Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



Artikel-Schlagworte: „3“

Falim der türkische Kaugummi

Der etwas andere Kaugummi im Test

Falim tuerkischer Kaugummi

Falim tuerkischer Kaugummi

Der wohl bekannteste türkische Kaugummi welcher es auch nach Deutschland geschafft hat ist wohl Falim. Diesen Kaugummi bekommt man nicht überall und ist auch nicht jedem sein Fall. Falim Kaugummi wird von der International tätigen Firma Mondelez International mit Hauptsitz in Deerfield Illinois USA, hergestellt und vertrieben. Mondelez ist der drittgrösste Nahrungsmittelhersteller der Welt nach Nestle und PepsiCo. Mondelez vertreibt unter anderem auch Produkte wie Milka, Ritz, Philadelphia, Nabisco, LU, Cadbury, Chips Ahoy!, Tuc sowie Toblerone.

Falim wird in verschiedenen Geschmacksrichtungen verkauft. Und genau da ist auch schon der Punkt weshalb er bei einigen nicht ankommt. Denn Falim ist wohl einer der Kaugummis welche tatsächlich vom ersten Biss ab keinen Geschmack haben. Das Aroma welches man riechen kann ist stark aber der Geschmack bleibt gänzlich aus. Interessant sind zudem die Nährwertangaben. Denn eigentlich könnte man den Kaugummi auch als Falim Zero verkaufen. Es gibt keinerlei Zucker, Fette oder sonst etwas. Doch dennoch ist dieser Kaugummi sehr beliebt. Besonders bei Türken da sie dieses Produkt mit der Kindheit oder dem Besuch in der Türkei verbinden.

Wer Falim nicht kennt sollte einen Versuch wagen und ihn ausprobieren. Der Preis für 100 Stück liegt im Handel bei ca. 4€.

Viel Vergnügen.



Schmeckt dir Falim Kaugummi?

View Results


Loading ... Loading ...

Mondelez International Kaugummi Falim - Zutaten und Inhaltsstoffe

Mondelez International Kaugummi Falim – Zutaten und Inhaltsstoffe

Mountainbike Erfahrungsbericht

Scott Spark 750 Fully im Test / Kaufempfehlung

Scott Spark 750 Erfahrungsbericht

Scott Spark 750 Erfahrungsbericht – Quelle: scott.com

Wer sich ein neues Fahrrad, speziell ein Mountain Bike, zulegen will steht wie bei fast allem vor einer riesen Auswahl an Fahrrädern. Das richtige zu finden ist wirklich nicht einfach und hängt auch von den persönlichen Vorlieben ab.

Nach etlichen Überlegungen habe ich mich allerdings für das Scott Spark 750 entschieden. Dieses Fahrrad aus dem Hause Scott besticht durch einige Merkmale auf die ich gleich genauer eingehen werde. Grundsätzlich steht der Hersteller Scott für solide und qualitativ sehr hochwertige Fahrräder. Diese haben allerdings auch seinen Preis und sind dementsprechend auch nicht preisgünstig. Wer allerdings regelmässig vor hat zu fahren und ein Bike haben möchten welches einige Zeit halten soll, sollte sich das Scott Spark 750 genauer anschauen.

Hier erst einmal einige wichtigen Eckdaten /Scott Spark 750:

  • Fox 32 Float Performance Air Fit4 Gabel
  • Weiterentwickelter Fox Float DPS Dämpfer
  • 15mm Steckachse vorn
  • Leichter als das Vorgängermodell 
  • Veränderter, steilerer Vorbauwinkel (jetzt + oder -6 Grad)
  • Breiterer, komfortablerer 720mm Lenker
  • Rahmen: Scott Spark 700, 27,5 Zoll Alurahmen 
  • Dämpfer: Fox Float, Performance Elite, DPS / 3 Fahrstufen, Lockout, Traction, offen
  • Gabel: Fox 32 Float Performance Air, Fit4, 3 Stufen per Twinloc Fernbedienung, 120 mm Federweg
  • Schaltung: Shimano  optimierte 2 x 10fach 
  • Bremsen: Shimano Scheibenbremsen mit 180mm (vorn) und 160mm (hinten) Bremsscheiben
  • Radsatz: Syncros mit Formula- vorne und Shimano-Naben hinten
  • Gesamtgewicht: 12,50kg
  • Übersetzungsverhältnis minimal und maximal der Schaltung: leichtester Gang 0,67 (24-36Z.), schwerster Gang 3,45 (38-11Z.)
Scott Spark 750 Kaufempfehlung

Scott Spark 750 Kaufempfehlung

Mittlerweile bin ich gut 1’000km mit dem Mountainbike gefahren. Meine Touren sind sehr abwechslungsreich. Berg- und Talfahrten sowie Schotter als auch geteerte Wege bzw. Strassen. Besonders gut gefällt mir die Möglichkeit direkt am Lenker die Dämpfer zu deaktivieren sowie nur auf ein sehr geringen Federweg zu verstellen. Dies ermöglicht Anstiege deutlich besser zu beweltigen. Die Federung generell arbeitet sehr gut und schluckt alle Unebenheiten. Die Gangschaltung besteht aus 2×10 Schaltungen. Dies hat den Vorteil das nicht so viel in den grossen Gängen geschaltet werden muss. Eine straffe kurze Übersetzung schafft schnelle Schaltwege. Das Fahrrad kostet zurzeit noch 2’599€.

Das Fahrrad ist äusserst leicht und hält allen Belastungen stand. Auf geteerten Strassen ist man trotz der breiten Reifen schnell unterwegs. Auch die Eigenschaft und Qualität des Fahrrads nach einem Sturz konnte ich schon leider testen. In einer Kurve mit ca. 50kmh ist aufgrund rutschigem Untergrund der Vorderreifen weggerutscht und ein Sturz war unvermeidbar. Das Fahrrad hielt und trotz einger Schrammen am Lack und am Sitz gibt es keine technischen Probleme mit den Hebeln etc.

Desweiteren habe ich mir zu diesem Fahrrad noch einige Lampen LED sowie Schutzbleche gekauft. Zu den Lampen kann ich nur sagen. Die LED Stirnlampe schafft mir ihren 5000 Lumen eine enorme Lichtausbeute. Man schleppt zwar bei allen stärkeren Lampen einen Akku mit sich aber dafür ist es Taghell. Und alle die Vorhaben auch bei Nacht im Wald mit hoher Geschwindigkeit unterwegs zu sein, sollten auf eine starke Leuchtkraft nicht verzichten. Gerade Stirnlampen bieten einen riesen Vorteil. Denn wer schnell um die Kurven fährt benötigt Licht in Blickrichtung sprich in die Kurve hinein. Andereseits muss man abbremsen da die Kurve nicht genügend ausgeleuchtet wird. Kurvenlicht ist ja keine neue Erfindung siehe Autohersteller. Den Helm von Scott habe ich mir deshalb geholt da dieser farblich perfekt zum Bike passt. Ausserdem bietet er noch eine speziellen Schutz welcher das Hirn schützten soll. Die Schutzbleche sind extra breit und halten viel Schmutz auf. Wenn auch leider nicht alles aber das ist bei einer Waldfahrt durch unbefestigte Strasse leider unmöglich. Diese Schutzbelche machen das beste draus und sehen zudem noch cool aus. Der Fahrradcomputer ist von Sigma und bietet zu den normalen Funktionen noch die Höhenmeter. Was ich leider nicht verstehen kann warum es keine Fahrradcomputer gibt in dieser Preisklasse welche die Himmelsrichtung mit anzeigen. Sollte ja keine grosse technische Hürde darstellen. Siehe Amazon Links unten.

Hotelpreisvergleich von Großstädten

Die Metropolen der Erde und ihre Hotelpreise

Züri City Hotelpreisvergleich

Züri City Hotelpreisvergleich

Die Amigos Unidos Redaktion wollte einmal wissen, welche Stadt eigentlich, pro Übernachtung, am teuersten ist. Dafür wurden einige große Metropolen weltweit ausgesucht.

Folgende Städte wurden von uns untersucht:

  1. Bangkok
  2. Barcelona
  3. Berlin
  4. London
  5. Tokio
  6. Zürich

Damit ein genauerer Vergleich möglich ist, haben wir jeweils die ersten sechs Hotels ausgewählt, welchem am nächsten zum Stadtzentrum stehen. Dies sollte dem normalen Tourist ebenbürtig sein.

Damit ein Endergebnis erzielt werden konnte wurden alle Hotels, welche als erstes angezeigt wurden summiert. Dabei wurden die Preise addiert und durch die Anzahl (sechs) der Hotels geteilt. Dies sollte dann dem Durchschnittspreis eines Zimmers für zwei Personen pro Nacht entsprechen. Außerdem werden noch die Anzahl der Sterne der ausgewählten Hotels notiert.

Der Zeitraum wurde für Mitte August festgelegt.

Durchschnittspreise im Hotelpreisvergleich

  1. Bangkok Ø 59,43€ – bei (3x 5 Sterne, 2x 4 Sterne & 1x 3 Sterne)
  2. Barcelona Ø 118,51€ –  bei (6x 4 Sterne)
  3. Berlin Ø 117,35€ – bei (3x 5 Sterne & 3x 4 Sterne)
  4. London Ø 216,50€ – bei (2x 5 Sterne & 4x 4 Sterne)
  5. Tokio Ø 152,90€ – bei (6x 5 Sterne)
  6. Zürich Ø 302,73€ – bei (1x 5 Sterne & 5x 4 Sterne)

Der Vergleich zeigt deutlich in welchen Großstädten es sich im Schnitt günstiger residieren lässt.

Die günstigen Durchschnittshotelpreise pro Nacht und Stadtzentrumnah

  1. Bangkok          59,43€
  2. Berlin              117,35€
  3. Barcelona    118,51€
  4. Tokio              152,90€
  5. London         216,50€
  6. Zürich          302,73€

In Zürich wohnt man mehr als 400% teurer als in Bangkok. Wer sich für Bangkok entscheidet kann dort für den gleichen Preis fünf Nächte bleiben. Hingegen es da für Zürich nur für eine Nacht reichen würde.

Dass die Unterschiede so extrem ausfallen hatten wir uns vorher auch nicht gedacht. Was allerdings etwas merkwürdig ist, ist das Berlin und Tokio so günstig ausfallen.

In den kommenden Tagen werden wir diesen Hotelpreisvergleich für die beliebtesten Urlaubsziele ausweiten.

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Sollte Karl Theodor zu Guttenberg das Amt niederlegen?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare