!!- - Breaking News - -!!

Carcamping – Die günstige Alternative

Carcamping ist wohl die günstigste Alternative zum Hotel

Es ist immer mehr in Mode, das Carcamping. Man fährt durch die Gegend und übernachtet einfach dort wo man möchte. Dies ist zwar nicht für jederman aber mit etwas Vorbereitung ist es ein super Erlebnis.

Carcamping - Autocamping

Carcamping - Autocamping

Einige Länder bieten bereits extra Stellplätze für Carcamper an. So sieht man in

Italien zum Beispiel häufig an Rasstätten grüne aufgespannte

Sonnensegel. Diese schützen vor der morgentlichen Sonne, denn im Auto wird es schnell heiss. Bei kälte hilft nur die Decke, denn vorheizen bringt nur für sehr kurze dauer etwas. Rastätten in Italien sowie in Spanien sind sehr gut für Carcamper ausgerüstet. Diese bitten ein grosses Bad rund um die Uhr an. Diese sind auch sehr sauber. In der Regel kostenlos und manchmal sogar mit Dusche.

Weiter ist es auch ein Irrglaube, dass bei geschlossenen Fenster, man ersticken kann. Es gibt soviele Luftschlitze wo frische Luft hinnein strömen kann, dass es nicht möglich ist zu ersticken. Allerdings sollte man nicht zu lange den Motor laufen lassen denn die Abgasse bleiben natürlich beim geparktem Auto hinten. Und diese Gase sind lebensgefährlich.

Ausserdem kann man auch nicht im Auto erfrieren, denn so einen guten Schlaf hat niemand. Ausser natürlich er ist betrunken oder in einem anderen rauschähnlichen Zustand.

Die Vorteile des Carcampens:

  • Unabhängig
  • kostenlos
  • Tolle Erlebnisse (In der Wildnis schlafen)
  • Mobil
  • Schneller wieder unterwegs (kein ein-auschecken)
  • Wenn der Beifahrer länger schlafen will kann man trotzdem weiter fahren 😉
  • Spontantripps, für nicht so gut verdiener, sind möglich

Nachteile des Carcampings:

  • Ungemütlich
  • „Gefährlich“ (Noch nichts bekannt, aber ist was anderes wie im Hotel)
  • mangelnde Hygiene
  • nicht auf Dauer möglich

Für Menschen die auch mit wenig Luxus zurecht kommen ist Carcamping eine Alternative. Für die eher empfindlichen unter euch ist es eher weniger was.

Beim Carcamping oder Autocamping erlebt man allerdings viel mehr als in einem Hotel. Denn man kann in abgelegenen Orten parken und bis spät in die Nacht noch die Wildnis geniessen.

Man sucht sich sein Fleckchen aus und kann solange fahren bis man eben zu Müde ist. Morgens früh ist die Weiterfahrt auch früher möglich (man kann sowieso schlecht schalfen) und fährt somit in kürzerer Zeit mehr Kilometer.

Wenn das Geld nicht stimmt und man trotzdem etwas von der Welt sehen möchte, ist ein Kurztripp mit Verbindung zum Carcamping bzw. Autocamping die perfekte Lösung.

Zu dem Punkt „Gefährlich“, ist eigentlich nur zu sagen, dass es nicht weniger gefährlich ist als wie in einer Grossstadt überfallen zu werden. Ich gehe nicht davon aus, und habe auch noch nichts davon gehört, dass Carcamper ausgeraubt oder angegriffen wurden.

Zu beachten ist allerdings, dass es nicht in jedem Land oder Gebiet es erlaubt ist im Auto zu übernachten. Ausserdem sollte man immer seinen Müll richtig wegwerfen und nicht auf die Strasse werfen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Login / Translation
    Google Translater Google Translater
Polls


Sollte der Hartz 4 Satz erhöht werden?

View Results


Loading ... Loading ...
letzten 50 Kommentare