Archiv für die Kategorie „Österreich“

Deutschland kämpft sich aus der Vorrunde

EM 2016 Vorrundenspiele sind vorüber

Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Alle Vorrundenspiele hat bis jetzt noch kein Team gewonnen. Wales überraschte und führt die Gruppe B an. Der aktuelle Weltmeister Deutschland schafft es nur auf sieben Punkte. Frankreich und Spanien schafften es nur auf insgesamt sechs Punkte. Überraschend ist allerdings, dass sie nur zweiter in ihrer Gruppe geworden sind und Kroatien die Gruppe anführt.

Einen wirklichen klaren Favoriten konnte man bei den vergangenen Spielen nicht wirklich ausmachen. Es ist je lediglich so, dass die schwächeren Teams wie Wales eher stärker in Erscheinung treten.

Die Ukraine enttäuschte und holte nicht einen einzigen Punkt. Damit scheidet die Ukraine leider aus.

In der K.O. Runde wird es sicher noch einmal Überraschungen geben und jetzt kann die EM 2016 endlich beginnen.

 

Österreich Urlaub

Salzburg, Süd-Tirol, Italien, Schweiz und der Wolfgang See

Berge in der Schweiz in Samnaun

Berge in der Schweiz in Samnaun

In dieser einen Woche habe ich doch mehr gesehen als ich eigentlich geplant bzw. dachte zu sehen. In den ersten Tagen besichtigten wir die Stadt Salzburg die unglaublich nahe an

Salzburger Alt Stadt von oben

Salzburger Alt Stadt von oben

Deutschland grenzt. So nah, dass man oft versehentlich über die deutsche Grenze kommt.

Wir besichtigten dort einige Museen. Eines davon kann ich weiter empfehlen. Das Natur Museum bietet einiges zu sehen und ist nicht ganz so teuer. Hingegen, dass Musuem der modernen Kunst eher weniger mein Fall war und auch noch ziemlich teuer war. Erwin Wurm ist eben nicht mein Geschmack.

Das Schloss ist ebenfalls ein Ausflug wert. Generell muss man aber sagen, dass Salzburg eine teure Stadt ist. Die meisten Parkplätze verlangen 2,50€ die Stunde an Parkgebühren. Billiger kommt man ausserhalb der Alt-Stadt über den Salzach-Fluss weg.

Weiter ging es dann, in das nicht ganz soweit entfernte Sankt Wolfgang. Dort wo auch das berühmte Hotel Restaurant „Das weiße Rössl“ steht. Wenn man einen schönen Tag im Sommer erwischt lohnt sich eine Bootsfahrt mit einem kleinen Elektroboot auf dem Wolfgangsee. Eine halbe Stunde kostet ca. 9€ und man kann sich die Stadt und die Gegend um den See herum von einer ganz anderen Perspektive ansehen.

Im weißen Rössl am Wolfgangsee

Im weißen Rössl am Wolfgangsee

Da wir unbedingt noch eine Salzbergwerk anschauen wollten entschieden wir uns für das Salzkammergut in Hallstatt.

Hallstatt liegt nochmal ungefähhr 30min vom Wolfgangsee entfernt. Dieses kleine Dörfchen ist nur über einen Tunnel zu erreichen. Man kommt sich dort vor wie in einem komplett abgeschiedenen Dörfchen. Die Häuser sind sehr eng an die steile Bergwand angebaut und sind mit sehr vielen schönen Blumen verziert.

Hallstatt liegt am Hallstätter See. Dieser ist, geschätzt, genauso gross wie der Wolfgang See. Nur das es dort etwas ruhiger zugeht, zumal im Hauptteil von Hallstatt ein „Autoverbot“ herscht.

In Hallstatt liegt in weiteren 800m Höhe das älteste Salzbergwerk der Welt 17jhd. Dieses erreicht man über einen Lift. Der Eintritt und die Fahrt mit dem Lift ist einwenig teuer. Die komplette Tour mit Führung kostet ca. 24€ gekostet und dauerte ungefähr 2 Stunden.

Im Berg selbst ist es im ganzen Jahr über gerade einmal 8° kalt. Bei einer Luftfeuchtigkeit von 65% war das ein enormer unterschied zu draussen, ca. 31°.

Hallstätter See in Österreich

Hallstätter See in Österreich

Die Tour beinhaltete einige Videos, Erläuterungen und zwei Rutschen. Die dortige Rutsche ist übrigens mit 65m die längste Bergwerkrutsche der Welt.

Am Hallstätter See wird es früh dunkel da die riesigen Berge die um den See liegen, früh hinter den 2.000er verschwindet.

Für gestern hatte ich mir eine besondere Tour ausgedacht. Diese sollte nach Süd-Tirol (Merano) über San Valentino alla Muta in die Schweiz nach Samnaun und wieder zurück nach Salzburg führen. Insgesamt beanspruchte diese Tour knappe 700km und mehrere Stunden Fahrtzeit. Den die

Wege zu den entlegenen Dörfern in den Alpen sind steil und kurivg. Während diesem Tagestrip überquerten wir 8 mal die Grenze und besuchten 4 Länder.

Der erste Punkt der Reise war Merano oder in deutsch Meran in Süd-Tirol. In dieser Stadt war es sehr heiß. Das Termometer erreichte kurzzeitig mehr als 34°. Merano selbst hat mich nicht so gut gefallen. Eher die Landschaft drum herum. Die Fahrt weiter nach San Valentino ging durch das komplette Tal. Die Strecke war sehr schön aber leider auch sehr stark befahren.

Merano Süd-Tirol Italien

Merano Süd-Tirol Italien

San Valentino alla Muta war nicht so interressant wie die Geschichte um den Lago di Resia (Reschsee). Dort wurde vor über 50 Jahren beschlossen das kleine Dörfchen, wo jetzt der künstliche Stausee Lago di Resia liegt, zu zerstören. Das einzige was noch an die damalige Zeit erinnert ist der alte Kirchturm der noch aus dem Wasser ragt. Dieser wurde, nachdem diese Kirche bei der Sprengung nicht ganz kaputt ging, als Denkmal stehen gelassen. Jetzt ragt nur noch dieser eine Turm aus dem Wasser. Die Dorfbewohner wurden zwangs enteignet und mussten aus der Gegend verschwinden.

Der Lago di Resia ist sehr klar und sauber. Es gibt um diesen künstlichen See jedoch keine besonderen Cafes oder Restaurants die zum längeren Verweilen einladen. Der See selbst ist sehr klar und sehr frisch. In den wenigen warmen Tagen im Jahr ist es dort bestimmt sehr angenehm dort baden zu gehen. Um den See herum ist ein sehr steiniges Seeufer.

Die letzte Stadt und damit auch das vierte Land der Tagestour war Samnaun in der Schweiz. Dieses kleine winzige und versteckte Dörfchen liegt am ganz rechten Zipfel der Schweiz. Man kommt nur von der Westseite von Sankt Moritz oder von der östlichen Seite vom Lago di Resia dorthin.

Lagi di Resia - Reschsee bei San Valtenio alla Muta

Lagi di Resia - Reschsee bei San Valtenio alla Muta

Samnaun selbst liegt 1.840m hoch und wird umschlossen von bis zu 3.400m hohen Bergen.

Es ist relativ frisch dort oben. Es waren ca. 19° und es hatte erst leicht dann bei der Weiterfahrt stark geregnet. Der Grund weshalb Samnaun

relativ bekannt und gut besucht ist, ist der, dass es ein Zollfreie Zone ist. Ähnlich wie im Duty Free Laden im Flughafen kann man dort genauso günstig Zigaretten (ca. 30€), Parfüm, Alkohol (Jack Daniels 1l 17€) oder Tanken (Diesel 0,90€) einkaufen.

Die Gegend um diese Dörferkette von Samnaun liegen in einer Traumhaften Berglandschaft. Die Hotels und Häuser des Dorfes sind schön verzierrt und luxuriös. Ein Warzeichen ist das Murmmeltier. Eines habe ich sogar selbst gesehen im Gletscherspalt auf einem

Berg. Die Tiere sind leider sehr schreckhaft, Daher bekommt man sie wenn dann nur von weiter ferne zu sehen. In dem gesamten Dorf Samnaun kann man mit Euro bezahlen. Was wirklich besonders ist, ist das man sogar das Wechselgeld in Euro zurückbekommt. Die Menschen dort sind sehr nett. Die meisten Geschäfte haben bis 19:00 Uhr im Sommer geöffnet.

Der Kirchenturm vom Lago di Resia

Der Kirchenturm vom Lago di Resia

Somit hat man genügend Zeit sich in den Zahlreichen Läden um zu sehen und das eine oder das andere zu erwerben.

Der Preisvergleich lohnt sich, denn nicht alles ist unbedingt auch billiger wie in der Heimat!

Weiteres zu diesem Kurztrip hier…

Heute waren wir beim Aiderbichel, dass ist eine grosse Aufnahmestation für misshandelte Tiere. Es gibt verschiedene Bauernhöfe wo die Tiere gehalten werden. Einer davon steht in Deutschland/Bayern.

Die meisten Tiere laufen im ganzen Areal wo auch die Besucher sich aufhalten frei herum. So kommt es oft vor, dass wenn man sich herumdreht, dass ein Esel oder eine Ziege hinter einem steht. Einige Tiere dort sind noch sehr schreckhaft. Da dieses Gut den Tieren gewidmet ist, fleigen dort auch sehr viele Tauben umher. Man sollte stehts aufpassen. Denn oft kommt etwas unerwünschtes von oben herab. Zu sehen sind dort vorallem, Pferde, Esel, Ziegen, Schweine und Hühner. Ausserdem gibt es noch einige Füchse und Hasen. Im Sommer sind besonders die Bremen Fliegen die von den Pferden angezogen werden sehr nervig.

Samnaun Schweiz - Zollfreie Zone in den Alpen

Samnaun Schweiz - Zollfreie Zone in den Alpen

Denn diese hinterlassen beim Mensch sehr unangenehme Stechwunden. Man sollte deshalb besser längere Sache tragen und evtl. Mückensalbe auftragen.

Den letzen Ausflug wollen wir morgen nach Berchtesgaden machen. Also wieder in heimisches Gewässer.

Anschliessend geht es weiter nach München wo wir noch Schlossneuschwanstein besichtigen wollen. Auch wenn wir hier bereits viele schöne Schlösser gesehen haben, ist dieses Schloss doch etwas ganz besonderes.

So jetzt sind wir wieder zurück in der Heimat!

Am Samstag waren wir leider nur in der Allianz Arena da wir sehr lange mit der U-Bahn brauchten. Doch dort machten wir bei einer Führung mit die bis in die Umkleidekabine des FC Bayern München führte. Dort sind Bilder über jedem Spint aufgebaut, damit jeder sofort sieht wo er sitzt.

Am Sonntag war dann endlich das Hofbräuhaus dran. Dort bekamen wir sehr gut um kurz vor 11:00 Uhr morgens einen Platz.

Hofbräuhaus München von innen

Hofbräuhaus München von innen

Die Preise sind recht moderat für die Münchner Innenstadt. Ab 12:00 Uhr fängt die Band an, bayerische Musik, zu spielen.

Um diese Zeit wird es dann sehr voll im Hofbräuhaus. Denn dann ist kein Tisch mehr frei und die Menschen stehen bereits schon wartend im Flur.

Wie es da Abneds zugeht kann man sich denken (wie beim Oktoberfest).

Anschliessend ging es noch kurz zum Marienplatz wo das grosse weltbekannte Rathaus steht und weiter zur BMW Welt.

Die BMW Welt ist bereits ein Erlebnis wert. Sie ist kostenlos und bietet unter anderem alle aktuellen Modelle, Concept Cars, neue techniken, Erlebnis Bereiche und einen Shop als auch ein Bistro.

Weiter ging es danach zum anderen Gebäude in das neue BMW Museum.

Dortwird die BMW Geschichte gezeigt. Man trifft viele alte Modelle wieder die mit reichlich Lesestoff versehen sind. Das einzige Modell welches dort nicht zu sehen war, war die 8er Modellreihe die in den 90igern gebaut wurde.

In dem Museum ist man recht schnell fertig. Weiter geht es weiter oben, gegen ein erneutes Entgelt, zu dem Zukunftsbereich.

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein

Diesen habe ich allerdings nicht besichtigt.

Am letzten Tag Montag ging es über Umwege noch am Schloss Neuschwanstein vorbei. Wir wollten dieses wundervolle Schloss eigentlich von innen sehen. Doch bei den extremen Massen an Touristen ist mir die Laune sehr schnell vergangen.

Alleine um das Ticket zu erhalten, welches 9€ kostet, hätte ich schätzungsweise eine bis ein einhalb Stunden anstehen müssen. Wer weiss wie es im Schloss zugegangen wäre.

Insoweit war das alles.

Viel Vergnügen beim anschauen.

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Sind Sie für ein generelles LKW Überholverbot auf Autobahnen?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare