notebook / Laptop speichern werde doch wenn dieser geklaut oder abhanden kommt, ich noch eine Datensicherung auf einer externen HDD habe.

Dabei sind mir besonders die beiden Hersteller Samsung und BestMedia aufgefallen.

Hier einmal die Platten von Samsung:

Abmessung:

HxBxT =15,5mm / 62mm / 87mm

Gewicht = 88 Gramm

Hersteller Infosdatenblatt…

Samsung S 1 Mini externe Festplatte HDD 1,8 Zoll HX-SU012BA

Samsung S 1 Mini externe Festplatte HDD 1,8 Zoll HX-SU012BA

Und hier einmal die Festplatten von BestMedia:

Abmessung:

HxBxT =12mm / 65mm / 115mm

Gewicht = 105 Gramm

Hersteller Infosdatenblatt…

BestMedia Platinum MyDrive 120GB 1,8 Zoll externe Festplatte

BestMedia Platinum MyDrive 120GB 1,8 Zoll externe Festplatte

  • Platinum MyDrive 1,8 Zoll – 120GB – Preis 65,39€ – Online Shop

Optisch gefallen mir die Festplatten von BestMedia besser. Diese sind zwar minimal grösser als die von Samsung, doch wegen wenigen Millimeter macht das keinen Unterschied.

BestMedia Platinum MyDrive ext. Festplatte 120 GB Hi-Speed USB

Cooles Design und praktische Grösse – Die Platinum externe HDD von BestMedia

BestMedia Platinum externe Festplatte

BestMedia Platinum externe Festplatte

Ich habe mir vor kurzem eine neue Festplatte zugelegt um eine bessere und sicherere Lösung für meine Daten zu haben, jeder kennt die alten Festplatten aus dem vergangenen Jahrzehnt, die riesengrossen Sata Festplatten mit Stromanschlus für die Steckdose und einem USB Ausgang.

Das gehört mittlerweile der Vergangenheit an, es sei denn es ist eine mit HDMI Ausgang und hat 1 Terrabyte Mindestgrösse, was aber nur zum Heimkino gebrauch geignet ist, wenn es aber darum geht schnell Daten rüber zu speichern, dann wars das mit dem praktischen nutzen dieser Festplatten, weil mann meistens um setcken muss, anschliessen und dann nochmal an den Fernseher oder irgendwo anders, fällt sie einem zufällig auf den Boden wars das mit der Festplatte und mann kann sich gleich eine neue kaufen gehen, der Nachteil von Speichersticks, bei grossen Daten dauert der Transfer einfach zu lange.

BestMedia Platinum MyDrive ext. Festplatte 120 GB Hi-Speed USB

BestMedia Platinum MyDrive ext. Festplatte 120 GB Hi-Speed USB

Doch zum arbeiten und mit viel Datenverkehr auf mehreren Arbeitsplätzen oder auch mobil am Laptop ist die Bestmedia Mydrive der neue Standart in der neuen Speichermedientechnologie. Ganz easy und nur mit USB Anschlus arbeitet die neue Mydrive, kein Lüftungsgeräusch, extreme zuverlässigkeit, perfekt zum mitnehmen, und schockresistent, kann auchmal auf den Boden fallen und nichts passiert, da die meisten Software Programme mittlerweile eine portable Version anbieten kann mann auch sehr viele Programme auch gleich von der Festplatte aus auf einem beliebigen Desktop oder Leptop nutzen. KOMPATIBEL mit WINDOWS – MAC – LINUX

Es gibt sie auch in anderen verschidenen Farben und Kapazitätsgrössen siehe hier…

Kostenpunkt 74€ mit drei Jahre Garantie bei Mindfactory.de

Allgemeine Daten:

  • Gerätetyp:     Festplatte – extern
  • Breite:     6.5 cm
  • Tiefe:     11.5 cm
  • Höhe:     1.2 cm
  • Gewicht:     105 g
  • Farbe:     Transparent
  • Festplatte
  • Formfaktor:     4.6 cm ( 1.8″ )
  • Formfaktor:     4.6 cm ( 1.8″ )
  • Kapazität:     120 GB
  • Schnittstellen Typ:     Hi-Speed USB
  • Puffergröße:     8 MB
  • Leistung
  • Übertragungsrate Schnittstelle:     480 Mbit/s
  • Spindelgeschwindigkeit:     5400 rpm
  • Erweiterung / Konnektivität
  • Schnittstellen:     1 x Hi-Speed USB – USB Typ A, 4-polig
  • Verschiedenes
  • Enthaltene Kabel:     1 x USB-Kabel – extern
  • Stromversorgung:     USB-Bus

Neuer Aldi PC

Seit gestern im Handel

Aldi PC Medion

Aldi PC Medion

Der neue Aldi PC für 599,-€ scheint ein richtig gutes Schnäppchen zu sein. Denn in den vergangenen angeboten war immer ein bisschen zu schwache Rechenleistung verbaut. Doch diesmal punktet der Rechner besonders mit der Grafikkarte.

Hier einmal die Daten des Rechners:

  • AMD Phenom II x4 925 Quad Core Prozessor 2,8Ghz
  • ATI Radeon HD5670 DirectX 11 mit 1.024 MB GDDR5 (Hier ein Grafikkartenvergleich…)
  • 1,5 TB Festplatte (wie schnell die ist wird nicht erwähnt, wahrscheinlich Standard 7.200)
  • 4 GB DDR3 (auch hier keine genaueren Daten, Takt Frequenz fehlt, vermutlich 800 Mhz oder 1066 Mhz)
  • DVD Brenner
  • WLAN, Firewire, Win 7 Home Premium, 8 Kanal Surround Audio, Multikartenleser und Office Student 2007

Erhältich seit dem 18.03.2010 in allen Aldi Süd Filialen.

Für diesen Preis ist das ein guter Rechner, früher hätte man für diesen Preis keinen PC erhalten der auf der bereits von der verbauten Technik bei den besseren mitspielt.

Mit der Grafikkarte lassen sich aktuelle Spiele zwar spielen aber ich denke nicht, dass diese in hoher Auflösung sehr flüssig laufen. Jedoch verfügt diese Karte bereits über das neue DirectX 11. Diese Grafikkarte ist mit einer 9800GX von Nvidea vergleichbar. Und dieses Model ist schon ca. 2 Jahre alt. Kostenpunkt für die HD 5670 ca. 70-90€ im Internet.


Laptopkauf Orientierung

Auf was muss ich beim Laptopkauf achten

Laptops

Laptops

In diesem Artikel gehe ich einmal kurz auf die wichtigsten Merkmale beim Laptopkauf ein:

  1. Display LED (hier kommt es darauf an wie gross es sein soll. Optimal sind 15 Zoll. Man sollte hierbei beachten, umso grösser das Display, umso schwere der Laptop und umso hungriger der Laptop nach der Akkuleistung. Ausserdem muss man sich noch überlegen ob man einen spiegelnden oder matten Display möchte. Die meisten sind jedoch spiegelnde. Diese sind zwar Farbintensiver aber dafür wird das Erkennen auf einem Display bei Lichtstrahlen schwieriger. Der Display sollte unbeding ein Display mit LED Hintergrundsbeleuchtung sein. Verbraucht weniger Strom ist dünner und ist heutzutage morderner Standard.)
  2. Prozessor CPU iSerie (Es sollte mittlerweile schon ein Prozessor der neuen Generation „i“ sein. Diese fangen bei i3 an. Ab 2,13Ghz sind diese ausreichend.)
  3. Arbeitsspeicher DDR3 1066Mhz (Es sollten 4GB sein und ganz wichtig diese sollten mit 1066Mhz getaktet sein. Denn bei dem Arbeitsspeicher wird oft nur mit den GB geworben und die Mhz weggelassen. Diese sind aber nicht sehr unwichtig.)
  4. Grafikkarte (Hier ein Link mit Vergleichen „GrafikkartenCheck“. Und hier einmal alle Laptop Grafikkarten mit Benchmark Vergleichen „Grafikkarten Benchmark“. Bei der Auswahl der Grafikkarte sollte auch in betracht gezogen werden, dass wenn diese umso Leistungsstärker ist umso mehr Strom Verbraucht.) CHIP.de Artikel (welche Grafikkarte für welchen Typ von User am besten geeignet ist).
  5. Festplatte 250GB (Ein Standard Laptop sollte 320Gb Festplattenspeicher haben. Doch sogar wenn diese nur 250GB betragen genügt das für die meisten von uns. Denn für alle die viele Daten speichern möchten empfehle ich eher eine externe Festplatte. SDD Festplatten sind zwar die Zukunft jedoch aktuell noch zu teuer.)
  6. Laufwerk DVD-Brenner 8x (Ein normaler DVD-Brenner mit einer Schreibgeschwindigkeit von 8 genügt vollkommen.  Ich würde aktuell gerade bei günstigeren Laptops auf Blue-Ray Laufwerke verzichten, da diese nur Spielraum für andere wichtige Komponente wegnehmen. Ein Blue-Ray Laufwerk kostet noch einiges mehr für den Hersteller und da wird dann natürlich wo anders gespart.)
  7. Sonstige Sonderausstattungen: (Was dabei sein sollte nach Wichtigkeit: WLan 802,11, CardReader, WebCam, HDMI Port, Bluetooth, VGA Port)
  8. Mir persönlich ist ein Ziffernblock sehr wichtig. ich habe bei einigen Herstellern gesehen (Acer), dort wird viel Platz für irgendwelche Mediatasten verschwendet und dafür kein Ziffernblock rechts angeboten. Zahlen über ein solchen Ziffernblock ein zu tippen geht um einiges schneller.

Hier eine Website die eine sehr gute Laptopsuche anbietet „notebookinfo.de„.

Ein gutes Preisleistungsbeispiel ist der aktuelle Lidl Laptop von Dell.

Hier einmal die Werte:

Die Ausstattung des Lidl-Notebook Dell Inspiron 15 im Detail:

  • Intel Core i3-330M-Prozessor (2,13 GH z, 3MB shared L3 Cache)
  • 4 GByte RAM
  • 500 GByte Festplatte
  • ATI Mobility RADEON HD 4330-Grafikkarte mit 512 MB
  • 8-fach Multinorm-Brenner
  • Integrierte Webcam mit 1,3 Megapixeln und Mikrofon
  • 7in1-Cardreader
  • WLAN nach b/g/n-Standard und Bluetooth
  • Windows 7 Home Premium 64 Bit
  • Home & Student 2007 mit Upgrade-Möglichkeit auf Office 2010
  • McAfe Security Center 10.0 (15-Monate-Vollversion OEM)
  • Integrierter Ziffernblock mit 10 Tasten
  • 3 x USB, 1 x HDMI
  • Preis: 599 Euro
  • Erhältlich ab: Montag, 8. März 2010

Welcher Laptop auch noch eine sehr gute Alternative darstellt ist ein Apple Laptop, dass „MacBook Pro 15 Zoll 2.53Ghz“ für 1.599€.  Nicht unbedingt günstig aber dafür sehr stabil und vom Design her praktisch und ein hinkucker.

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Ist das Vernichten von Central World gerechtfertig gewesen?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare