Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „amateur“

Al-Gaddafi droht jedem Demonstranten

Die Zeiten werden hart für das libysche Volk

Libyen im Bürgerkrieg

Libyen im Bürgerkrieg

Al-Gaddafi ist heute im Fernsehen aufgetreten um einerseits zu zeigen, dass er nicht in Venezuela im Exil lebt, sondern immer noch in Tripolis sich aufhält. Er drohte unterdessen weiter der Bevölkerung gegen ihn zu kämpfen.

Er werde alles in seiner Macht stehende unternehmen um gegen die Aufstände zu kämpfen. Wenn es nötig ist, werde er sogar als Märtyrer sterben wollen.

Al-Gaddafi hat Schwarzafrikaner angeheuert die durch die Städte patroullieren. Diese schiessen scharf auf die Bevölkerung. Al-Gaddafi hat sehr viele Anhänger von stark gewaltätigen Terroristenführer und Stammesführer bzw. Präsidenten.

Mit normalen Passagierflugzeugen werden Söldner aus schwarzafrikansichen Ländern eingeflogen. Diese sprechen nicht arabisch.

Obwohl das Internet und das Handynetz angeblich gesperrt wurde, findet man immer wieder Amateur Videoaufnahmen von Einheimischen aus Tripolis.

Die Grenzen zu Libyen werden stark bewacht. Anscheinend kommen nur Ausländer über die Grenzen. So erzählten Tunesier, die über die tunesische Grenze wollten, dass Sie Geld und das Handy abgeben mussten.

Die deutsche Lufthansa fliegt Sondermaschinen nach Tripolis um alle deutschen aus Libyen zu holen.

Die Situation muss bedeutend extremer eingeschätzt werden als die in Tunesien oder Ägypten.

Wie dieses Amateur Video unten zeigt, schießen auch Demonstranten scharf auf Ihre Gegner. Somit sind Verletzungen von unbeteiligten nicht ausgeschlossen.

Amigos Unidos – Jetzt auch auf YouTube, Facebook und Twitter

Folgen Sie Amigos Unidos über Facebook oder Twitter

Der Webblog Amiogs Unidos entwickelt sich prächtig. Immer mehr Besucher und dauerhafte Leser. Die Webseite ist nicht einmal ein Jahr alt und verzeichnet bereits über 22.000 Besucher pro Monat, Tendenz stark steigend!

Werden Sie ein Teil und nehmen Sie an Umfragen Teil oder kommentieren Sie Beiträge.

Bürgerkrieg in Ägypten

Es wird auf Demonstranten scharf geschossen

Proteste und Ausseinandersetzungen in Ägypten

Proteste und Ausseinandersetzungen in Ägypten

In Ägypten wurde für den 28.01.2011 eine Ausgangssperre für das gesamte Land verhängt. Diesem folgten nicht viele. Bereits schon am Tag, gingen besonders in der Hauptstadt Kairo, tausende auf die Straße. Die Situation gleicht einem Bürgerkrieg. Die aufgehetzte Menge griff die Polizei an und setzte mehrere Polizeifahrzeuge in Brand. Daraufhin wurde das Militär zur Verstärkung gerufen.

Am Tag wurde lediglich mit Tränengas geschossen. Allerdings wurde für die Nacht angeordnet mit scharfer Munition zu schießen.

Aus diesem Grund sind bereits mindestens 19 Tote und über 1.000 Verletzte.

Bürgerkrieg in Ägypten 28.01.2011

Bürgerkrieg in Ägypten 28.01.2011

Die Parteizentrale wurde in Brand gesetzt und die Zentrale eines Fernsehsenders sollte gestürmt werden.

  • Die Welle der Gewalt hält zu dieser Stunde noch weiter an.
  • Einige Ägyptische Webseiten von Fernsehsehnder sind nicht mehr online erreichbar!
  • Die USA warnt ihre Bürger vor reisen nach Ägypten. Delta Air streicht alle Flüge nach Ägypten ab Samstag!
  • Die Schweiz ruft ebenfalls ihre Bürger auf die Großstädte in Ägypten zu meiden!
  • Deutsche Fluggesellschaften haben noch keine Flüge nach Ägypten gestrichen (Die Lufthansa hat einen Flug nach Kairo für den 29.01.2011 um 13:15Uhr gestrichen / Außerdem wurde noch eine ankommende Maschine aus Kairo für 8:15 Uhr gestrichen)!!
  • Flüge aus den Urlaubsgebieten wie Hurghada sind nicht davon betroffen!
  • Das Auswärtige Amt in Deutschland hat bis jetzt noch keine Reisewarnung, aufgrund der aktuellen Ausschreitungen, ausgerufen!
  • Die Webseite des Flughafens in Kairo ist ebenfalls offline. es scheint als wären mehrere Webseiten in Ägypten offline!
  • Das Internet sowie das Handynetz ist seit Freitag morgen down/offline!

Dies ist der 700. Artikel auf Amigos Unidos!

Ausschreitungen in Tunesien nehmen weiter zu

Die Gefahr in Tunesien ist noch nicht vorüber

Ausschreitungen in Tunesien - Eine Gefahr für Touristen

Ausschreitungen in Tunesien - Eine Gefahr für Touristen

In Tunesien sind seit dieser Woche tausende von Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestieren auf den Straßen des Landes, besonders in Tunis, gegen den „ehemaligen“ Präsidenten Ben Ali. Sie beschimpfen ihn als Diktator. Mittlerweile hat er sich ins Exil abgesetzt und die Regierung wird von einer Übergangsregierung regiert.

Die Gewalt auf den Straßen hat deshalb aber nicht abgenommen. Viele Touristen haben ihren Winterurlaub deshalb vorzeitig abgebrochen.

Wie die unten stehenden Amateuraufnahmen zeigen, geht es durchaus nicht immer ganz friedlich zu.





Amateur Redakteur gesucht

Karriere online beginnen und erweitern

Breaking News

Breaking News

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten sich als Redakteur zu versuchen. Das Internet spielt dabei eine große Rolle. Denn nirgends woanders kann man so schnell seine News hinterlassen wie im Internet. Aktueller als das TV.
Dieser Blog wird mittlerweile von mehreren hunderten Besucher pro Tag besucht und sucht nach Redakteuren die eine geeignete Plattform suchen.
Interessenten können sich gerne anmelden unter registrieren und werden freigeschalten um ihre eigenen Nachrichten bzw. Artikel zu verfassen.

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Würdest du das "100 euro Steak" unterstützen?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare